1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere räumt wegen BuLi-Verlust kein Sonderkündigungsrecht ein

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Lady on a Rooftop, 15. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    Anzeige
    Von digitalfernsehen.de:

    Fußball-Abos: Sportliche Lösung für Premiere-Kunden? [ab] Unterföhring - Sollte Premiere doch glücklos beim momentanen Vergabepoker für die Fußball-Bundesligarechte ab der Spielzeit 2006 sein, gewährleistet der Bezahlsender seinen Abonnenten nach eigenen Angaben "Fairplay".

    Premiere setzt alles dran, seinen Abonnenten auch ab August 2006 die Bundesliga präsentieren zu können. Wie ein Newsletter des Unternehmens an seine Kunden verlautbart, garantiert der Bezahlsender denjenigen Abonnenten, deren Laufzeit-Abo Premiere Fußball Live umfasst, eine faire Lösung. Sollte Premiere ab August 2006 keinen Bundesliga-Fußball mehr zeigen, können diese Kunden entweder ihr Abonnement zu einem günstigeren Preis fortführen oder eines der anderen Premiere-Angebote wählen, ausgenommen das Einstiegsabonnement Premiere Start. Premiere lockt mit den vor kurzem erstandenen
    Live-Übertragungsrechten aus Frankreich, den Niederlanden und Portugal - somit berichtet der Bezahlsender aus den sieben führenden europäischen Fußball-Ligen live. Ob Abonnenten von Premiere Fußball Live dies entsprechend würdigen können, bleibt abzuwarten.

    ---

    Das ist ja wohl eine Unverschämtheit: Offenbar wird doch kein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Das soll fair sein? Da müssen wohl wieder die Gerichte beschäftigt werden, damit der Abonnent zu seinem Recht kommt.
     
  2. juppderwall

    juppderwall Gold Member

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    1.016
    Ort:
    essen
    AW: Premiere räumt wegen BuLi-Verlust kein Sonderkündigungsrecht ein

    O.K., Fussball-Live musst Du dann ja scheinbar nicht mehr bezahlen.
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: Premiere räumt wegen BuLi-Verlust kein Sonderkündigungsrecht ein

    Das Fairplayangebot wird schon hier diskutiert.

    whitman
     
  4. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: Premiere räumt wegen BuLi-Verlust kein Sonderkündigungsrecht ein

    Oh, verdammt. Dann kann dieser Thread geschlossen werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen