1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preis-Leistung stimmt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Sagrosept, 24. Dezember 2002.

  1. Sagrosept

    Sagrosept Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Anzeige
    Hallo

    Ich bin vor ca. zwei Stunden über dieses Forum gestolpert, da ich auf der Suche nach Leuten war, die inzwischen wie ich auch ein Problem mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis von Premiere haben.

    So, dann habe ich mir hier mal dieses Forum (Premiere-Programm) durchgelesen. Und: Ich bin bald vom Glauben abgefallen...

    Kann es sein, dass die Mehrzahl der Leute, die hier regelmäßig bzw. viel Posten, zuviel Geld haben? Oder das Geld vom Premiere bekommen, sprich Mitarbeiter von Premiere sind? Oder ich zuwenig Geld habe? Oder...?

    Ich finde (und so kenne ich es von anderen Foren), in einem Forum kann es nicht sein, dass alle Members an einem Tisch sitzen und das Thema, das so ein Board beinhaltet, nur lobt, nur verteidigt und andere Mitglieder, die etwas an (hier:) Premiere auszusetzen haben, mit dem Spruch "Dann kündige doch" zum Schweigen oder schlimmstenfalls zum resignieren gezwungen werden.

    Lasst doch die Leute unter sich meckern bzw. überzeugt sie eines besseren. Denn wenn alle (nennen wir sie mal) Meckerer uberzeugt werden, Kunden zu bleiben, kann man - überspitzt dargestellt - davon ausgehen, dass Ihr, die Ihr zufrieden mit dem Produkt seid, weiterhin den selben Preis bezahlt und das selbe Programm geboten bekommt.

    Womit wir bei meinem eigentlichen Problem mit Premiere angelangt sind:

    Ich habe jetzt Premiere seit Februar 2000. Auslöser war die Formel 1, da mir Ebel und Wasser auf RTL langsam über waren. Außerdem kannte ich das gute Programm von Bekannten her.

    Dann im Herbst 2001 wurde ich (wie viele andere auch) angeschrieben, dass ich den alten Preis noch 2 Jahre behalten kann, wenn ich den Vertrag um 2 Jahre verlängere. Das war sehr verlockend, denn bis dahin war ich immer noch sehr zufrieden mit dem Programm. Was sich aber seit dem bei Premiere abgespielt hat, kam zwar nur sehr schleichend, aber schlägt dem Fass inzwischen den Boden aus: Man nehme sich nur mal das Januar-Heft zur Hand und schaut auf die Premieren im Non-PPV-Programm:
    27 Neue Filme (statt der versprochenen 30(!)
    1 Film (3,7%) von 2002
    6 Filme (22,2%) von 2001
    17 Filme (63%) von 2000
    3 Filme (11,1%) von 1999
    OK, ist zwar erst Januar, aber: Knapp 2/3 der Filme, für die wir teures Geld bezahlen, sind knapp 3 Jahre alt!!! Einige Wochen später hat RTL oder sat1 die auch im Programm.

    Und dieser Trend war die vergangenen 12-14 Monate schleichend. Was hatte Premiere bis zum Sommer`01 für ein tolles Programm. Da hat man noch gerne die gute alte DM abbuchen lassen.

    Sicher kommt jetzt wieder: "Dann kündige doch".
    Aber das ist nicht so leicht, denn ich muss noch bis Herbst bezahlen!!! durchein

    So, und wenn ich mich nun als Einzelperson an Premiere wende, fällt denen doch nur das Wort "Einzelschicksal" ein und es wird sich nichts ändern. Wenn sich aber VIEL mehr Leute darüber aufregen, könnte das evtl etwas bewirken. Meint Ihr nicht?
     
  2. AlterEgo

    AlterEgo Senior Member

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    238
    Ort:
    NRW
    Klar könnte sich was ändern. Allerdings setzt das Finanzen voraus, die Premiere zur Zeit nicht hat.

    Mit entsprechenden finanziellen Mitteln sollte es auch möglich sein, dem Programm insgesamt wieder ein "Update" zu verschaffen.

    Aber - wie gesagt - leider hat Premiere das Geld im Augenblick nicht.

    Vielleicht tut sich ja in der Hinsicht in näherer Zukunft noch was - hoffen wir das Beste.

    Sollte das Angebot sich nicht wieder stark verbessern, so bin ich (ebenfalls im Herbst) nicht bereit, einen höheren Preis für die angebotenen Leistungen zu zahlen. Bisher liegt's bei mir gerade noch so an der Schmerzgrenze.

    Fazit: Im Moment können wir nur abwarten. entt&aum
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Natürlich wäre es schön, wenn die Filme noch aktueller wären. Allerdings finde ich den aktuellen "Verzögerungsstand" dann ok, wenn dafür die Werbung nicht käme. Da diese aber nunmehr Einzug hält, sollte damit eine schneller Warenlieferung der Sender gegeben sein.
     
  4. Bernie29

    Bernie29 Gold Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    ?
    Einige Wochen später im Free TV? Das ist wohl eher die Ausnahme. In der Regel vergeht ein Jahr oder länger, bis man die Filme äh ... ich meine die Werbung unterbrochen von Filme bestaunen kann.

    <small>[ 24. Dezember 2002, 11:47: Beitrag editiert von: Bernie29 ]</small>
     
  5. geko

    geko Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    574
    Ort:
    München
    Die Frage, ob jemand zuviel Geld hat, nur weil er Premiere-Abonnent ist, kann man wohl nicht so einfach beantworten. Häufig dürfte es eine Frage der Geldverteilung sein. Ein nichtrauchender Student z.B. hat das Premiere-Abo ggü. einem rauchenden Kollegen durch Zigaretten-Verzicht schon nahezu bezahlt. Es ist - wie immer in finanziellen Fragen - eine Sache der Verteilung und Priorisierung.
     
  6. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    Hm also dass hier alle Kritiker sofort unter den Tisch gehauen werden halte ich für ein Gerücht.

    Der Kritiker sagt der andere sei Premieremitarbeiter und der Befürworter sagt kündige doch. Das ist ein normales Für und Wider.
    Allerdings sind meiner Meinung nach die kritiker in diesem Forum weit in der Überzahl.

    Zum Programm. Du solltest nicht auf das Produktionsjahr der Filme schauen sondern auf den STarttermin in Deutschland. Nämlich nur dieser zählt. Wenn ich später mal mehr zeit habe werde ich mir die mühe machen und diese für die 27 neuen Filme im Januar raussuchen.

    Sicher wird die Zeit von 1,5 Jahren desöfteren durchschritten werden, aber dies lag ja acuh daran dass Kirch insovlent ging und vorher schon voneinigen Filmstudios keine Filme mehr bekam. Die muss man jetzt natürlch noch zeigen. Bis in einem halben Jarh dürfte die SAche wie früher aussehen. kinostart und ca 1,5 jahre später im paytv. Positives Beispiel im Januar. Not a Girl kam vor nichtmal einem Jahr im Kino..... wobei das aber sicher auch eine Ausnahme ist.

    Das Filmprogramm ist von den Hits er in mienen Augen wieder absolut TOP.
     
  7. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    es sind 300 Filme pro Jahr versprochen worden. Also 25 Filme pro Monat.

    mfg

    ibico
     
  8. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Nur leider setzen RTL und Sat.1 5-10 Werbeblöcke da rein und das kannst Du nicht mehr als "Film anschauen" betrachten oder?

    Es ist interessant wieviel Werbung sich die Menschen antun um quasi 18 Euro im Monat zu "sparen". Stelle Dir das so vor: Wenn Du jeden Abend FreeTV-Filme anschaust und in jedem ist 45 Minuten Werbung (guck mal Pro7, denen graust es vor nix mehr), dann hast Du bei 30 Tagen 22,5 Stunden Werbung ausgehalten. Dafür zahlst Du eben die 18 Euro NICHT. Nicht zu vergessen den Zeitaufwand beim FreeTV bei Videoaufnahmen ständig vorspulen zu müssen.

    Ausserdem: 18 Euro ist nicht mal eine DVD bzw gerade mal 2 Kinoeintritte in einer grösseren Stadt...

    Pascal
     
  9. leander

    leander Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Kirch hat sich ja auch von den US-Studios über den tisch ziehen lassen: "stupid germans", so heißen dort dt. medieneinkäufer, düe für alles jeden Scheiß-Preis bezahlt haben, siehe EM-TV...

    Und Kirchs Versagen sollen wir ausbaden?

    Ich erwarte zumindest im direkt-Bereich eine wesentliche Steigerung von Filmen, die in der Videothek noch keinen Staub angesetzt haben...

    PS: wann stellt denn dieses Board mal auf Boardsoftware um, wo auch auf Folgebeiträge eine email kommt? Wie wärs mit phpBB? IST SOGAR UMSONST!

    <small>[ 24. Dezember 2002, 13:11: Beitrag editiert von: leander ]</small>
     
  10. Doc Snyder

    Doc Snyder Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Berlin
    Natürlich sind Kritiker erwünscht, denn davon lebt ja ein Diskussionsforum. Nur darf man bei denen nichts Positives sagen, dann ist man Premiere-Mitarbeiter. Genauso nervt es zufriedene Kunden, wenn zum x-ten Mal über einen unvollständigen Abspann oder fehlender O-Ton gemeckert wird. Weiß gar nicht, wieviele Threads hier nur allein davon handeln w&uuml;t . Da glaubt man manchmal, einige warten nur auf eine nicht zugesicherte Eigenschaft, damit sie wieder auf die Barrikaden gehen können (oder in dieses Forum). Als ob man keine anderen Sorgen hat. Wer so ein Mega-Film-Freak ist und Dolby-Digital + 6 verschiedene Sprachen haben will, kauft sich eh die DVD und sollte auf Premiere verzichten. Die Mehrheit, davon bin ich überzeugt, kommt mit der Synchronfassung in Stereo aus.

    Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, muss jeder mit sich aus machen. Mir sind 18 Euro für das angebotene Sportprogramm (1.Liga + 2.Liga + CL + bald NBA *freu*) allemal wert. Und den Mehrbetrag von 10 Euro für das Filmpaket kann ich dann auch noch zahlen. Ich muss mir kein Film 20 x anschauen, schon gar nicht im O-Ton, und kaufe dementsprechend nur selten DVD´s. Ich besitze lediglich ein paar Kultfilme a´la Tarantino, Laurel+Hardy oder Musik-DVD´s. Für einen Actionfilm oder Komödie zahle ich keine 20 Euro (und nicht selten mehr). Da warte ich lieber ein paar Monate. Demzufolge bin ich eigentlich ein zufriedener Premierekunde, auch wenn die Mehrheit in diesem Forum der Meinung ist, dass diese Spezie eigentlich ausgestorben sei (oder man ist Premiere-Mitarbeiter winken ).
     

Diese Seite empfehlen