1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Politische Stimmungsmache in den Medien

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von ApollonDC, 28. Januar 2018.

  1. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    3.520
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Also bestand die Chemnitzer Demo (siehe Video oben) doch aus Nazis und nicht aus besorgten Bürgern? Und Pegidademonstranten sind auch Nazis?

     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.235
    Zustimmungen:
    2.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Korrekt. Das "Kantholz" wurde von dem Zeugen als "Tatwaffe" benannt. Hierbei handelte es sich um Bauarbeiter bzw. Handwerker (je nach Quelle). Darauf deutet die Wortwahl "Kantholz" ja auch schon hin, denn das ist ein Begriff, der eigentlich nur von Menschen gewählt wird die täglich damit zu tun hatten. Fachfremde würden wohl eher Holzpfahl, Holzlatte oder Holzblock (je nach Größe und Beschaffenheit) sagen.

    Das Video wurde ja jetzt soeben veröffentlich und kann unter anderem bei WELT angesehen werden:
    Belohnung ausgesetzt: Polizei veröffentlicht Angriffsvideo auf AfD-Politiker Magnitz - WELT

    Auf dem Video ist zu erkennen, dass die rechte der beiden Personen zunächst mit dem rechten Ellenbogen auf den Hinterkopf schlägt und dann mit der linken Hand dem fallenden einen ca. "Mauerstein" großen Gegenstand auf die Stirn zimmert. Die Personen fliehen sofort wobei der Gegenstand von der rechten an die linke Person übergeben wird.

    Worum es sich bei dem Gegenstand handel, bzw. aus welchem Material er ist, kann man wegen der typischen miserablen Qualität nicht erkennen. Zum Nachtreten war aber keine Zeit. Auch ist nicht zu sehen, dass die Handwerker dazwischen gegangen wären.

    Da es aber keinen Ton gibt kann es natürlich sein, dass die Handwerker gerufen habe. Das ist aber Spekulation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019 um 15:30 Uhr
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.631
    Zustimmungen:
    1.775
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Das Opfer ist ja auf den glatten Boden gefallen. Daraus lassen sich doch Rückschlüsse ziehen wie die Verletzung am Kopf entstanden sein kann/muss. Und selbst wenn man mit der flache Seeite eines Kantholzes zuschlägt müssten sich an der Wunde entsporechende Spuren vom Holz sichern lassen.

    Für mich ist das "Spektakel" um die tatsächliche Herkunft der Kopfverletzung reine Volksverdummung. Die Frage ist wer hier wen für dumm verkaufen möchte!
     
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.235
    Zustimmungen:
    2.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Nachtrag:
    Auf Bild.de läuft das Video etwas weiter. Da ist dann auch die Übergabe des "Gegenstandes" zu sehen. Das Video bei Welt stoppt etwas früher. Zudem zoomt man bei BILD näher ran, sodass der blockförmige Gegenstand deutlicher zu sehen ist.
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    3.520
    Punkte für Erfolge:
    213
    Mach am Montag mal lieber einen Termin beim Augenarzt. :D

    Wenn man Dinge sieht, die es nicht gibt, kann das gefährlich werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019 um 15:48 Uhr
  6. Schlake04

    Schlake04 Junior Member

    Registriert seit:
    27. August 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Der schlägt erst mit dem rechten Unterarm und dann mit der linken Faust zu. Wo soll denn da bitte ein Gegenstand zu sehen sein?
    Auf Bild.de ist das Video übrigens noch schön medienwirksam mit einer dramatischen Musik unterlegt.
     
    Fragensteller gefällt das.
  7. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.235
    Zustimmungen:
    2.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Vielleicht solltest du dir vor dem Betrachten mal deine Freudentränen aus den Augenwischen, wenn du dein Antifakumpels in Aktion zusiehst.
    Dann kann man meist mehr erkennen.
     
    Pedigi, Wolfman563 und nee gefällt das.
  8. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    3.520
    Punkte für Erfolge:
    213
    Oh je, die ganze Polizei nur noch eine einzige Antifaveranstaltung. Hunderte Geisterfahrer und Du bist der Einzige, der in die richtige Richtung fährt. Was so eine AfD-Kontaktlinse Modell Kantholzviewer nicht alles an tieferen Einsichten möglich macht. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019 um 16:04 Uhr
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.235
    Zustimmungen:
    2.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Wie die Diskussionen auf aktuell so ziemlich allen Medienportalen zeigen, bin ich nun wirklich nicht der einzige, der in der linken Hand mit der zugeschlagen wird einen Gegenstand erkennt.

    Auf Youtube haben mehrere Nachrichtenmagazine das Video ohne Schrift usw. online gestellt. Im Einzelbild ist der Gegenstand und auch die anschließende Übergabe an den linken Herren recht gut zu erkennen.

    Zudem soll mir mal einer erklären was dieser komische Schnitt soll. Die Täter ploppen direkt im Bild auf.

    Wenn die Staatsanwaltschaft damit bezwecken wollte, die Diskussionen zu vermeiden, hat sie auf jeden Fall das Gegenteil erreicht.

    Letztlich ist es aber auch fast egal. Die Tat ist hinterhältig und feige. Hier wird der Ellenbogen im Sprung von hinten auf den Nacken geschleudert bei nahezu vollständiger Ausnutzung des Körpergewichts des Angreifers und zusätzlich mit Links unter Ausnutzung des Schwungs auf die Stirn geschlagen. Das ist ekelhaft und nicht entschuldbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019 um 16:08 Uhr
  10. nee

    nee Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    73
    Klar hat der eine dem anderen was in die Finger gedrückt. Auf dem Video ist auch zu sehen, dass die Hand beim Zuschlagen geöffnet - also nicht zur Faust geballt war. Der hat was in der Hand gehabt.

    Hier in der Zeitlupe sehr schön zu sehen:

    Attacke auf AfD-Mann Magnitz: Das ist im Video zu sehen
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019 um 16:08 Uhr

Diese Seite empfehlen