1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Praktische Fragen zu Wandhaltern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 15. April 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Tag zusammen,

    es git ja Schwerlasthalterungen für größere Schüsseln z.B. von Funwave - da sind jetzt allerdings keine Schraubenangaben dabei. Von Kathrein gibt es den ZAS120, um die 120er Kathrein an die Wand zu schrauben, hierbei sind die bohrung für Schrauben 14mm dick.

    die größten Dübel z.B. von Fischer die ich im Universalbereich fand, waren 14x70mm, die für Schrauben 10-12mm Dicke geeignet sind.
    So verwende ich z.B. Holzschrauben mit 12 x 140mm zur Befestigung des Schwerlasthalters.

    So jetzt meine Frage: Kann man bei der Befestigung einer Antenne mit 100cm Durchmesser mit Hilfe eines Schwerlasthalters (= Wandhalter mit zusätzlichen Stützstreben, der lt. Angabe für Schüsseln über 90cm geeignet ist - die normalen Wandhalter gehen ja immer nur bis 90cm)
    überhaupt Univerdübel verwenden, also Dübel die für zahlreiche Verwendungzwecke wie z.b. Gartenlampe an Wand befestigen Vogelnest o.ä. - geeignet sind.

    Oder brauche ich dazu Spezialdübel?

    Besten Dank für eure Antwort!
     
  2. tim.baum

    tim.baum Guest

    Eine weitere Frage zu Wandhaltern.

    ich habe jetzt das Problem, dass die für eine Sat-Installation in Frage kommende Wand nach ca 0° schaut, d.h. befestige ich eine Schüssel an der Wand und die Schüssel steht in einem 90° Winkel zur Wand bzw. die Spiegelfläche ist parallel zur Wand, dann ist sie in Richtung 0° ausgerichtet. In dieser Postion sind die Kräfteverhältnisse natürlich optimal.

    Wenn ich jetzt aber Türksat (42° Ost)empfängen will, dann steht die Schüssel ja in einem 42° Winkel zur Optimalpostion und der Halter wird einseitig von einer Seite belastet.
    tellt dies ein Problem dar durchein

    BestenDank für eure Antwort!
    Tim
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Also mach dir da mal nicht so Sorgen, das is ja nur ne Sat-Schüssel und kein LKW, den du da aufhängst. Das reicht dicke, egal wie die Schüssel geschwenkt ist.

    Ich hab mein Mast (4m hoch, 100cm + 80cm Schüssel dran, ca 60kg Gesamtgewicht) mit 12er Dübeln und 80mm langen und 12mm dicken Schrauben festgedonnert.

    War das dickste, was der Baumarkt hatte und ich denke, ehe die Schrauben rausbrechen, bricht eher die ganze Ziegel-Wand raus breites_

    Stehen hier immer noch auf meinem Schreibtisch rum winken

    [​IMG]
     
  4. tim.baum

    tim.baum Guest

    O.K bin überzeugt breites_
     
  5. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Ich denke auch das reicht locker, wenn es nicht gerade eine Lehmwand oder ein Dämputz ist. Das merkst Du spätestens beim Bohren, wenn nach 2cm Putz kein Widerstand mehr da ist.

    Für den Fall dass es wieder erwarten doch "wackeln" sollte. Entweder auf Holz befestigen oder mit Dübeln die einen Schnellzement oder Kunstharz nutzen. Da werden die Schrauben/Dübel sozusagen im Beton eingegossen.
     
  6. tim.baum

    tim.baum Guest

  7. tim.baum

    tim.baum Guest

    [​IMG]
    lt. Angabe Wandhalter Stahl verzinkt Rohrdurchmesser 60mm, Wandabstand 60cm
    Geeignet für den Wavefrontier T90 zur Wandmontage!!!
    Art.Nr.: Wand 60


    einen 100cm Gibertini da ran ist wohl kein Problem, wie sieht es mit einem 125cm Spiegel an diesem Halter aus. Würdet Ihr den da ran machen?

    Danke!
    Tim
     

Diese Seite empfehlen