1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Primacom/easy.tv kurz vor der Insolvenz?

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von deepy, 13. September 2005.

  1. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Primacom/easy.tv kurz vor der Insolvenz?

    Sind sie auch längst.
    Auf www.sdk.org findet man unter "Bank-Räuber des Jahres 2004" eine ganz gute Zusammenfassung.
    Ich hab hier mal das wichtigste herauskopiert:

    "Der damalige Primacom-Vorstand Paul Thomason arbeitete sehr eng mit JP Morgan Chase zusammen. Mit seiner Zustimmung und unter maßgeblicher Führung der JP Morgan Chase Bank wurden die Kreditarrangements mehrfach – mitunter wirtschaftlich völlig unsinnig – umfinanziert. Dabei wurde die exorbitant hohe Summe von über 80 Mio. Euro an Berater- und Bankgebühren berechnet. Die exzessiv teure Beratung hatte zum Ergebnis, dass der Kredit über 375 Mio. Euro – der durch Zinseszinsen sukzessive anwächst – mit Belastungen von sage und schreibe 20% pro Jahr zu Buche schlägt."
     
  2. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Dreambox 720 HD SSC - Dreambox 525 SC - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Plus
    AW: Primacom/easy.tv kurz vor der Insolvenz?

    oder vielleicht doch selbst auch mal endlich ein vernünftiges bouquet zusammenstellen?, wäre ja höchste zeit..., und wenn nicht, was leider eher zu erwarten ist, dann halt einfach an den nächsten die freien kapazitäten vermieten.

    ciao ciao
     
  3. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Primacom/easy.tv kurz vor der Insolvenz?

    Das klingt ein bißchen wie eine Räuberpistole. Dann ist der damalige Primacom-Vorstand sicherlich auch nicht entlastet worden, nehm ich an. Nur hat das dann doch vermutlich weniger mit "Heuschrecken" als vielmehr möglicherweise mit kriminellen Machenschaften zu tun, oder?

    Ist zwar off-topic, aber in Fragen, die nichts mit Technik zu tun haben (welcher Receiver, Sat-Schüssel-Ausrichtung, Auswahl Sender terrestrisch oder Kabel-TV, etc.), sondern wirtschaftlich und/oder juristisch ausgerichtet sind, fühl ich mich von DF nicht informiert, da DF hier in der Regel oberflächlich ist, manchmal (in wirtschaftlichen Themen) nicht kompetent und leider desöfteren auch einseitig und befangen.
     
  4. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
  5. HiFi

    HiFi Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Primacom/easy.tv kurz vor der Insolvenz?

    Der ORF hat seinen zweiten Transponder NICHT zur Gänze gemietet, also gibt es auch - im Falle einer Insolvenz von easy.tv - keine Notwendigkeit, weitere Sender aufzuschalten. Der Transponder wird von SES Astra betrieben.