1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere Super statt 22,50 Euro plötzlich 30 Euro

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von ak81174, 6. Januar 2004.

  1. ak81174

    ak81174 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wiesbaden
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich hab mich im Dezember 2002 auf ein telefonisches Angebot von Premiere eingelassen in dem mir (als ehemaligem Abonnent mit eigener dbox2) der Mitarbeiter Premiere Super für 22,50 anbot. Vor ein paar Tagen wurden dann plötzlich 30 Euro von meinem Konto abgebucht.
    Ich hatte den Vertrag nicht gekündigt, weil ich davon ausging, dass sich der Vertrag zu den mir genannten Konditionen für 22,50 Euro verlängern würde (für 30 Euro im Monat würde ich ja sogar einen neuen Vertrag mit neuem Digitalreceiver bekommen). Außerdem wurde gegenüber mir in keiner Weise erwähnt, dass sich der Vertrag für 30 Euro im Monat verlängern würde.

    In den Vertragsdaten steht lediglich:
    Premiere Super Monatsgebühr 22,50 Euro .... Laufzeit von mindestens 12 Monaten ...

    Nun meine Frage: Kann ich darauf bestehen, lediglich 22,50 Euro für das Super-Paket zu bezahlen ? Wie soll ich mich gegenüber Premiere verhalten ? Habe ich in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht ?

    Wäre sehr dankbar für hilfreiche Antworten.

    Gruß ak81174
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Laut den AGB`s von P sind die im Recht. Das ist der Grund, warum viele kündigen.
     
  3. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    entt&aum

    Das Problem bei Premiere ist halt, das die die bestehenden Verträge nicht zu den alten vorhandenen Konditionen weiterlaufen lassen, sondern grundsätzlich zu den neuen, zum Auslaufdatum geltenden Konditionen verlängern.

    Eine extra Information über die neuen dann geltenden Konditionen schicken sie auch nicht, da man sich bisher immer darauf berufen hat, das die Preise im Programm - Magazin drinstehen und somit jeder weiss, was Premiere aktuell kostet und jeder auch selbst weiss, wann sein Vertrag ausläuft.

    Ich bin letztes Jahr in die gleiche "Falle" gelaufen und inwieweit dies nun rechtlich völlig in Ordnung ist, müsste mal ein Musterprozess vor Gericht prüfen, jedoch ist dies momentan so die allgemein gehandhabte Praxis bei Premiere.

    Ich denke, ein extra Kündigungsrecht wird man Dir nicht einräumen und wird dir sagen, du bist erwachsen, du musst wissen, wann dein Vertrag ausläuft und das dann die aktuellen Preise gelten, das setzt Premiere als bekannt voraus.

    Ich finde diese Praxis von Premiere auch alles andere als kundenfreundlich, aber momentan wird es so gehandhabt. ver&auml

    Dem Neukunden macht man Sonderangebote über Sonderangebote, aber dem Bestandskunden (erst recht, wenn er nicht rechtzeitig gekündigt hat) drückt man dann die Standartkonditionen auf.

    Der Witz ist nur, hätte man rechtzeitig gekündigt, dann hätte Premiere zu 95% auch wieder ein günstiges Treueangebot unterbreitet, damit man die Kündigung zurückzieht.

    Tja, so sieht es aus. Traurig, aber ist so.

    Aus meiner Sicht kannst Du dies momentan nur schlucken, denn wenn die Kündigungsfrist erst mal vorbei ist, bewegt sich Premiere keinen Millimeter mehr beim Preis und dann musst du nächstes Jahr rechtzeitig dran denken zu kündigen und dann entweder auf ein individuelles Verlängerungsangebot warten bzw. sich wieder ein neues günstiges Angebot im Handel zu holen.

    Gruss Michael1708
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Noch schlimmer: Eine Zeit lang sah dieses Gebahren so aus, als wollte sich Premiere all dieser Sonderkonditionen entledigen, so dass am Ende jeder Abonnent das gleiche zu zahlen hätte.

    Im Prinzip ein guter und gerechter Gedanke, da ja viele aus Kirch-Zeiten aus den verschiedensten Super-Sonder-Mega-Angeboten sehr preisgünstige Abos hatten.

    Altkunden, die vor hundert Jahren mal ohne Sonderkonditionen abonniert hatten, blieben immer auf diesem Level wüt

    Doch dieser Funke eines Gerechtigkeitsgedanken wurde dann damit zerstört, dass seit einigen Monaten wieder a) Neukunden Sondertarife erhalten und b) Kunden, die gekündigt haben, mit Rabatten zum Bleiben gelockt werden.

    Man kann also wirklich sagen: Wer nicht zum jeweiligen Vertragsende kündigt, ist der Angeschissene.

    Kurios ist nur, dass mein Mobilfunkanbieter nach Ablauf der Mindestlaufzeit den Vertrag auf 3 Monate Kündigungsfrist mit Beibehaltung der damals abgschlossenen Konditionen umstellt und zudem bei Abschluss eines neuen 24-Monats-Vertrags mir Geld oder ein neues Handy anbietet.

    Gag
     
  5. Darren

    Darren Guest

    Am besten jeden Vertrag (auch Treueangebote) sofort fristgerecht kündigen und die Bestätigung aufheben! Auf diese Weise ist man immer auf der sicheren Seite!
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Albern, aber sie wollen es ja nicht anders!
     
  7. plam

    plam Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Jena
    hast du denn schonmal bei premiere angerufen? ich hatte mal ein ähnliches problem und bei mir waren sie damals recht kulant und haben das ganze noch abgeändert. ein versuch wäre es wert, denn auch wenn premiere was anderes behauptet, jegliche vertragliche veränderung muss dem kunden( und das ist überall so und da muss sich auch premiere dran halten) vorher angezeigt werden und bedarf der schriftlichen einwilligung durch den kunden! wenn premiere trotzdem einen weg gefunden hat, dass zu umgehen...aber versuchen sollte man es mal. argumentiere einfach auf diese weise, wenn das bis jetzt noch nicht gemacht hast.
     
  8. kahuna

    kahuna Junior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    lk osnabrück
    selbst schuld.....

    neues jahr-aktuelle preise.
    dein preis war nur für ein jahr festgelegt, wenn der vertrag dann nicht gekündigt wird läuft er logischerweise zu den aktuellen preisen weiter. diese stehen monat für monat im heft.
    ist nicht nur bei p so.
    natürlich stehen neukunden unter dem strich besser da, aber dies wird auch überall anders auch so gemacht.


    besser auf die kündigungszeit achten und handeln, nacher ist es zu spät.


    gruss kahuna
     
  9. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Sicherlich kann Prem dadurch Kunden nochmal 1 Jahr zu sogar höheren Preisen an sich "binden". Danach ist aber dann Schluss mit Lustitsch - ein so gefangener "Kunde" wird kündigen und erstmal auf Jahre verprellt sein. Was für Idioten müssen ein solches Geschäftsgebahren festlegen?
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    Aber Leute, nochmal: Die Laufzeit von diesen Sonderangeboten ist doch festgelegt. Zumindstens in meinem Fall habe ich in dem Bestätigungsschreiben mitgeteilt bekommen das die Laufzeit ein Jahr ist und sofern ich nicht kündige, die normalen Konditionen gelten. Ich kann mir das bei anderen Leuten auch nicht anders vorstellen. Manche schlafen eben!
     

Diese Seite empfehlen