1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Private digital bei KDG für 14,50 Euro

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gstarguymuc, 4. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hallo und Guten Abend,

    ein Blick auf sat-news.de. Dort steht dass die Kabeldeutschland für die Freischaltung der Privaten 14,50 Euro verlangen wird. Ist es nun soweit... bekommen wir endlich die privaten? Oder ist das nur wieder eine Fakemitteilung von satelliline????
    Wobei ich mich frage wie die auf 14,50 Euro kommen. mmmh....
     
  2. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
  3. sachsenmike

    sachsenmike Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    142
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    Die 14,50 Euro beziehen sich auf die anfällige Freischaltgebühr bei KDG. Falls RTL, Sat.1 u.a. dort grundverschlüsselt werden, fällt diese Gebühr freilich auch für jeden an, der diese Programme digital sehen will. Ist mal wieder eine typische Satelli-Eyecatcher-Schlagzeile, die sich wohl auf die tatsächlichen Pläne der Grundverschlüsselung beziehen. Aber das sind wir ja von denen gewohnt.

    Trotzdem fraglich, ob das jeder mitmachen würde oder dann auf die Privaten lieber verzichtet. Und: was soll die Aufregung, so lange sie noch analog unverschlüsselt im Kabel sind.
     
  4. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    Zumal die DF 08/05 das genaue Gegenteil berichtet. Laut DF sind nämlich die Verhandlungen bisher jedesmal gescheitert; Besserung ist NICHT in Sicht.

    Ausserdem hat Satelline schon so manche Ente verbockt.

    Ich würde eher abwarten, bis KDG und/oder RTLGroup bzw. ProSiebenSat.1 bezüglich der digitalen Kabeleinspeisung eine Pressemitteilung herausgeben. Und das ist bis jetzt noch nicht geschehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
  5. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    Seh' ich genauso! Solange die Privaten über Sat und/oder DVB-T frei und unverschlüsselt zugänglich sind, würde eine Zwangsverschlüsselung die Abwanderung vom Kabel zu freien Alternativen nur verstärken! Und selbst wenn diese Wege auch irgendwann verschlüsselt werden sollten, was ich nicht glaube, werden es sich die Leute mehrmals überlegen, ob sie für den Schund den die grossen Privaten abliefern, noch Geld bezahlen wollen. Ausserdem senden die Privaten, nur weil sie im Kabel digital verschlüsselt sind, ja nicht weniger Werbung!
     
  6. sachsenmike

    sachsenmike Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    142
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    @bta: "Solange die Privaten über Sat und/oder DVB-T frei und unverschlüsselt zugänglich sind, würde eine Zwangsverschlüsselung die Abwanderung vom Kabel zu freien Alternativen nur verstärken!"

    Tja, was denkt ihr, warum die Privaten sich nicht mehr an weiteren DVB-T-Gebieten beteiligen wollen, auch nicht hier in Sachsen? Weil sie Geld von den Kabelbetreibern wollen. So isses und nicht anders.
     
  7. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    und warum ist es nicht längst umgesetzt?

    träumen können sie davon...
     
  8. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    Die Kabelbetreiber haben mit der Verbreitung über Antenne GAR NICHTS zu tun! Das ist Sache der LMA's!

    Meines Wissens nach, waren die Privaten nach der Wende noch nie in den sog. neuen Bundesländern zu empfangen, auch nicht über Analogantenne, da die Kosten für die Sender zu hoch gewesen wären.

    Warum die Privaten nicht in ländlichen oder 'kleinen' Gebieten senden hat folgenden Grund, wird übrigens auch immer wieder von Doetz und Co. betont:

    die nach wie vor hohen Kosten der Antennenverbreitung, DVB-T ist ja durch die fehlende staatliche Förderung nicht wirklich billiger, sind für die Privaten NUR in Ballungszentren vertretbar. Sie sehen es halt nicht ein, dass sie in Gebieten, wo nur 1-2 % über Analogantenne oder DVB-T empfangen, auftreten, da die entstehenden laufenden Kosten in keinem Verhältnis zu den max. erreichbaren Haushalten stehen würden. Von daher werden die Privaten auch in Zukunft NUR in Ballungszentren via Antenne empfangbar sein! Das gilt auch für weitere DVB-T-Gebiete!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
  9. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    KDG träumt auch von guten Einnahmen mittels DigiTV.
    Mit einmaliger Freischaltgebühr lässt sich der Mehraufwand, der dauerhaft durch Verschlüsselung entsteht, wohl kaum kompensieren.
    Die Zwickmühle ist aufgebaut.
     
  10. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Private digital bei KDG für 14,50 Euro

    Zumal sich die Privaten, insbesondere ProSiebenSat.1 nach wie vor gegen eine Zwangsverschlüsselung erfolgreich wehren; deswegen scheitern die Verhandlungen doch immer!

    Würden sie wirklich die Verschlüsselung wollen, hätte man mit Sicherheit schon vor Jahren die Sender digital verschlüsselt eingespeist.

    Das dem nicht so ist, zeigt dass die Sender sich nicht zwangsverschlüsseln lassen wollen. Sie befürchten nämlich, dass sie bei einer Zwangsverschlüsselung einen extremen Reichweitenverlust hinnehmen müssten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen