1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere trotz Unitymedia möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von fidelo, 30. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fidelo

    fidelo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo,

    in meiner Wohnung steht mir Kabelanschluss von Unitymedia zur Verfügung, obwohl ich den Anschluss nicht angemeldet habe und nichts dafür zahle.

    Bald möchte ich mir ein Premiere Abo bestellen und möchte wissen, ob dies zu Problemen führen könnte?

    Z.b. Premiere informiert Unitymedia oder Ähnliches..


    Danke im Voraus!
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Hallo und willkommen im Forum, fidelo
    Bist du sicher, dass du nichts für deinen Kabelanschluss bezahlst? Könnte ja sein, dass es mit der Miete bezahlt wird. Ansonsten würde ich das hier nicht laut ausplaudern. Wer für lau das Kabelnetz anzapft, begeht eine Straftat mit der Bezeichnung Erschleichung von Leistungen (kommt ungefähr Diebstahl gleich). Wenn das rauskommt, rechnet der Kabelnetzbetreiber aus, wie lange das schon geht und fordert die Gebühren nach. Das kann dann ganz schön happig werden.
    Gruß
    Reinhold
     
  3. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Premiere informiert 100% Unity Media. Premiere nutzt die Verschlüsselung von Unity Media und fordert die Karte bei Unity Media an. Premiere kann also ohne Zusammenarbeit mit Unity Media keine Karte ausgeben.

    Melde lieber dein Anschluss an. Oder möchtest du tatsächlich eine Verurteilung riskieren wegen dem Kabelanschluss?
     
  4. fidelo

    fidelo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?


    Also ich habe Unitymedia damals informiert, dass ich keinen Kabelanschluss möchte und sie die Leitung auch kappen können. Keiner kam, keiner wollte was von mir.

    Ich war bereit nur DVB-T zu nutzen und könnte auf Kabel verzichten, ich könnte aber auch auf Premiere verzichten..
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Das ist natürlich was anderes. Aber bevor du von Premiere eine Karte kriegst, muss du auch Kabelanschluss anmelden und dafür zahlen.
     
  6. fidelo

    fidelo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?


    Ich verstehe nicht, was der Kabelanbieter mit Premiere zu tun hat?

    Ich habe damals (vor 1 Jahr) ein Dbox mit Smartcard von meiner Eltern an meinem Kabelanschluss angeschlossen und durfte Premiere empfangen, warum sollte das nicht wieder funktionieren, aus technischen Gründen oder bürokratischen?
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Tja wen man einen offiziellen Kabelanschluss hat.:D
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Ah, ja, so ist das also. Kabelanschluss gekündigt, aber keiner kam, um den Anschluss zu kappen und den Hausübergabepunkt zu verplomben. Das ist aber trotzdem Erschleichung von Leistungen. Man kann natürlich argumentieren: Wenn ihr so lahm und doof seid, seid ihr selber schuld, wenn ich immer noch den eigentlich gekündigten Anschluss nutze. Ob da der Kabelnetzbetreiber mitmacht, ich weiß net so recht.
    Ich würde raten, den Kabelanschluss nicht weiter zu nutzen und auf andere Verbreitungsarten umzuschwenken. Geht Schüssel, dann mach das. Hat's ein ausreichendes Angebot über DVB-T, dann nimm das. Bei letzterem geht natürlich kein Premiere. Aber du schriebst ja, dass du auch auf Premiere verzichten kannst.
    Gruß
    Reinhold
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2008
  9. berni_bread

    berni_bread Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    42
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    Ganz einfach: Früher wurde das Premiere-Signal vom Satellit 1:1 ins Kabel eingespeist. Jeder, der PREMIERE wollte, konnte sich bei denen ein Abo bestellen und bekam dann von PREMIERE eine Smart-Card. PREMIERE war also auch für die Verschlüsselung verantwortlich. Man konnte also mit einer SAT-Smart-Card prinzipiell auch im Kabel PREMIERE schauen. Parallel zu PREMIERE haben die Kabelanbieter vor 2-3 Jahren angefangen, digitale Programme mit eigener Verschlüsselung in ihre Netze einzuspeisen. Wollte man diese auch sehen, brauchte man eine weitere Smartcard, z.B. von UnityMedia. 2008 hat sich das nun geändert. Mittlerweile verschlüsselt z.B. UnityMedia nicht nur die eigenen digitalen Pakete, sondern auch PREMIERE. Dadurch entfällt das Problem mit den 2 Smartcards, es bedeutet aber, dass PREMIERE keine eigenen Karten mehr für die Kabelkunden verschickt.
    Ich hoffe, dass das Thema nun etwas klarer ist.

    Greetz,
    ++J++
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Premiere trotz Unitymedia möglich?

    @berni_bread

    ... auch heute wird das Signal noch 1:1 übernommen und jeder der will kann bei Premiere ein Abo beauiftragen und erhält dafür von Premiere eine Smartcard. Welche, ist abhänigig vom Plattformbetreiber. Kunden von Unitymedia erhalten eine Unitymedia-Smartcard, Kunden von Kabel Deutschland eine Kabel Deutschland-Smartcard und Kabel BW-Kunden erhalten eine Kabel BW-Smartcard. Kunden, die nicht das Signal der genannten Kabelnetzbetreiber beziehen erhalten ein Premiere-Samrtcard.
    In den großen Kabelnetzen kamen nie Premiere-Smartcards zum Einsatz. Es handelte sich dabei um Smartcards der MSG ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen