1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. November 2013.

  1. idm

    idm Guest

    Anzeige
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Steht hier aber anders: Unternehmenszweck der VG Media

    Und hier kann man mal lesen, was die für EPG Daten verlangen: http://www.vg-media.de/de/epg-betreiber-tarif.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2013
  2. Franz Jäger

    Franz Jäger Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Ich vertrete ja grundsätzlich die Ansicht, daß jeder mit seinem Eigentum machen kann was er möchte, solange er damit nicht die Rechte anderer verletzt. Auch die Privaten. Sie können verschlüsseln, einschränken, verbieten, abkassieren etc. Ist mir persönlich vollkommen egal.

    Aber warum zum Geier soll ich, der diese D r e c k s s e n d e r auf das tiefste verabscheut, auf einem Male Abgaben an die zahlen, wenn ich mir wieder mal einen PVR zulege, falls mein Technisat HD S2 Plus mal das Zeitliche segnet?

    Erst kassiert die GEMA auf die eingebaute Festplatte und jetzt noch mal die VG Media.

    Ich vertrete hier knallhart das Prinzip, nur Vergütung bei der Inanspruchnahme einer Leistung. Zeichne ich nicht auf, gibt es auch keine Vergütung. Die freie Verfügbarkeit der Leistung reicht hier nicht aus, da ich diese Leistung nicht bestellt habe.

    Falls es noch keiner bemerkt hat. Die sind mittlerweile schon auf dem selben miesen Trip wie das öffentlich-(un-)rechtliche Fernsehen. Oder diese Lumpen welche Kaffeefahrten veranstalten und die Leute erst aus der Verkaufsveranstaltung entlassen, wenn sie was unterschrieben haben.

    Wo sind denn eigenlich unsere g r o ß k o t z i g e n Politbonzen, welche geschworen haben Schaden vom Volke abzuwenden. Ach ich vergaß, die sitzen ja meistens mit irgendwelchen Lobbyisten an einem Tisch, nehmen Bestechungsgel..., ähhh wollte sagen Parteispenden entgegen und brüten dann zusammen so eine S c h e i ß e aus.
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.811
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Und das ist auch gut so, die Kehrseite der Medaille! Denn die Produktion von Filmen kostet, die Gagen der Schauspieler usw. etc. pepe... ( das manche Gagen überteuert sind, ist ein anderes Thema) Also ist da eine Refinanzierung korrekt und legitim, aber nur solang wie es eben nicht in Abzocke ausartet. Da sind die Privaten eben mit HD+ auf dem Geschmack gekommen, mit HD+ Replay gibts nun die nächste Stufe... aber so ist das eben. Das Volk bekommt was es verdient, wenn es so zahlungswillig ist...
     
  4. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    9.323
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Zumal ich heute auch keinen wirklich vernünftigen Grund mehr sehe, sowas illegal zu machen, gibt es doch die meisten Kinofilme und Serien nach kurzer Zeit für relativ wenig Geld bei MM & CO zu kaufen.
     
  5. quarknagus

    quarknagus Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Win-TV Nexus-s (exisitert tatsächlich noch)
    Philips DSR 9005 (existiert auch noch aber in Rente)
    Neue HW-Liste folgt in Kürze
    Sky Komplett
    KEIN Ci+ / HD+
    Sky Komplett
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    sry Edit wegen Doppelbeitrag
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2013
  6. quarknagus

    quarknagus Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Win-TV Nexus-s (exisitert tatsächlich noch)
    Philips DSR 9005 (existiert auch noch aber in Rente)
    Neue HW-Liste folgt in Kürze
    Sky Komplett
    KEIN Ci+ / HD+
    Sky Komplett
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Danke , du sagst das was ich auch meinte mit anderen Worten. Hab das Zitat mal gekürzt, der volle Beitrag steht ja gleich drüber ^^
     
  7. Gerti

    Gerti Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Hi!

    Die ZPÜ kassiert ja bereits eine Abgabe für Privatkopien auf PVRs und fordert derzeit eine Erhöhung des Betrages auf 32 Euro pro Gerät - und das rückwirken bis 2010. Wenn die mit Ihren Forderungen durchkommen, werden viele Hersteller vom Markt verschwinden oder die Gerätepreise um 100 Euro anheben müssen, um diese Verluste zu kompensieren.
    Zudem ist CI+ kein Grund, die Gebühr nicht zu erheben, da auch die Timeshiftfunktion, die bei CI+ ja gegeben ist, schon als Privatkopie gilt.
    Das die Anzahl der Aufnahmen abgenommen haben soll, kann ich auch nicht wirklich glauben und kenne Studien, die ein anderes Ergebnis zeigen.
    Wenn man die Gier der ZPÜ sieht, kann ich schon verstehen, dass die VG Media auch etwas von dem Kuchen abhaben möchte.
    Trotzdem sind die Forderungen der ZPÜ schon unrealistisch und über die Höhe der Forderungen der VG Media wurde ja noch nichts gesagt.
    Alles in allem wird aber sowieso doppelt abkassiert, da ja bereits auf Festplatten, DVDs, etc. eine entsprechende Abgabe gezahlt wird.

    Gruß
    Gerti
     
  8. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Mal abgesehen davon, dass ich auch eine habe, aber natürlich kannst du (und ich) machen, was du willst, aber bei genauem Hinsehen, darfst du halt nicht alles tun. Das bereitet mir jetzt keine schlaflosen Nächte, aber ich wollt es halt mal anmerken. Ich könnte mir auch alle Sky-Filme, die ja teilweise in sehr guter Qualität in Zweikanalton und ohne Werbung ausgestrahlt werden, aufzeichnen. Allein ich darf es halt nicht. Und ich tu es auch nicht. Das hat allerdings nichts mit der Rechtslage zu tun, vielmehr damit, dass ich schon jetzt keine Zeit mehr habe, alles zu schauen oder zu hören, was ich so habe. Da brauch ich nicht noch mehr, als ich ohnehin im Fernsehen sehen kann.
     
  9. Rudi59

    Rudi59 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    Dresden:
    Der Nutzer des Sat-Anbieters Astra 19,2°Ost, Rudi59, hat alle privaten Sender aufgefordert,
    umgehend 1,22 € pro Sender und Monat an ihn zu überweisen,
    wenn sie in seiner Favoritenliste erscheinen wollen.

    :cool: :LOL:
     
  10. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.115
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Privatsender wollen Vergütung für Privatkopien ihres Programms

    VG Media? Das gierige Pack will doch auch Geld für den EPG.
    Und wie schätzt man Schaden? Wohl durch würfeln.
     

Diese Seite empfehlen