1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PREMIERE - Kundenpolitik

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von PH, 12. März 2005.

  1. PH

    PH Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    637
    Anzeige
    Ich möchte einmal die These aufstellen: Mit der gegenwärtigen Kundenpolitik (zu hohe Abopreise, Ignoranz der Bestandskunden usw.) sichert PREMIERE in Deutschland Arbeitsplätze.

    Ich habe hier im Forum irgendwo den Satz gelesen:
    Auch ich gehöre zu den Abonnenten, die generell immer kündigen - stelle mir aber (nur) vor, alle Abonnenten wären zufrieden. Das Wort Kündigung gäbe es nicht mehr – was würde denn passieren, wenn die Kündigungsrate fällt. Hier nur einmal 2 Gründe:

    - deutlich weniger Anrufe der Servive-Hotline, hier im Hinblick auf die Unterbreitung von Rückholangeboten. Es werden bei PREMIERE die Telefonkosten gesenkt und Personalabbau die Folge (ein Teil der Callcentermitarbeiter würde P. nicht mehr benötigen);

    - Einsparungen von Mitarbeitern, die ausschließlich Abonnentenpflege betreiben
    Das "Spiel" Vertrag abschließen – Kündigung – neuen Vertrag abschließen – Kündigung usw. entfällt. Die ganze „Arbeit“ mit den Bestandskunden entfällt, z.B. Abo ausbuchen, Eingangskontrolle für Smart-Cart (Receiver), Neukunden (auf alter Kundennummer) anlegen, Karte verschicken.

    Wenn die „frei“ gewordenen P-Mitarbeiter bleiben dürften und nur in Richtung der (wirklichen) Neukundengewinnung arbeiten, dann könnte sich Herr Dr. Kofler über noch bessere/höhere Abo-Zahlen langfristig freuen. Ein zufriedener Kunde bleibt, ein nicht ... geht vielleicht zum Mitwettbewerber (z.B. für die Kunden mit nur START + PLUS gibt es Alternativen).

    Nur dies setzt voraus – "Transparenz" (Wer nichts zu "verheimlichen" hat, kann offen damit umgehen - der Hinweis auf die Aktivierungsgebühr im Kleingedruckten sollte dann noch zu lesen sein), z. B.:
    * ein Einstiegsmodell – START + PLUS z.B. zu 15,-/Monat und
    * PREMIERE komplett zu 25,-/Monat (bitte hier keine neue Diskussion zu den Preisen, Zahlen dienen nur als Beispiel);
    * Schaffung einer Preisstaffel nach Jahren der PREMIERE-"Mitgliedschaft", z.B. analog der Kfz-Versicherung (da würden sich einige Abonnenten die Kündigung überlegen, weil sie ja dann wieder bei 100% anfangen würden);
    * Alle zahlen die gleichen Preise (KOMPLETT zu 20,- oder zu 45,- schafft nur bei den 45-er Abonnenten Frust, die zur Kündigung führen);
    * keine Kopplungsgeschäfte, die TV-DIGITAL wird separat vermarktet;
    * Prepaid-Angebote sind 10% billiger;
    * Prepaid-Kunden können ihren Vertrag auch mit einem Prepaid-Vertrag verlängern, ohne vorher kündigen zu müssen.

    Damit wäre auch die Notwendigkeit einer Aktivierungsgebühr hinfällig und dadurch käme es nicht zur Abschreckung von potenziellen Neukunden. Im weiteren deutlich weniger Kundenärger bedingt durch das ständige Zurücksenden der Smart-Cart (Receivers) und ein Randaspekt wäre, dass die Zwischenhändler auch deutlich weniger Abos verkaufen – da kann PREMIERE auch bares Geld sparen!

    Die meisten Abonnenten kündigen ja nicht wegen PREMIERE. Der Abonnent will nicht nach Ablauf des Abos die dann gültigen Preise zahlen!. Da gibt es aber ein Problem, PREMIERE hört nicht auf seine Abonnenten! Und hier im Forum wird es immer wieder um die gleichen Themen gehen oder darf ich noch Hoffnung haben?

    Peter
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Ich glaube da Irrst du. Die meisten Abbonenten kündigen nicht sondern zahlen die aktuell gültigen Preise. Du kannst doch nicht die Nutzer dieses Forums mit allen Abbonenten gleichsetzen.

    bye Opa
    :winken:
     
  3. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    13 % kündigen == 425.000 Kündigungen im Jahr! Warum auch immer! Aber eindeutig zuviel!
     
  4. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    ... hi, hi, hi, der war gut!:D :D :D

    Golphi
     
  5. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Personalkosten bei Premiere summieren sich auf Peanuts Beträge. Diese liegen pro Jahr unter 5 Mio. Euro.
     
  6. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Wenn ich mich nicht irre, hat Dr. K rund 800 Mitarbeiter wegen der Sanierungspolitik entlassen.
     
  7. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Koflers Politik geht doch voll auf. Durch die Faulheit der Menschen kann man die Bestandskunden wie die Schafe zur Schlachtbank führen.

    z.T. kann man die Leute auch verstehen. Kündigen, Rücksenden, Neuer Vertrag, Neue Karte mit all den Risisken, dass dabei Premiere was verbockt (falsche Karte, neu AGBs, Verlust der Karte oder Receiver bei Rücksendung, "ungebetenes" Inkasso-Büro...) ist nun mal ein Aufwand, den man in Geld bewerten kann. Den Deutschen geht es halt noch zu gut, daß sie lieber 10,20,30,40 oder wieviel auch immer Euro mehr zahlen, um diesen Aufwand/Ärger nicht zu haben...

    blondie
     
  8. Wonko2k

    Wonko2k Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    534
    Ort:
    München
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Premieres Kundenpolitik gibt es nicht. Die Hotline Damen, die einen nach der Kündigung anrufen, denken doch auch, sie wären die tollsten und der Kunde ist blöd. Läppische 5 Euro auf den normal Preis wollten sie einem geben. Da habe ich herzlich gelacht und auf Prepaid und 20€ Aktionen hingewiesen, jedoch gleich gesagt, dass ich für 30€ bereit wäre ein Abo abzuschliessen. Da meinte die Dame nur, dass ich dann die alternativen Möglichkeiten nutzen sollte. So langsam sehe ich es doch fast gar nicht mehr ein überhaupt noch ein Abo abzuschliessen, wozu auch?

    Grüße

    Wonko
     
  9. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Ich kenne auch Leute, die zb für KOMPLETT 38€ zahlen, obwohl sie sogut wie nie im Internet surfen, schon gar nicht in diesem Forum. Die große Masse zählt nicht den regulären 45€-Preis.
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: PREMIERE - Kundenpolitik

    Nicht nur die Abonnenten mussten leiden. Diese 800 Leute sind echt mit am schlimmsten dran. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen