1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Problem automatische Verlängerung

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von the_kl, 25. Dezember 2006.

  1. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Nimms mir nicht übel das ich grinse.
    Die bisherigen Postings dazu klangen für mich deutlich anders:
    Aber nichts für ungut...
     
  2. swald

    swald Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Ich nehms dir nicht übel, aber ich weiß das ich gekündigt habe.
     
  3. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Ich glaube Dir, dass Du die Kündigung damals mit den Karten mitgeschickt hast.

    Nach Deinen ersten Postings zum Thema eidesstattlich Bezeugen (siehe Zitate meines letzten Postings) bezweifle ich lediglich, dass Du Dich jetzt wirklich daran erinnerst, die Kündigung in den Briefumschlag gesteckt zu haben, und das die Zeugin beim Einstecken der Karten und der Kündigung in den Briefumschlag anwesend war.

    Glücklicherweise spielt es weder hier in der Diskussion noch generell eine Rolle, was ich glaube. Solange Du Dich nicht unglaubwürdig machst, sollte es einmal drauf ankommen (was extrem unwahrscheinlich ist), ist alles paletti.
     
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.530
    Zustimmungen:
    3.574
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Selbst wenn, würde das keine Rolle spielen, denn ein Unternehmen, dass so einen Zirkus wegen eine Kündigung veranstaltet ist seine Kundschaft nicht wert, vorallem, wenn der Kunde ja nicht verlohren geht, sondern bereits wieder ein KOMPLETTABO hat!

    Aber weiter:

    Nein, sind sie schon lange nicht mehr. Egal ob Telefon, Strom, Zeitschriften, ja selbst der Bertelsmann Club. Fast alle sind mittlerweile (war nicht immer so) monatlich kündbar! Mindestlaufzeiten gibt es nur dann, wenn man aktiv was gesponsert (W-Lan Router) oder geschenkt (Topfset ;) ) haben will.

    Lediglich Mobilfunkabieter verlängern noch automatisch, aber da bekommst du wenigstens jedes mal ein neues Handy (alle 2 Jahre) und hast einen Bestandsschutz, d.h. Deinen Tarif behälst du immer, egal was passiert (es sei denn du willst wechseln)!

    Das du aber verlängert wirst und auch noch mehr bezahlen musst, deine Treue also bestraft wird (zu den dann gültigen Konditionen), ist absolut einzigartig. Das macht wirklich nur PREMIERE! Schon alleine, dass ein Kunde nach 2 Jahren bei automatischer Verlängerung plötzlich 4,99 € mehr zahlen muss (12 Monatsstrafe) ist eine Frechheit sondergleichen. Schließlich war der Kunde nicht nur 2 Jahre Kunde, sondern 3, oder länger!

    PREMIERE vermarktet sich als exklusives Luxusprodukt. Bei 3 Millionen Kunden von 41,7 Millionen Rundfunkteilnehmern ist das auch tatsächlich so.
    PREMIERE ist der Mercedes unter den TV Sendern. Wenn ich zu Mercedes gehe und mich für eine S-Klasse interessiere, erwarte ich, dass man mir die Karre für einen Tag zur Probe mitgibt und mich auch sonst wie Gott in Frankreich behandelt. Bei Premiere gibts höchstens ne Warteschleife ... kostenpflichtig versteht sich!

    Richtig. Bei jedem Unternehmen passieren Fehler. Es kommt aber darauf an, wie man damit umgeht, also ob man als Unternehmen in der Lage ist, auch einfach mal Entschuldigung zu sagen, wenn was schief geht. Alle diese Firmen können das, nur Premiere tritt selbst wenn sie unterliegen nochmal nach!

    DAS ist der entscheidende Unterschied!
     
  5. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Bei der Frage ob es eine Rolle spielt, bezog ich mich natürlich darauf, ob es dem Ziel aus dem Vertrag zu kommen, im Wege steht... Nicht auf irgendwelche Einschätzungen des Verhaltens. Die ist jedem persönlich überlassen. Genau aus dem Grund spielt ja auch gerade das, was ich glaube keine Rolle...


    Deine Einschätzung zu den AGB kann ich nicht teilen. Firmen im Abogeschäft, die ich kennen gelernt habe, haben alle vergleichbare AGB. Somit sind solche AGB zumindest nicht ungewöhnlich. Um zu beurteilen, was Standard ist und was nicht fehlt mir aber zugegebenermaßen doch die Übersicht über alle vergleichbaren Firmen. Dir aber mit Sicherheit auch.

    Auch eine automatische Verlängerung mit gleichzeitigen Upgrade -also höheren Kosten- habe ich übrigens schon (bei einem Mobilfunkunternehmen) erlebt. Selbst das also keine einzigartige Maßnahme.


    Luxusprodukte sind für mich Produkte, die sich kaum einer leisten kann. Und nicht ein Produkt, welches sich fast jeder leisten kann, wenn er entsprechende Prioritäten setzt. Eine Verbreitung von 8-10% spricht für mich auch nicht für ein Luxusprodukt. Und dementsprechend gerade in Verbindung eines evtl. knapp kalkulierten Preises kannst Du nicht erwarten, dass Du nach Belieben "betüttelt" wirst.


    Und Dein alle Firmen können das nur Premiere nicht ist nicht das, Redfield geschrieben hat. Redfield stimmte mir nämlich gerade zu, dass die von ihm genannten Firmen bei Problemen genauso reagieren wie Premiere und keinen Deut besser. Gerade deswegen wird dort in den Foren und teilweise in den Medien über diese Firmen genauso schlecht berichtet wie über Premiere.


    Summa summarum ist der Kundenservice bei Premiere nicht schlechter als bei vielen anderen Firmen (sowohl ich als auch Redfield haben in diesem Thread genügend Beispiele genannt). Das heißt nur leider eben überhaupt nicht, dass er gut ist, sondern nur, dass er sich nicht zusätzlich negativ vor vielen anderen Firmen hervorhebt.
     
  6. didy

    didy Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Hatte die gleiche Situation. Eine fälschlich zugesandte Smartcard (das ist eine andere Geschichte) zusammen mit den Prepaid-Kündigungen (Sportteil und Start) per Einschreiben verschickt.
    Da keine Kündigungsbestätigung eintraf, erneut nochmal per E-Mail gekündigt.
    Erneut keine Antwort. Stattdessen wurde am nächsten Monatsanfang das Abo in ein Vollabo umgewandelt. Wieder per E-Mail etwas energischer mit Versandnummer des Einschreibens sowie Fristsetzung und Androhung weiterer Schritte hingeschrieben. Diesmal verwirrend schnelle Antwort, Rückbuchung wurde sofort eingeleitet, Smartcard auf Start zurückgestellt und sogar eine Entschuldigung bekommen.
    Kündigungsbestätigung habe ich allerdings nie erhalten und für Start werde ich wohl sicherheitshalber nochmal kündigen müssen.
     
  7. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Ach wie lustig. Eine juristische Person geniesst keine Persönlichkeitsrechte. Eine Aktiengesellschaft ist nun mal eine juristische Person.
    Verleumdung kommt da mit Sicherheit nicht in Betracht.
     
  8. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Vielleicht mag die Begrifflichkeit falsch sein. Aber ob es nun eine Person oder eine Firma ist. Es ist kaum rechtens sie öffentlich als Verbrecher darzustellen, ohne das dies bewiesen ist oder man es als Meinung kennzeichnet. Zudem wurde von der "Koflerschen Verbrecherbande" gesprochen. Man kann sicher streiten, ob damit nicht die doch die einzelnen Personen gemeint sind.


    Würde ich auf jeden Fall empfehlen. Wenn noch genügend Zeit bleibt, reicht häufig auch per Mail. Wenn dann jedoch keine Bestätigung kommt oder es generell knapp wird, dann nur per Einschreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2006
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.530
    Zustimmungen:
    3.574
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Ja nicht war, schon komisch, dass Kündigungen immer nur dann verlohren gehen, wenn kaum noch Zeit ist ... :eek:
     
  10. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Problem automatische Verlängerung

    Nö - dem ist nicht so. Sie gehen auch vorher mal im selben Maße verloren. Nur dann ist es nicht halb so ärgerlich, weil man noch rechtzeitig eine nachschieben kann. Und deswegen wird sich hier darüber nicht so beschwert.