1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Oktober 2008.

  1. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.506
    Zustimmungen:
    17.671
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Anzeige
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Spielt keine Rolle ob ich das glaube. Man wird sehen.

    Ist aber schon merkwürdig, wenn man mal drüber nachdenkt.

    Der einzige, der wirklich von dem Debakel profitieren kann, ist Murdoch selbst, auch wenn es im ersten Moment unsinnig erscheint. Der Aktieneinbruch spielt ihm in die Hände, ebenso der hohe Verlust, da das Abfindungsangebot nach Ertragswertverfahren unter Berücksichtigung eines gewichteten Börsenkurs errechnet wird.

    Auffallend ist auch, dass ausgerechnet der Focus plötzlich über Informationen verfügt, die nur im engsten Premierekreis bekannt sein dürften. Vertriebsanalysen, News Corp. soll BuLi kaufen, Receiverzwang etc. pp.

    Da kommt man schon mal ins grübeln, wie gut die Kontakte des Focus zu Premiere tatsächlich sind. Ob die Daten nicht ganz bewußt lanziert wurden. Und vor allem von wem. Der Focus würde auch gut zu Murdoch passen, ist der doch "konservativer" als der Spiegel.

    Material kann er sich auch leicht beschaffen, es ist ja bekannt, das Murdoch auch hinter Pro7Sat1 hinterher ist bzw. zumindest war. Pro7 hat ein ganz ordentliches Filmarchiv, teilweise aus der Kirchinsolvenz heraus. Dann hätte er zudem ein FreeTV, dem er die FreeTV-Rechter verkaufen könnte, der Rest muß nehmen, was übrigbleibt.

    Quasi ein Kirch II, nur intelligenter geführt.

    Premiere - PayTV
    Pro7 - FreeTV
    Focus - Printmedien

    Alle in München angesiedelt.

    Wäre kein schlechter Einstieg in Deutschland.

    Ist natürlich nur Spekulation meinerseits, aber warum nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2008
  2. jamiro029

    jamiro029 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    8.715
    Zustimmungen:
    1.335
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Fehlt nur noch ein newssender^^:D:D:D

    welcher da wohl in frage kommen könte?
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Na klar doch, da hängen Arbeitsplätze dran. Und wenn die hier tatsächlich dienstlich unterwegs sind und die wahren Abo-Zahlen der letzten Jahre nunmehr zutage kommen, dann sieht man, wie viel auch die Meinungsbildung hier (mehrere 10000 Nutzer) dazu beigetragen hat, daß es mit Premiere abwärts ging.
     
  4. DerEchteDuke

    DerEchteDuke Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Ich würd´ mal sagen - Einbildung ist auch ´ne Bildung. :D
     
  5. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Naja, inwieweit gerade dieses Forum dazu beitragen kann ist sicher nicht nachzuweisen. Trotzdem sollte man die Meinungsmultiplikatoren wie Foren im Internet nicht unterschätzen da gerade die "jüngeren" sich eher im Internet informieren als im TV oder einer Zeitung...

    Die Welt wandelt sich halt und das Fernsehen und die Zeitung ist bei jüngeren Leuten nicht mehr Leitmedium. Dies hat das Internet übernommen. TV ist heute bei weitem nicht mehr so wichtig wie früher. Selbst ich der nicht zu den "jüngeren" zählt laut definition, bin täglich mehr im Internet unterwegs als das ich Fernsehen schaue. Selbst Premiere nur noch selektiv und das meiste wird aufgenommen (um es dann doch nie mehr zu sehen...).
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.506
    Zustimmungen:
    17.671
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Man sollte nicht von sich auf alle schließen.

    Ich kenne genausogut viele, die sich den ganzen Tag von der Kiste berieseln lassen und/oder vom Internet keinen blassen Schimmer haben. Na gut, sagen wir, nur rudimentäre Erfahrungen.
     
  7. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Das hab ich nicht getan:

    http://www.urchs.de/LogOn/Archiv/2008/08/leitmedium_internet.html

    http://www.onlinemarketing-blog.de/2008/05/23/internet-als-leitmedium-der-entscheider/

    http://www.inside-digital.de/news/8772.html


    usw. usw.
     
  8. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Dass nun ausgerechnet der Focus das bevorzugte Kommunikationsmittel der Murdoch Truppe sein soll, muss eine völlig neue Entwicklung sein. In der Vergangenheit haben sich Focus Informationen häufiger als Enten herausgestellt, dagegen waren Informationen der SZ oder des Spiegel wesentlich verlässlicher.
    Und keine Frage ist das Geschäftsmodell von Premiere, so wie es bisher existiert, bedroht. Premiere hat in den letzten zwei Jahren 1 Mio Kunden verloren, alternative Plattformen dagegen gewonnen. Diejenigen, die mit dem Internet eher weniger anfangen können, sind nicht gerade die Kunden von Premiere.
    Abgesehen von den eindimensionalen Inhalten, speziell die Bedeutung von Spielfilmen hat enorm abgenommen, wird auch das linear ausgestrahlte TV immer mehr an Bedeutung verlieren, zwar nicht von heute auf morgen, aber es wird kommen. Haben Sky, Canal+ und andere längst kostenloses VOD für ihre Abonnenten, findet man bei Premiere nichts, nada.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2008
  9. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.864
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Der Trend geht trotzdem dahin, dass man sich immer mehr im Internet bestellt.

    Wenn man sich allein die Problematik mit EAs Kopierschutz und den zahlreichen Negativbewertungen bei Amazon ansieht, kann die Internetgemeinde doch recht gut auf die Verkaufszahlen einwirken. Das wird früher oder später auch bei den Medien zu spüren sein.
    Den Gedankengang hatte ich vorhin irgendwie auch. Aber wenn ich da genauer drüber nachdenke - bitte nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2008
  10. SebastianG.

    SebastianG. Guest

    AW: Premiere will angeblich Digitalboxen bei Kunden austauschen

    Deswegen wären die Herrschaften gut beraten receiver mit hd funktion und ethernetbuchse zu verkaufen. damit gleich vod via internet genutzt werden kann. wäre ne tolle sache.

    lineares fernsehen liegt doch bereits im sterben. das leiden wird sich zwar noch ein paar jahre hinziehen, wird aber nicht mehr allzu lange dauern
     

Diese Seite empfehlen