1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.821
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Die angeschlagene Pay-Plattform Premiere wird für die Durchsetzung ihrer proprietären Boxenpolitik in Zukunft offenbar nur noch mit wenigen Receivermarken planen, darunter die britische Marke Amstrad.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Ist mal langsam gut mit den seichten Spekulatius-Meldungen, oder nicht?
     
  3. BoxIt

    BoxIt Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2001
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Nee, mit Sicherheit nicht. Ich hab das Gefühl, je weniger man weiß, desto mehr Meldungen muss man zum gleichen Thema bringen. Langsam wird's echt megapeinlich.
    Ich glaube wir haben jetzt alle verstanden, dass DF sich für die Interessen der geknechteten Verbraucher dieser Welt einsetzt, die zwischen tausenden verschiedene Receivern auswählen wollen. Und dass Premiere die böse Macht ist, die den Verbrauchern ihre Menschenrechte entziehen will.
    Denn bei Pay-TV geht es ja nicht darum, dass ein Geschäftsmodell funktioniert, sondern darum, dass die Kunden einen Receiver wählen können.

    Dass es inzwischen schon zig Receiver gibt, die für Premiere geeignet sind, dass Premiere für all diese Receiver letzendlich Service machen muss, dass diese Tatsache z.T. mit dafür verantwortlich war, dass Premiere jetzt so da steht, darüber macht man sich hier scheinbar überhaupt keine Gedanken.

    Aber das Kartellamt wird's schon richten. Siehe Pro7 und Malone im Kabelmarkt.


    BoxIt
     
  4. Musikman

    Musikman Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    Sat - Anlage Kathrein 75cm
    Panasonic TV UHD TX 65-CX804W
    Entertain Receiver MR303
    DENON AVR-X4100 Receiver
    DENON DBT-3313 Blu-Ray Player
    ATV3 / NAS Synology
    Yamaha RX A-710D
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Ja! Ich z.B. hoffe schon seit Jahren, dass es das Kartellamt endlich richtet.
    Als frei denkend und handelnder Mensch möchte ich bestimmen mit was für Equipment ich mein "Fernsehen" genießen möchte.
    Wieso und mit welchem Grund muss ich einen meist hässlichen Müllkasten ins Haus holen nur weil ein Herr "Kirch", "Kofler", "Börnike", Williams-Murdoch ihre Ware hochbezahlt an den Mann bringen wollen.
    Ich und vermutlich jeder Qualitätsbewusste Kunde möchte sich für seine 54.-€ nicht noch sein Gerät vorschreiben lasse.
    Wenn dies so kommt ist die neue 12 monatige Laufzeit von Vorteil, dann ist auch für mich endgültig Schluss.
    (Amazon hat schöne billige DVDs)

    Was hindert Premiere daran, wenn sie im Markt erfolgreich sein wollen, endlich in V o r l e i s t u n g zu gehen und die technische sowie inhaltliche Qualität zu erhöhen.
    Ich weis von was ich rede seit 4 Jahren Kunde.
    Gesten war wieder eine Bild auf den teuren Filmkanälen zum grausen.
    Packen ja jeden müllsender auf den Transponder.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.912
    Zustimmungen:
    5.500
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Fakt ist mal die "Einheitsbox" passt zum Sky-Konzept, oder nicht.
    Unter Kofler mussten zwar auch die Premiere-Bestimmungen umgesetzt werden, aber im Prinzip konnte jeder Hersteller sich darum bemühen...

    Zwei Sat-Boxen, ich vermute eine mit, eine ohne Festplatte, aber generell HD-fähig.
    Fürs Kabel werden seitens Premiere gar keine Boxen mehr in Auftrag gegeben, nur mal nebenbei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2009
  6. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Es ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass der Kunde sein Empfangsgerät auswählt. Premiere hat seit Jahren seinen Gerätemarkt abgeschottet, zu Lasten mittelständischer Produzenten, zu Lasten der Kunden etc. Das Premiere seine Marktmacht nutzt, um durch die Marktabschottung zusätzliche Einnahmen zu haben, ist nicht definitiv nicht ok - sei es früher für die dbox2, sei es heute durch diese unselige "zertifiziert für Premiere"-Politik, wo Premiere Geld dafür kassiert und kostenlos Werbung auf den Receivern macht...

    Dass DF diese Meldung bringt, um dadurch die Sensibilät für das Thema zu erhalten, ist sicher lobenswert.

    Die aktuellen Probleme haben vielleicht mit der unseriösen Boxenpolitik Premieres zu tun, vor allem aber mit Missmanagement in Bezug auf angebliche Abo-Zahlen, mit schlechten Programmen (eben nicht Premium-Qualität) inkl. dauernder Wiederholungen einiger weniger Folgen (statt komplette Staffeln von Serien zu nutzen), von fehlendem Kundenservice, von undurchsichtigen AGB, von langen Laufzeiten etc.

    Das Argument Geschäftsmodell geht mir insofern auf den Keks, weil es kein Recht auf Monopole und Marktabschottung gibt, auch nicht für Premiere.

    Premiere hat nicht das Recht, den Verkauf von Information an diese AGB zu koppeln und gar Endgeräte vorzuschreiben.

    Ich hoffe, dass das Kartellamt hier mal ein deutliches Zeichen setzt. Malone wollte ja eine Marktmacht aufbauen, die noch größer ist als die der bestehenden Kabelmonopole, und die schlimmsten Auswirkungen von entavio sind ja erstmal weg (wieder eigene Zwangsreceiver sogar im Satbereich, Mißbrauch Marktmacht durch Absprachen zw. RTL-Gruppe, Pro7Sat1 und SES Astra) etc. Leider scheint das Kartellamt die einzige Gruppe zu sein, die mal solchen Firmen wenigstens etwas auf die Finger schaut...
     
  7. _MR_

    _MR_ Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV: Philips 52 PFL 9632,
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 2065,
    BD-Player: Panasonic DMP-BD55,
    Sat-Receiver: Dream Multimedia DM 7000,
    DVD-Allesfresser: Philips DVP 5992,
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Wer hindert dich daran? Es gibt genügend Möglichkeiten, seine Premiere Karte in alternativen Receivern zu betreiben. Denn was nützt mir eine offizelle Lösung wie CI+, bei der ich zwar meinen Receiver frei wählen kann, die Kisten dadurch am Ende aber genau so vernagelt sind, wie normale Premiere Receiver? Da soll Premiere lieber das ganze weiter so handhaben wie aktuell, da hat man bessere Möglichkeiten als mit CI+ und freier Receiverwahl!
     
  8. Musikman

    Musikman Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    Sat - Anlage Kathrein 75cm
    Panasonic TV UHD TX 65-CX804W
    Entertain Receiver MR303
    DENON AVR-X4100 Receiver
    DENON DBT-3313 Blu-Ray Player
    ATV3 / NAS Synology
    Yamaha RX A-710D
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Dies mach ich schon seit fast anbeginn. Zur Zeit mit einem tollen Technisat Digit HD8-s mit allen Premierefunktionen von Optionen und Aufnahme.
    Nur wenn dies vom DF Bericht hier war werden sollte, dann kommt NDS Zwang für alle und dann ist es aus mit NAGRA und z.B. mit dem HD8-S in Zusammenhang mit Premiere.

    Das kanns doch in einem freien Markt 2009 nicht sein.
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Das ist doch im Medienbereich durchaus politisch gewollt. Schau dich um, dir wird sehr schnell klar gemacht: Du bist der letzte ***** als Kunde.
     
  10. Darklord

    Darklord Silber Member

    Registriert seit:
    7. September 2001
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Premiere: Technik und Inhalt aus einer Hand

    Da hilft dann eine Dreambox
     

Diese Seite empfehlen