1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere: Springer steht vor Übernahme von "tv kofler"

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von spook, 10. Februar 2004.

  1. spook

    spook Junior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2003
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Premiere: Springer steht vor Übernahme von "tv kofler"


    (dpa/mw) - Die Axel Springer AG steht vor der Übernahme der Programmzeitschrift "tv kofler" des Bezahlfernsehsenders Premiere. In den kommenden drei Wochen sollten exklusive Verhandlungen mit Axel Springer über die Auslagerung des Titels geführt werden, sagte Premiere-Chef Georg Kofler am Montag in München. "Wir erwarten uns davon ein besseres Produkt für die Abonnenten und eine schlankere Organisation für Premiere", sagte Kofler.

    Ausschlaggebend für die Entscheidung zu Exklusivverhandlungen mit Springer sei das Redaktions- und Vermarktungskonzept des Verlags gewesen. Dabei habe vor allem die Aussicht auf einen Verkauf am Kiosk im Mittelpunkt gestanden, sagte Kofler. "Wir glauben außerdem, dass ein Titel, der von einem unabhängigen Verlagshaus kommt, ein besseres Standing am Markt hat." Nach einem Zuschlag werde die Zeitschrift voraussichtlich im Frühjahr unter einem neuen Dach erscheinen.

    Denkbar wäre, dass Springer die Programmzeitschrift künftig im Auftrag von Premiere produziert, herstellt und vertreibt. Darüber hinaus komme auch eine Übernahme des Premiere Verlags in Frage, sagte Kofler. In jedem Fall werde das Geschäft eine substanzielle Ergebnisverbesserung für Premiere mit sich bringen. Über die Einzelheiten gebe es noch keine Entscheidung. Branchenkreise gehen von einer Beteiligung Springers mit einem Transaktionsvolumen in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrags aus.

    Sollten die Gespräche kein Ergebnis erbringen, könnten die Verhandlungen mit anderen Verlagen, darunter der Heinrich Bauer Verlag, Gruner + Jahr und der Verlag Milchstraße, wieder aufgenommen werden.

    Nach Angaben von Premiere hatte die Programmzeitschrift zum Jahresende rund 400.000 Abonnenten. Als Reaktion auf juristische Auseinandersetzungen mit der Konkurrenz war die Zeitschrift von "tv komplett" in "tv kofler" umbenannt worden. Mit der Auslagerung werde die Zeitschrift voraussichtlich bald wieder einen neuen Namen bekommen, sagte Kofler.

    www.satundkabel.de
     
  2. sky

    sky Gold Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.802
    Ort:
    München
    Von mir aus kann die katholisch, päpstliche Druckverwaltung das Teil rausbringen.

    Wenn nicht ALLE DIGITALEN SENDER 24/7 mit VOLLEM Programm drinstehen, brauche ich die Zeitung nicht.


    [​IMG]
     
  3. orion

    orion Guest

    Es kann ja eigentlich nach einer Übernahme durch den Springer-Verlag nur noch besser werden.
    Hoffentlich entscheidet man sich dann für ein größeres Format, so daß man auch mehr Raum hat um von allen deutschsprachigen Sendern auch das volle Tagesprogramm abzudrucken.

    Gruß
    Orion
     

Diese Seite empfehlen