1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preisunterschiede bei Multischaltern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von peter9999, 12. März 2006.

  1. peter9999

    peter9999 Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    hallo,

    ich befasse mich zur Zeit mit der Umstellung von BK auf SAT. Ich habe dabei festgestellt, dass es bei Multischaltern 5/8 Peisunterschiede von ca.45€ (mft bei ebay) bis 150 € (axing bei Reichelt) gibt, und das bei vergleichbaren technischen Daten. ich habe hiwer zwar schon mehrfach persönliche Ansichten über den "besten" hersteller gelesen, aber wo liegen eigentlich wirklich die messbaren Unterschiede??

    Peter
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Preisunterschiede bei Multischaltern

    Auf die Technischen Daten kannste dich nicht zwangsläufig verlassen.

    Einen brauchbaren Vergleich bekommste eigentlich nur in einer Gegenüberstellung hin.

    Du könntest dann folgende Punkte bewerten:

    - Signalqualität an den Ausgängen des MS
    - Stromverbrauch
    - Verarbeitungsqualität

    Dann gibt es noch Punkte, die man schwer messen kann, bzw. nur in Langzeittests ermittelbar wären:

    - "Schaltfreudigkeit" des Multischalters
    - Langlebigkeit

    Bei billigen MS kann es z.B. vor kommen, daß ab einer bestimmten Leitungslänge zwischen Receiver und MS keine Reaktion mehr auf die Schaltsignale des Receiver mehr erfolgt.
    Oder der Receiver muss die Befehle wiederholt senden, um ein Umschalten zu erzielen.
    Und es kann auch vorkommen, daß die Entkopplung der Anschlüsse irgendwann nicht mehr gewährleistet ist und somit Receiver A den Empfang von Receiver B beinflusst.

    Wenn man auf Nummer sich gehen will, solle man deshalb einen Markenschalter verwenden.
    Weil was bringen einem tolle Messergebnisse, wenn der Schalter rein schalttechnisch schon Probleme macht.

    In absteigender Qualität sei zu nennen:

    Spaun
    Kathrein
    Technisat
    Axing
    Triax
    Chess
    Emp Centauri.

    Wobei die ersten fünf Fabrikate sich nicht viel machen. Bei letzteren kann man sich aber drüber streiten.
    Darunter fallen auch alle anderen Fabrikate, die ich nicht expliziet aufgeführt habe.

    Gruß Indymal
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Preisunterschiede bei Multischaltern

    Die beiden letzten Plätze solltest Du mal tauschen ;)
    EMP Centauri ist eigentlich gar nicht so schlecht, verwende ich schon seit geraumer Zeit ohne Probleme, während Chess eher als unbrauchbar anzusehen ist.
     
  4. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Preisunterschiede bei Multischaltern

    Im oberen Drittel würde ich noch Ankaro ansiedeln.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen