1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Actionhero, 26. Juli 2007.

  1. Actionhero

    Actionhero Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Münsterland
    Technisches Equipment:
    Sat Receiver:
    - Technisat DIGIT Sat NCI

    TV:
    - LG 32LB2R (LCD)

    Recorder:
    - Toshiba RD-XV47-K-TE

    PC TV-Karten:
    - Pinnacle PCTV 300i (Analog + DVB-T)
    - LiveView FlyDVB-T Hybrid (Analog, Radio, DVB-T)

    PC-Software:
    - Cyberlink PowerCinema5
    - Windows Media Center
    Anzeige
    Tag auch :winken:

    ich bin ein ehemaliger Premiere Neukunde... also ich hatte von 1992 bis 2004 ein Abo, ab 2002 ging die Kündigungs-Odyssee los, weil Premiere mich nicht aus dem Vertrag lassen wollte, die hatten mich so lieb. Kündigungsgrund war nicht das Programm, sondern eine Umschulungsmaßnahme, welche über 2 Jahre gedauert hat und 200 km entfernt stattfand, darum war ich nur alle paar Wochen mal zuhause und konnte Premiere nicht mehr schauen...

    Ich hatte zwar immer fristgerecht gekündigt, aber es hieß jedes Mal, dass sich die Preisstruktur geändert hätte und ich es stillschweigend akzeptiert hätte, wodurch sich das Abo immer um 12 Monate verlängert hat. Ich habe übrigens NIEMALS einen Bescheid über die Erhöhungen bekommen!

    Nach 2 Jahren kam ich mit Hilfe meines Anwalts raus...


    Tja, aus Fehlern sollte man lernen... eigentlich...
    Aber nachdem die neue Ausbildung nun seit 2 Jahren vorbei ist, ich vor 4 Wochen von analogem Kabelfernsehen auf digitalen Satellitenempfang umgestiegen bin (um die Kosten für den Kabelempfang einzusparen) dachte ich, mit Premiere Flex kann mir ja nix passieren, da das Programm nach wie vor sehr verlockend ist.

    Ich kaufte mir einen Receiver, der für Premiere geeignet ist (Digit Sat NCI von Technisat) und habe mir eine Flex-Karte für 75 € geholt, nach Abzug von 12 € Jahregebühr habe ich mir die Pakete "Blockbuster" und "Thema" für einen Monat freischalten lassen. seitdem schaue ich ausschließlich Premiere, hauptsächlich Filme und Discovery Dokus, denn die freien Sender bieten nichts interessantes mehr, nur noch Verblödungsfernsehen und Werbung.

    Da aber ein Paket mit Flex 20 € / Monat kostet (also 40 € für 2 Pakete) war mir das dann doch zu happig, habe dann sehr lange gezögert aber habe mich dann trotzdem entschieden, Premiere noch eine Chance zu geben. Über eBay habe ich dann bei einem Vertragspartner ein "3 für 2" Abo über 24 Monate abgeschlossen, also 3 Pakete (Blockbuster, Thema, Entertainement) für 19,98 € / Monat, damals habe ich fast 50 € / Monat gezahlt, aber Sport interessiert mich einen ***** und einen HD-TV habe ich nicht... darum reichen die 3 Pakete aus.

    Aber schon habe ich wieder das Gefühl, übers Ohr gehauen zu werden...

    Ich bekam meine Smartcard und die Vertragsunterlagen vom Vertragspartner zugeschickt, dass Abo beginnt nach eigenem Wunsch erst nächste Woche, ab dem 01.08. weil bis dahin noch die beiden Pakete über die Flex laufen.

    So, jetzt zu dem, was mir gleich wieder seltsam vorkommt:

    1. Der Vertrag ist bereits gültig und er muss nicht mehr von mir unterschrieben und an Premiere gesendet werden. Ich dachte immer, in Deutschland läuft nix ohne Unterschrift... aber nun gut.

    2. Wiederrufsrecht
    Normalerweise muss die SmartCard erst von mir persönlich telefonisch aktiviert werden, denn sobald diese aktiviert ist, erlischt laut Vertrag das Wiederrufsrecht...

    Ich habe die Nummer zum Freischalten der Karte mal zum Test angerufen, der freundliche Sprachcomputer meldete mir noch einmal, mein Wiederrufsrecht würde nach Aktivierung erlischen.

    Dann, nach Eingabe meiner Daten hieß es, meine Karte sei bereits aktiviert worden!

    Somit könnte ich den Vertrag nicht einmal wiederufen wenn ich es möchte. Ich hatte dies zwar eigentlich auch nicht vor, aber ich finde das irgendwie rechtswiedrig, was mir natürlich gleich wieder ein mulmiges Gefühl verleiht...

    Immerhin waren es noch 10 Tage bis zum 01. August, was, wenn ich es mir noch anders überlegen würde?

    Also die Frage:
    Sind diese Methoden, die Premiere anwendet, überhaupt legal?

    2. Frage Preiserhöhung:

    Laut AGB ist Premiere dazu berechtigt, 1x Pro Jahr die Preise zu erhöhen. Wenn die Erhöhung bei über 5% liegt, hat man das Recht zu kündigen. Wo erfahre ich was über die geplanten Erhöhungen im Voraus? Denn wenn ich es erst am Kontoauszug merke, ist es zu spät und Bescheid geben die einem ja nicht.

    2.1 Frage Vertrag / Preiserhöhung:

    Der Vertragspartner hat mir am Telefon versichert, dass Premiere die Kosten bei mir nicht erhöhen könnte, da diese 19,98 € für 3 Pakete über 24 Monate im Vertrag festgelegt sind, ich glaube ihm aber nicht, da sich die AGBs da wiedersprechen. Also dürfen die trotzdem erhöhen?

    Das war's erstmal an Fragen...


    Danke schonmal im Voraus
    Actionhero
     
  2. Markus Krecker

    Markus Krecker Lexikon

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    28.375
    Ort:
    Baden Württemberg
    Technisches Equipment:
    Sky Komplett + HD
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    das Abo wurde wahrscheinlich nicht von Premiere sondern vom Ebay Verkäufer aktiviert.

    Falls es eine Preiserhöhung geben sollte wist du es im Internet bzw. hier im Forum schon erfahren. Momentan sind aber keine Preiserhöhungen geplant.

    Du wirst dein 3 für 2 Abo für 19.98€ für 24Monate bekommen ohne Preiserhöhung.
     
  3. Actionhero

    Actionhero Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Münsterland
    Technisches Equipment:
    Sat Receiver:
    - Technisat DIGIT Sat NCI

    TV:
    - LG 32LB2R (LCD)

    Recorder:
    - Toshiba RD-XV47-K-TE

    PC TV-Karten:
    - Pinnacle PCTV 300i (Analog + DVB-T)
    - LiveView FlyDVB-T Hybrid (Analog, Radio, DVB-T)

    PC-Software:
    - Cyberlink PowerCinema5
    - Windows Media Center
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    Danke für die schnelle Antwort :)
     
  4. AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    bei abschluss im fachhandel -und dazu gehört auch der ebay verkäufer- hat du erstmal kein widerrufsrecht. wenn dann nur auf kulanz vom verkäufer ausgesehen.

    daher bekommst du eine aktivierte smartcard.

    bei abschluss direkt bei premiere hast du bei einem tel. abschluss 4 wochen widerrufsrecht, bei einem online oder faxabschluss ein 14 tägiges widerrufsrecht.

    das widerrufsrecht erlischt mit aktivieren der smartcard welche durch dich selbst vorgenommen werden muss.
     
  5. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.642
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    Grundsätzlich gibt es bei PREMIERE zwei Arten von Preiserhöhungen! Preiserhöhunge durch Paketstrukturänderungen und außerplanmäßige Anpassungen.

    Ersteres betrifft dich als laufenden Kunden in der Regel nicht, dass heißt, die "neuen" Preise werden erst bei automatischer Vertragsverlängerung gültig!
    Außerplanmäßige Erhöhungen betreffen auch laufende Bestandskunden sofort und PREMIERE informiert hierüber schriftlich (ist sogar dazu verpflichtet). Nur dann hast du das Recht einer außerordentlichen Kündigung, wenn die Erhöhung 5% übersteigt!
    Achtung: Staatliche Kosten sind davon ausgenommen, wenn nur weiter gegeben wird (Mehrwertsteuer zum Beispiel!).

    Solche in die Laufzeit eingreifenden Preiserhöhungen gab es aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Zuletzt bei dem großen Wechsel von PREMIERE WORLD (Kirch Pleite) zu PREMIERE (Koflers Cappufabrik!)!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2007
  6. Actionhero

    Actionhero Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Münsterland
    Technisches Equipment:
    Sat Receiver:
    - Technisat DIGIT Sat NCI

    TV:
    - LG 32LB2R (LCD)

    Recorder:
    - Toshiba RD-XV47-K-TE

    PC TV-Karten:
    - Pinnacle PCTV 300i (Analog + DVB-T)
    - LiveView FlyDVB-T Hybrid (Analog, Radio, DVB-T)

    PC-Software:
    - Cyberlink PowerCinema5
    - Windows Media Center
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    Naja, 2002 - 2004 war es noch wohl so, dass man nicht einfach kündigen konnte. Die haben die Kündigung 2x abgelehnt, 2002 + 2003! Außerdem gibt es ganze Foren voll mit Leuten, die diese Kündigungsprobleme hatte, man muss nur mal danach googeln (z.B. "Premiere Kündigung" eingeben).

    Na jetzt habe ich es abonniert (per Telefon über den Vertragspartner).


    Actionhero
     
  7. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.808
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)


    Naja, das stimmt so nicht! Vor einigen Jahren ist Kofi einmal so dumm gewesen, die Preise auch bei laufenden Abos zum 01.04.200? um einen Capu zu erhöhen. Die Info dazu gab es über die Programmzeitschrift, also nicht individuell und schon gar kein Hinweis auf das mögliche Sonderkündigungsrecht. Weil ich selbst ein Prepaidabo hatte, war ich nicht davon betroffen. Deshalb weiss ich auch nicht mehr in welchem Jahr sich das abgespielt hat.

    Nebenbei habe ich für mehrere Bekannte eine Sonderkündigung vorbereitet und gleichzeitig auf den Namen des Partners ein neues günstiges Prepaidabo mit subventioniertem Receiver abgeschlossen.


    Aus diesem Fehler hat Kofi gelernt und später nur noch "Umstrukturierungen" bei den Abos vorgenommen.
     
  8. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.642
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    Das ist nicht richtig. Die Kunden sind seiner Zeit schriftlich über die Programmreform informiert worden und ihnen wurde ein sog. Treueangebot für 12 oder 24 Monat unterbreitet, wo man sich günstigere Kondition für einen gewissen Zeitraum sichern konnte.

    Die Probleme kamen erst später, als diese Treuangebote ausliefen. Viele Leute hatten halt nicht daran gedacht, dass sie bei automatischer Verlängerung in die neue Preisstruktur rasseln und dann massiver Erhöhungen (bis zu 50 %) hinnehmen müssen!

    Darauf haben dann viele Versucht doch noch raus zu kommen (mit Hinweis auf die 5 % Klausel) die aber eben nicht bei automatischer Laufzeitverlängerung gilt! Das viele trotzdem rauskamen lag einfach daran, dass PREMIERE es scheut, vor Gericht zu ziehen, da dieses zu einer Pberprüfung der AGBs führen würde. Es ist nämlich mehr als strittig, ob der Passus über die "Verlängerung zu dann aktuell gültigen Kondition" nicht sittenwiedrig ist und den Kunden zu sehr benachteiligt.

    PREMIERE weiß das sehr genau und entläßt die Kunden dann in der Regel vorzeitig "aus Kulaz" (haha!) gehen, bevor die Sache vor Gericht geht! :winken:

    Genau wegen diesem Passus empfehlen wir hier in der Regel, PREMIERE Verträge sofort nach Abschluss zu kündigen und nicht auf den letzten Drücker! Die Gefahr die 6 Wochen zu verpassen ist zu groß, zumal erstens der Eingang bei PREMIERE zählt und nicht der Poststempel und man außerdem durch die Rückholtruppe viel bessere Konditionnen bekommt, wenn man Kündigungswillen zeigt, als wenn man einfach dabei bleibt!
     
  9. cashhour.de

    cashhour.de Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Rhineland-Palatinate
    Technisches Equipment:
    Samsung LCD-Fernseher
    Humax PR-HD2000C
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    Das mit der Kündigung ist so nicht richtig. Zwar würde ich niemanden empfehlen, Kündigungen auf den letzten Drücker abzuschicken, aber es zählt nach wie vor der Poststempel bzw. das Datum auf dem Bon, wenn der Brief als Einschreiben verschickt worden ist. Stellt Euch mal vor, Euer Brief landet im Postfach und die holen die Briefe nur alle drei Tage ab. Dann würde ja das Widerrufsrecht erlischen, wenn nur der Eingang bei Premiere zählt. :eek:
     
  10. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.642
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Premiere Ex-Abonnent und Neukunde (Fragen)

    In den AGBs steht klipp und klar, dass der Eingang bei PREMIERE gilt! Wenn du anderer Meinung bist, kannst du es ja drauf ankommen lassen!
    Viel Spass!
     

Diese Seite empfehlen