1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von wrestlingpapst, 8. Juni 2006.

  1. wrestlingpapst

    wrestlingpapst Board Ikone

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    3.094
    Anzeige
    Der Münchner Bezahlsender Premiere prüft nach der Niederlage im Streit um die künftigen Bundesliga-Übertragungen offenbar den Umbau seines Geschäftsmodells.

    Dabei sind laut Vorstandsvorsitzendem Georg Kofler neue Partnerschaften mit Kabelgesellschaften oder anderen Netzbetreibern möglich. „Wir wollen uns stärker als Programm- und Marketinghaus aufstellen und weniger als Infrastrukturanbieter“, sagte er der Financial Times Deutschland.

    So sei der Abosender künftig bereit, die Beziehungen zu seinen 3,5 Millionen Kunden etwa mit Kabelnetzbetreibern zu teilen, sagte er dem Blatt.

    Wenn uns ein neuer Partner die Kundenbeziehungen angemessen honoriert und unsere Kosten sinken, werden wir das prüfen“, sagte Kofler weiter. Wie die neue Struktur im Einzelnen aussehen könnte, ließ er allerdings offen.

    Telekom und die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatten sich geeinigt, das IP-Signal für Internet-Fernsehen nicht über Kabel und Satellit, sondern ausschließlich in ihrem VDSL-Netz zu verbreiten

    ( Quelle : Sueddeutsche )

    Wie soll ich das verstehen ?
     
  2. doku

    doku Guest

    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Hi. :)

    Kann es sein, dass das eine Retourkutsche von Kofi gegen die Telekom ist, weil sie ihn haben hängen lassen?
     
  3. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Dass es so wird wie in den USA, wo du nicht bei einem Pay-Sender, sondern einem "Netzanbieter" wie z.B. Kabelnetzbetreiber (KDG, ish, ...), Satbetreiber (Astra) oder IPTV Betreiber (T-Home) einen Vertrag abschließt.

    PREMIERE wäre dann ein Teil von Programmpaketen, die diese dann schnüren.

    Vertragspartner ist dann nicht mehr PREMIERE.
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Das Ziel ist doch einfach zu erkennen: Er will die lästigen Abonnenten loswerden. Die können nämlich künden, haben dauern Extrawünsche usw. Die werden auf die Kabelgesellschaften abgewälzt und Kofler kassiert dann pro Kabelkunden. Unkündbar. Ohne Support. Ohne Stimme.
     
  5. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Nein, beim IPTV ist diese Geschäftsmodell schon Realität. Da passiert das genau so, dass du einen Vertrag mit der Telekom hast und die dir PREMIERE liefern.
     
  6. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    damit hätten die Kabelnetzbetreiber eines ihrer erklärten Hauptziele mit dem BULI Rechteverkauf erreicht.
     
  7. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    "Erklärt" nicht, aber jeder mit etwas Ahnung von der Materie wusste das. Das war ein offenes Geheimnis. ;)
     
  8. MichEngel

    MichEngel Platin Member

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    2.736
    Ort:
    Kassel
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Sowas war vorauszusehen. Eins dürfte allerdings klar sein, der Zugang zu Premiere wird von den Kabelnetzbetreibern sicherlich auf Premiumkunden beschränkt werden, auch ganz wie in den USA.
     
  10. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Premiere prüft offenbar neues Geschäftsmodell

    Klar. Die Filmkanäle wandern ins Premiumpaket, der Rest in ein Basis-, Family- und/oder Sportpaket.
     

Diese Seite empfehlen