1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere ist unfähig und unfreundlich

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Odious, 14. März 2008.

  1. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe im Februar bei Premiere eine Ersatzsmartcard angefordert, damit ich UM und Premiere weiterhin getrennt nutzen kann. Diese Ersatzsmartcard habe ich auch innerhalb von 1 Woche bekommen.
    Bis heute lief damit alles wunderbar, bis auf einmal auf jedem Premiereprogramm der Hinweis kam, das die Sendung nicht freigeschaltet ist auf der Smartcard. Habe mich dann auf Premiere.de eingeloggt und gesehen, dass da auf einmal eine ganz andere S/N Smartcard steht als die ich habe.
    Darauf hin rief ich gerade Premiere an und schilderte den Sachverhalt. Die Mitarbeiterin meinte dazu, ich hätte vorgestern eine neue Smartcard beantragt und die ginge mir in den nächsten Tagen zu. Ich sagte ihr das dies nicht stimme und ich keine neue Smartcard beantragt habe und diese auch nicht wünsche, da ich schon längst eine bekommen habe. Leider könne sie daran jetzt nichts mehr ändern und ich muss jetzt die neue Smartcard nehmen. Warum sollte ich dies tun fragte ich sie, da ich keine beantragt habe und dieses Vorgehen nicht gut heissen kann und das sie mir jetzt bitte auf meiner vorhanden Smartcard die Programme wieder freischalten soll, damit ich heute wieder Premiere weitergucken kann, ansonsten würde ich den Vertrag kündigen.
    Sie wünschte mir darauf hin noch einen schönen Abend und hat aufgelegt.

    Hallo, was soll der Mist von Premiere!? Die machen etwas falsch und der Kunde ist dann letztendlich der Doofe und dann wird man aus der Leitung gekickt, aber auf freundlicher weise. :LOL:

    Wir werden den Vertrag mit Premiere kündigen und denen die Einzugsermächtigung entziehen. Seit Februar geht der Spass schon mit UM und Premiere. UM hat z.B. meine Smartcard deaktiviert für Arena, weil die der Meinung waren ich hätte die Austauschen lassen, was auch nicht stimmte. Haben sie aber direkt wieder aktiviert. Und jetzt kommt Premiere daher und meint wir hätten eine neue Smartcard beantragt, was gar nicht stimmt. Wir haben echt die Schnauze voll.
     
  2. Spiff2000

    Spiff2000 Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Ja ich kann sie verstehen. So läuft das in Deutschland im allgemeinen bei Dienstleistern ab. Mit der Telekom habe ich ausnahmsweise neulich mal einen sehr guten, freundlichen und kompetenten Service gehabt, aber die Regel ist das nicht.

    Im Endeffekt sitzen da oftmals unqualifizierte Aushilfskräfte, die zwar wunderbar einen Vertrag andrehen können, aber bei technischen Fragen oder Problemen wie ihrem sofort nicht mehr weiter wissen. Nicht immer, aber doch viel zu häufig.

    Nun gut zu Premiere speziell:

    Ich habe innerhalb der letzten zwei Wochen aufgrund meines Interesses an einem Abo bei Premiere zweimal über das auf der Homepage angegebene Formular um Informationen bezüglich einiger Dinge gefragt. Mir kam zwar eine Eingangsbestätigung zu, jedoch noch keine Antwort. Zusätzlich habe ich um Rückruf über den entsprechenden Service gebeten, aber war ja klar, dass sich auch dort niemand melden wird.
    Und das zu einem potenziellen Kunden? Wie soll es dann erst werden, wenn ich Kunde mit einem technischen Problem bin?

    Ich habe aktuell ja nicht wirklich die Zahlen im Kopf, aber was man immer so hört geht es Premiere nicht gerade prickelnd. Zu wenige Leute leisten sich das Programm... (liegt wohl auch daran, dass man viel mehr kaufen muss, als man vielleicht wollte)
    Ich als Fussball Fan sehe das ganze seid Beginn mit gemischten Gefühlen. Nicht dass ich es mir nicht leisten könnte, aber Fussball ist und bleibt ein Volkssport. Andererseits will ich ja auch, dass die Deutschen Vereine international entsprechend mithalten können und mir ist durchaus bewusst, dass dies entsprechende Vermarktung mit sich bringen muss. Mittlerweile geht der Preis von 20 Euro ja halbwegs, aber anfangs hatte sich Premiere schon deutlich mehr versprochen...


    Zurück zum Thema.
    Ich habe bei solch einem Service ebenfalls absolut keine Lust auf ein Geschäftsverhältnis mit Premiere. Es kann immer mal was schief gehen, wie wolh in ihrem Fall geschehen, aber das ganze auf dem Rücken des (zahlenden) Kunden auszutragen ist eine riesen sauerrei. Ich kann kaum überprüfen, ob sich alles so zu getragen hat, aber wenn ja, dann ist mein Entschluss eindeutig gefällt. Und wenn sich Premiere nicht innerhalb der nächsten Woche meldet, dann werde ich das sowieso lassen. BL bekomme ich auch irgendwann geliefert und wenn die Rechte in Zukunft dafür sorgen, dass dieser Sport für den normalen Verbraucher nicht mehr entsprechend erreichbar ist, dann schneiden sich die Vereine und Verantwortlichen der DFL ins eigene Fleisch. Keine Möglichkeit auf eine Zusammenfassung zu zumutbaren Zeiten bedeutet auch kein Interesse meinerseits und bedeutet dadurch nicht nur geringere Einschaltquoten, sondern auch geringere Werbeeinnahmen. Glaubt denn wirklich irgendwer, ein Sponsor ist weiterhin bereit zig Millionen für Werbeverträge zu blechen, wenn die Werbung nur noch ein ausgewählter, kleinerer Kreis zu sehen bekommt?

    Hier muss endlich die einsicht kommen... Siehe England :)

    Fazit: Zahlen für Fussball ist ok, aber dieser Volkssport darf nicht vorenthalten werden.


    Oh man bin ich vom Thema gekommen... sry :)
     
  3. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    [​IMG]
     
  4. LuckySpike

    LuckySpike Talk-König

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    5.194
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Der Erfahrungswert mit Premiere ist selten positiv.

    Ich habe meine Kontodaten online geändert. Habe 2 Tage später ein Schreiben von Premiere bekommen, worin die neuen Kontodaten bestätigt wurden sowie ein Vordruck den ich kostenlos zu Premiere schicken kann für den Fall, dass die bestätigte Daten nicht stimmen.
    Da die Daten aber stimmten mußte ich ja nicht reagieren. Zwei Wochen später war dann der erste und somit Abbuchungstermin und siehe da, Premiere hat vom alten Konto abgebucht und die neuen, bestätigten Kontodaten ignoriert.
    Übrigens, gleiches habe ich bei arena gemacht und da wurde alles korrekt vom neuen Konto abgebucht.
     
  5. markhenry4ever

    markhenry4ever Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    69
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Ich muss warscheinlich einen Anwalt einschalten um endlich meine Flexkarte wieder nutzen zu können(anderer Thread hier). Premiere habe ich komplett auf einer Abo-Karte, möchte aber Direkt mit der Flex abrechnen.

    Premiere hat sogar einen Film berechnet den ich gar nicht sehen konnte mit der deaktivierten Flexkarte.

    Mails werden nicht beantwortet und die Hotline stellt sich dumm.

    Eventuell kündige ich bei Premiere auch mein Abo und dann ist meinerseits Schluß mit dieser merkwürdigen Firma.:(
     
  6. Schrumpfgermane

    Schrumpfgermane Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    166
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Ich bin zwar erst (wieder) seit vier Monaten bei Premiere, kann aber auch schon ein Klagelied singen. Ich habe mein Abo-Paket nach einer dreimonatigen Probezeit mit dem Komplettpaket auf zwei Pakete zurückgefahren. Somit hätte ich ab dem 03.03.2008 nur noch zwei Pakete bezahlen müssen! Aber was macht Premiere? Die buchen am 03.03.2008 19,98 Euro ab und drei Tage später nochmal 28 Euro. Der reguläre Abopreis beläuft sich ab dem 03.03.08 auf 29,98 Euro/Monat.

    Nun hat sich Premiere also (unter Anrechnung der anteiligen Monatsgebühren) 18,48 Euro zuviel genehmigt. Das habe ich Premiere auch unmittelbar nach der zweiten Abbuchung am 06.03. telefonisch mitgeteilt. Der Mitarbeiter bestätigte auch, dass "da was schief gelaufen ist". Die Rücküberweisung würde er unmittelbar in Auftrag geben. Banküberweisungen innerhalb Deutschlands gehen gewöhnlich recht zügig vonstatten. Nachdem am 14.03.08 immer noch keine Gutschrift erfolgte, habe ich erneut bei Premiere nachgefragt. Antwort: Die Überweisung ging am 12.03. raus. Dann hätte sie aber am 14.03. auf dem Konto sein sollen.

    Ich muss mir von den 19 Euro kein Brot kaufen, sehe aber auch nicht ein, diese Hinhaltetaktik von Premiere zu tolerieren. Sollte das Geld am 20.03. nicht auf meinem Konto sein, geht eine der Lastschriften zurück. Das ist scheinbar die einzige Sprache, die diesen Verein in die Hufe kommen lässt :winken:
     
  7. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Das ist so quatsch...

    Du stellst dies hier hin wie ein Fakt.
    Das Deine persönlichen Erfahrungen so sind, glaube ich gerne.
    Das man hier viele bzw. überwiegend negative Erfahrungen liest, da stimme ich zu.

    Aber dies ist ein Forum zu Premiere. Und in Forum melden sich immer überwiegend Leute, die Probleme haben. Die, bei denen alles glatt läuft, haben dazu ja meist keinen Anlass, wenn sie sich nicht gerade zufällig für das Thema Digitalfernsehen/Pay-TV in Deutschland stark interessieren.

    Von Foren auf die Allgemeinheit zu schließen, ist also nicht möglich. Ein Forenbild ist meist viel negativer als wenn man einen repräsentativen Schnitt von Kunden befragen würde.

    Das macht die Problemfälle natürlich überhaupt nicht besser. Aber diese Pauschalisierungen kann ich nicht leiden.
     
  8. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    @odious: Es errinert mich an meine Geschichte:wüt:
     
  9. Sven1549

    Sven1549 Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    1.236
    Ort:
    Krefeld
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Da gebe ich dir zu 100 Prozent Recht. Ich hatte mal mein abgeschlossenen Premiereabo widerrufen. Und ich bekam prompt die Bestätigung und das bereits bezahlte Geld bekam ich auch umgehend überwiesen.

    Bei mir hatte alles also geklappt. :winken::winken::winken::winken::winken:
     
  10. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.168
    AW: Premiere ist unfähig und unfreundlich

    Nach meiner Erfahrung läuft meistens wirklich alles glatt. Wenn aber mal was im Argen liegt, dann kann die Lösung dauern... Bei mir hatten sie den Grund für die unberechtigten automatischen Abbuchungen und die automatische "Stornierung der Stornierungen" nie gefunden (-> das System machte, was es wollte), d.h. ich konnte froh sein, dass mein Start-Abo nach ein paar Monaten auslief, womit dann auch die Abbuchungen aufhörten.

    Und wichtig: Bei Problemen, mit denen die Hotline nicht fertig wird, möglichst bald an die Geschäftsführung wenden.
     

Diese Seite empfehlen