1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von StormRH, 29. Dezember 2005.

  1. StormRH

    StormRH Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Guten Tag,

    Habe ein Problem. In unserem Haushalt ist ein analoger und ein digitaler Receiver. Und das Problem ist sobald ich mein digitalen Receiver einschalte verschwinden auf dem analogen Receiver dann einige Programme. Überwiegend die im horizontalem Bereich, aber wenn ich meinen digitalen wieder ausschalte sind sie wieder da. Kann da mir jemand vielleicht helfen?

    An der Schüssel ist ein Universal Twin LNB und dann ist noch zwischen der Schüssel und den Receivern ein Teil eingebaut(Sat Einbauschleus - Vertriebsbaustein). Das Teil hat zwei Eingänge und vier Ausgänge.

    Ich hoffe das mir jemand helfen kann bei meinem Problem.

    MfG
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    besorge dir mal 2 F kupplungen und überbrücke die beiden kabel vom TWIN LNB zu den receivern damit.
     
  3. StormRH

    StormRH Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Danke für die schnelle Antwort. Ich werde es morgen mal ausprobieren.

    Danke.

    MfG
     
  4. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    2 eingänge und 4 ausgänge sieht mir aus wie ein verteiler wie er früher an lowbandanlagen für DUAL lnb's zum verteilen beider polarisationen auf 4 receiver verwendet wurde. dieser eignet sich nicht für ein TWIN universal LNB.
    jedenfalls ist mir so.
     
  5. StormRH

    StormRH Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Die gesamte anlage wurde 1996 verbaut. Das alte LNB hatte ich gegen dieses Universal Twin LNB ausgetauscht.

    Also den analogen und den digitalen Receiver direkt ans LNB anschließen?

    Oder?

    MfG
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Das Problem ist folgendes... Früher zu Analogzeiten gabe es nur eine horizontale und eine vertikale Empfangsebene.
    Ein Twin LNB hat damals fest auf einem Anschluss die vertikale Ebene ausgegeben und auf dem anderen die Horizontale.
    Der Verteiler (Multischalter) mit den 2 Eingängen und 4 Ausgängen diente dazu den Receivern immer die passende Ebene zur Verfügung zu stellen.

    Der Receiver konnte mittels 14V (Vertikal) und 18V (Horizontal) den Multischalter entsprechend steuern, so daß eine Verbindung zum richtigen Anschluss des LNBs zustande kam.

    Irgendwann kam es allerdings dazu, daß die zu Verfügung stehende Bandbreite für die ganzen Satellitenprogramme nicht mehr ausgereicht hat.
    Deswegen wurde der Frequenzbereich nach oben erweitert.
    Der alte Frequenzbereich nannte sich nun Lowband, der weiterhin in eine horizontale und eine vertikale Ebene aufgeteilt blieb.
    Dazu kam das so genannte Highband, welches wiederum in eine horizontale und eine vertikale Ebene aufgeteilt war.

    Damit der Receiver zwischen allen 4 Ebenen umschalten konnte, kam ab diesem Zeitpunkt ein 22khz Steuersignal hinzu.
    Ohne Signal (0khz) empfing man nun das Lowband und mit 22khz Signal das Highband.
    LNBs hatten nun 4 Ausgänge, für alle 4 Ebenen und Multischalter 4 entsprechende Eingänge.

    Zudem kamen nun auch Twin LNBs auf den Markt, die schaltbare Anschlüsse hatten und die direkt vom Receiver mittels 14/18V und 0/22 khz umgeschaltet werden konnten.

    Verwendet man heutzutage einen schaltbaren Twin LNB mit einem alten 2/4 Multischalter kommt es zu folgendem Problem...
    Die meisten analogen Sender senden im Lowband, die meisten digitalen Sender im Highband.
    Benutzt man einen analogen und einen digitalen Receiver, ist es sehr wahrscheinlich, daß der analoge Receiver das Lowband empfangen will und der digitale Receiver das Highband.
    Der alte Multischalter kann allerdings nur zwischen Horizontal und Vertikal unterscheiden.

    Will nun der analoge Receiver Lowband Horizontal empfangen und der digitale Receiver Highband Horizontal werden beide Receiver an den selben Anschluss des LNBs weiter geleitet.
    Nur mit dem Unterschied, daß der analoge Receiver 0khz (gleich garnichts) und der digitale Receiver ein 22khz Signal abgibt.
    Der LNB schaltet also folglich an diesem Anschluss ins Highband um.
    Der analoge Receiver empfängt nun allerdings auch das Highband. Da sich allerdings im Highband nicht die gewünschten Sender befinden, bleibt das Bild auf dem Analogreceiver schwarz, solange der Digitalreceiver weiterhin das 22khz Signal sendet.
    Der analoge Receiver hat erst wieder Empfang, wenn der digitale Receiver entweder auch das Lowband oder eine andere Polarisation empfangen will, bzw. ausgeschaltet wird.


    Die billigste Lösungsmöglichkeit besteht nun, wie schon erwähnt wurde darin, den alten Multischalter zu überbrücken und die Receiver direkt am LNB anzuschließen.
    Allerdings muss der LNB dann alleine vom Receiver komplett mit Strom versorgt werden. Außerdem ist eine Miniaturausführung eines Multischalters direkt im LNB verbaut.

    Deshalb erreicht diese Lösung nie die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit einer Anlage mit aktivem Multischalter.
    Vor allem wenn die verlegten Kabel zwischen Receiver und LNB besonders lang/alt sind, kann es deshalb bei dieser Lösung zu Empfangsstörungen kommen.

    Gruß Indymal
     
  7. Tyl3r#Durd3n

    Tyl3r#Durd3n Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Hmmm...ich missbrauche diesen Thread mal weil ich keinen neuen erstellen möchte da mein Problem nahezu identisch ist aber ich noch weniger Ahnung habe von Sat Anlagen...

    Also ein Freund von mir hat heute seinen analogen gegen einen digitalen ausgetauscht.Als wir ihn nun angeschlossen hatten, konnten wir das tolle Bibel TV und einige weiter Sender sehen, aber von ARD ZDF usw war nix zu sehen.Habe ich das jetzt richtig verstanden das es an dem alten lnb liegen muss der ihm kein digitales Signal einspeisst?Analog muss weiterhin bestehen da seine Oma weiterhin mit einem analogen gucken möchte
    Lösungsmöglichkeit wäre dann ein neuer lnb der sowohl digital als auch analog ausgibt??Sehe ich das richtig???
    Noch einfacher gesagt schreibt mir einfach was neu gekauft bzw an der Anlage verändert werden muss...
    Über die jetzige Schüssel bzw lnb hab ich keine informationen..es wird aber etwas älteres sein...

    Sorry falls es ne dumme frage ist und danke im vorraus :D
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Les einfach mal meinen vorherigen Beitrag genauer durch, da steht eigentlich alles schon drin.
    Ältere LNBs sind nur nicht dazu in der Lage das Highband zu empfangen.
    Nur da sich im Highband die meisten digitalen Programme befinden, kann man mit einer alten Satanlage fast keine digitalen Sender empfangen.
    Bibel TV hingegen sendet z.B. im Lowband und ist somit empfangbar.

    Ob das empfangene Signal Analog, Digital, in HDTV oder sonstwie ausgestrahlt wird ist dem LNB hingegen vollkommen schnurzegal.

    Gruß Indymal
     
  9. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    dafür ist das forum da. nicht alle kennen sich aus.
    du siehst das im grossen und ganzen richtig.
    wenn er nur mit der oma zusammen eine satanlage betreibt, sollte es genügen sich ein TWIN universal LNB zu kaufen und das mit seinem auszutauschen. sollten noch mehr anschlüsse benötigt werden, dann kannst du dich ja nochmals melden
     
  10. StormRH

    StormRH Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Problem mit digitalem und analogen Receiver in einem Haushalt

    Hallo,
    Ich habe heute an dem Universal Twin LNB die beiden direkt angeschlossen. Also den digitalen an den einen Ausgang und den Analogen an den anderen Ausgang ohne irgend eine Weiche oder Verteiler dazwischen. Auf dem analogen Receiver sind alle Programme da, auch wenn mein digitaler an geschaltet ist. Aber bei meinem digitalem fehlen Programme wie Sat.1, Pro 7, usw.
    Aber wenn ich das Kabel vom analogen raus ziehe dann funktionieren die Programme, sie funktionieren nur nicht wenn der analoge auch mit an geschlossen ist.

    Und ein schönen Dank für die Hilfe bis jetzt. Vielleicht kann mir jemand da noch helfen.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2005

Diese Seite empfehlen