1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premier plus statt kündigung

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von 123soleil, 10. März 2005.

  1. 123soleil

    123soleil Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo,

    Zuerst möchte ich mich für mein schlectes deutsch entschuldigen (ich bin ausländer seit kurzem hier in deutschland). Ich brauche hilfe, weil ich eine brief von premiere bekommen habe, die ich nicht gut verstehe.

    Ich habe eine premiere prepaid abo gekauft (12m start, 3m film) und ich habe alles 2 monate vor aublauf gekündigt. Aber Ich habe die Satz in die Bestätigungsbrief gelesen:
    muss ich wirklich 15euro/monat bezahlen???? War ich naiv und habe ein monatliche abo statt prepaid gekauft? Ist es nicht möglich alles zu kündigen? Ich will kein 15euro/monat bezahlen, was soll ich machen?

    danke im voraus
     
  2. Rainer01

    Rainer01 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    31
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Nokia MM211S,TechniSAT
    AW: Premier plus statt kündigung

    Hat denn Premiere deine Kündigung mit diesem Schreiben bestätigt? Ich denke nicht,denn das sieht mir eher nach einer Vertragsklausel aus und ich weiss nicht welchen Vertrag du da unterschrieben hast.Hast du schriftlich per Fax oder Einschreiben gekündigt?
     
  3. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premier plus statt kündigung

    Also zunächst mal hast Du ein Prepaid abgeschlossen.
    D.h. 12 Monate Start + 3 Monate Film hattest Du beim Kauf bezahlt.

    Nun muss man aber zwei Dinge kündigen, wenn man nicht möchte, dass der Prepaid-Vertrag in normale Abo-Verträge übergeht.
    Zum einen muss man innerhalb der ersten 1,5 Monate Film kündigen, sonst muss man nach den 3 Monaten, die man Film bezahlt hatte, monatliche Gebühren für das Film-Paket zahlen und hat automatisch ein Film-Abo abgeschlossen.
    Zum anderen muss man innerhalb von 11,5 Monaten Start kündigen, sonst muss man nach den 12 Monaten, die man Start bezahlt hatte, monatliche Gebühren für Start & Plus zahlen und hat automatisch ein Start & Plus Abo abgeschlossen. Start & Plus deshalb, weil die Premiere Verträge keine Verlängerung von nur Start vorsehen...

    Versucht man nun innerhalb der ersten 1,5 Monate sowohl Film als auch Start zu kündigen, so dass nach Ablauf der jeweils schon bezahlten Zeit kein automatisches Folge-Abo abgeschlossen wird, muss man ganz eindeutig formulieren, dass man sowohl Film als auch Start kündigt.
    Formuliert man das nicht eindeutig kündigt Premiere gerne erstmal nur Film und hofft, dass man das Kündigen von Start Monate später vergisst.

    Solange aus der jetzigen Bestätigung nicht hervor geht, dass auch Start gekündigt wurde, würde ich nochmal extra eine Kündigung für Start hinterher schicken.

    Am besten man kündigt und schreibt explizit "Ich kündige das Film-Paket zum nächstmöglichen Termin für das Film-Paket. Unabhängig davon kündige ich zusätzlich das Start-Paket zum nächstmöglichen Termin für das Start-Paket".
     
  4. Penaton

    Penaton Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    26
    Ort:
    -
    AW: Premier plus statt kündigung

    Es wäre wohl nicht schlecht das ganze Schreiben zu sehen. Oder gibt's eine Betreffzeile ? Könnte ja auch ein Rückgewinnungangebot sein. Hab' allerdings noch nichts von Angboten wie in diesem Fall für Start gehört.:confused:
     
  5. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premier plus statt kündigung

    Diesen Passus gibt es zumindest auch in der Kündigungsbestätigung für den 3-monatigen Teil eines Prepaids. Deswegen würde ich darauf tippen, dass hier nur die Film-Kündigung eingetragen wurde.

    Sicher können wir aber wirklich nur sein, wenn wir das ganze Schreiben lesen könnten...
     
  6. Penaton

    Penaton Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    26
    Ort:
    -
    AW: Premier plus statt kündigung

    @Thrakhath
    ich hab ihn so verstanden, daß bei ihm das Jahr um ist und er jetzt ein Schreiben auf seíne Kündigung bekommen hat.Wenn die tatsächlich nur die Kündigung von Film bestätigen ist das aber mal sehr aufmerksam von Premiere, daß sie ihn aufklären was passiert,wenn er nicht Start auch noch kündigt.
     
  7. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premier plus statt kündigung

    Aber zum Ende des Start-Prepaids kann er doch nicht alles kündigen. Dann hätte er doch schon längst ein Film-Abo an der Backe gehabt, nachdem die 3 Monate um waren...

    Ich hab's so verstanden, dass er zusätzlich zu Film auch gleich Start mitkündigen wollte...

    @123soleil:
    Wann begann denn das Prepaid ?
     
  8. Penaton

    Penaton Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    26
    Ort:
    -
    AW: Premier plus statt kündigung

    war ein bißchen zu spät
     
  9. andy.paytv

    andy.paytv Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    473
    AW: Premier plus statt kündigung

    Tut mir leid, aber man sollte sowas nur abschließen, wenn man der dt. Sprache mächtig ist oder es jmd. für sich machen lassen. Diese Probleme sind ansonsten vorprogrammiert.
     
  10. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premier plus statt kündigung

    Also ich finde sein Text zeugt schon davon, dass er in der Regel Deutsch gut versteht.
    Ich habe schon Texte von Legathenikern gelesen, die eine abenteuerlichere Grammatik & Rechtschreibung hatten.
    Und mit Vertragsklauseln haben auch Inländer häufig genug Probleme.
     

Diese Seite empfehlen