1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere setzt sich vor Gericht gegen Cybersky-TV durch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.292
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Karlsruhe - Das Pay-TV-Unternehmen Premiere konnte sich endgültig vor dem Bundesgerichtshof (BGH) juristisch gegen Cybersky-TV, einem Peer-to-Peer (P2P)-Fernsehdienst, durchsetzen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    19.035
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Premiere setzt sich vor Gericht gegen Cybersky-TV durch

    richtige Entscheidung. FreeTV-Sendungen können ja gern gestreamt werden, bezahlpflichtige Programme sollten darüber nicht verbreitet werden.
     
  3. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere setzt sich vor Gericht gegen Cybersky-TV durch

    Next Stop: Herr Justus aus Tuvalu. ;)
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Premiere setzt sich vor Gericht gegen Cybersky-TV durch

    Und nu? Guckt jemand ernsthaft "Stirb langsam 4" in 300KBit und Briefmarkengröße? Allenfalls die Bundesligastreams sind interessant und die laufen wie gewohnt bei den einschlägig Bekannten ungestört weiter. Ist zwar nicht immer PREMIERE selber, aber ob ich das Spiel nun direkt von PREMIERE gestreamt oder von CCTV bekomme, is wurscht. Und kommt mir nicht mit den besseren Kommentatoren :D.

    Ein Sieg, für den sich PREMIERE rein garnix kaufen kann. Selbst die Schwarzgucker würden sich kaum mit einem Grissel-Stream zufrieden geben. Insofern...weggeklagt, was eh kaum einer braucht.
     
  5. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere setzt sich vor Gericht gegen Cybersky-TV durch

    Der Prozess begann vor einigen Jahren, als P2P noch einen anderen Stellenwert hatte. Jetzt ist nur das letztinstanzliche Urteil gefällt worden.

    Dass nun P2P bei Streaming weniger, dafür Flashbasierte Webclients umso mehr eine Rolle spielen, ist eine Entwicklung, die man bei Prozessbeginn nicht absehen konnte.
     

Diese Seite empfehlen