1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von octavius, 8. Juli 2005.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Im Premiere-Forum hat heute ein Neuling eine Kopie seines Kündigungsschreibens veröffentlicht:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=79543

    Ob es so besonders klug ist, das Basis-Paket für Einsteiger genau zu dem Zeitpunkt zu verteuern, wo die Kabel-Firmen mit eigenen Pay TV Paketen an den Start gehen, darf bezweifelt werden.

    Kabel-Freak Sebastian 2 hat zum Beispiel vorgerechnet, dass Sci-Fi und 13. Strasse für ihn zwei sehr wichtige Sender sind.

    Dafür braucht er kein Premiere - diese Sender gibt es inzwischen (fast) überall im Kabel. Ebenso ist der Sony-Konzern mit AXN eingestiegen, und endlich gibt es auch National Geography in Deutschland.

    Mischobo hat mehrfach belobigt, dass Ish bereits MTV 2 und VH 1 Europe (A) einspeist - zwei Programme, die von vielen Forums-Kollegen sehr belobigt werden.

    Koflers "Premiere Thema" ist nicht nur viel zu teuer - es enthält auch zu wenig und die falschen Programme.

    Gestern habe ich gesagt, dass mit grösster Wahrscheinlichkeit die Einspeisung von BBC Prime, NASN, Turner Classic Movies / Cartoons, Sky News und Fox News ins deutsche Kabel unmittelbar bevorsteht.

    BBC Prime und VH-1 gab es mal bei Premiere - die entsprechenden Verträge wurden aufgrund von Management-Fehlern nicht verlängert.

    Ich persönlich glaube, die jetzige Preis-Erhöhung bei Premiere ist eine Chance für digitale Alternativen im Kabel.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Aber nicht im Kabel.
    Die KDG hat aber auch nichts besseres zu bieten, kaum Film Kanäle, kein PPV (ausser das von Premiere), als die "falschen" Kanäle würde ich das Premiere Paket nicht bezeichen. Es läuft aber viel zu teurer Sport dort der nur die Film Pakete zu teuer macht.

    Gruß Gorcon
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2005
  3. McPauli

    McPauli Silber Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    664
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    sehe ich ähnlich wie gorcon. solange kabel deutschland keine "killer-applikation" wie fußball hat, können sie nur "randgruppen" abgreifen. da wird premiere angesichts ihrer begrenzten kapazitäten über kabel eh kein problem mit haben.

    wie war das? die bundesliga-rechte für 2006/2007 werden gerade ausgeschrieben? KDG könnte zu einem interessenten gehören? hm....
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Das gilt nur für Plus gegen KDHome!
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Naja, PAY-TV ist ne heikle Sache in Deutschland. Die meisten wollen einfach fürs Fernsehen so wenig wie möglich ausgeben. Alle müssen Ihren Geldbeutel enger schnallen... In wie fern Koflers Rechnung aufgeht bleibt abzuwarten. Derzeit hat aber nur Premiere ein halbwegs attraktives Programm was die Film und Sportrechte angeht. SciFi und Co. gibst auch im Kabel zu bestellen, (bei mir über "Cinema-TV" bei MDCC) aber nur ein paar Spezis lockt dieses Programm hinter dem Ofen vor. Auch Kinowelt und Silverline bietet kaum Attraktives...

    Ich behaupte auch mal das Discovery und Discovery-Geschichte interessanter ist als History Channel.

    Koflers Chance ist: Wer bisher Premiere längerfristig abonniert mag auf das Programm 1.) nicht verzichten und 2.) ist in der Regel in Lohn und Brot, braucht also nicht unbedingt auf den Euro zu schauen.
     
  6. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Rostock
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    History Channel ist um Welten besser als Discovery Geschichte.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Also ich find die sachen auf history channel auhc besser als die sachen die auf premiere start vom discovery geschichte laufen.
     
  8. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Wenn es aber beim Fußball ab 2006 eine Allianz zwischen den ÖR und KDG mit einem gemeinsamen Gebot für die Fußballrechte geben würden, sähe die Sache ganz anders aus.

    Das technische Knowhow der Aufzeichnung und Reportage käme von den ÖR (müßte nicht mal neu angeschafft werden), die digitalen Sportkanäle würden bei KDG eingerichtet und vermarktet. Die ÖR behielten ihre frühen Sendezeiten mit Werbeeinblendungen, KDG könnte mit der Liveübertragung aller Spiele trumpfen. ARD, ZDF und KDG gemeinsam könnten garantiert eine interessante Finanzierung auf den Tisch legen, vielleicht sogar unter Beteiligung einer Heuschrecke.

    Ich würden denen eine Anlaufzeit von 14 - 18 Monate geben, dann läuft der Laden. Das wäre dann auch der Zeitraum, den man bräuchte, um die Premiere-Kunden "rüber zu holen".

    Es sollte mich nicht wundern, wenn solche Gedankenspiele schon längst durchgerechnet würden. Warten wir die Verhandlungen um die DFL-Rechte ab.

    Wie gesagt, Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Bin ich froh, dass ich keine Premiere-Aktien habe....

    Golphi
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Ist vermutlich Ansichtssache, ich bin auch nur zu diesem Schluss gekommen weil ich das Programm in Beilageheft der DF lese. Vieles ist das selbe oder noch älter als... Wo soll auch das Programm herkommen, von den paar "Hamsels" die KD-Home schauen kann man nichts Vernünftiges finanzieren.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Preis-Erhöhung bei Premiere - eine Chance für digitale Alternativen im Kabel?

    Die sender im Home und Plus Paket finanzieren sich nicht nur ausschließlich von den Abonemmenten.

    viele sind auhc woanders vertreten.

    viele sind auhc bei ish oder anderen Kabelgesellschaften.


    Also das die Kabelgesellschaften zu wenig Kunden für gute sender hätten ist ja nun nicht 100 % richtig.
     

Diese Seite empfehlen