1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Philips 8000er Serie

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von GitcheGumme, 4. August 2010.

  1. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    Anzeige
    Mein Bruder hat sich den 8605 in der 46" Version bestellt.
    Den werden wir mal ausgiebig unter die Lupe nehmen.

    Also bis dann.
     
  2. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Philips 8000er Serie

    So, da der Verkäufer den falschen Philips geliefert hat (H12 am Ende statt K2), können wir den 8605 noch ein paar Tage ausgiebig testen.

    K2 hat integr. DVB-S2-Tuner, der H12 nicht. Komischerweise taucht der gar nicht auf der Philips-Seite auf.

    Philips - 9000-Serie -

    Es gib nur einen H12 bei dem 9705.

    Nun habe ich auch das erste mal einen Eindruck des Ambilights bekommen. Sieht sehr gut aus, vor allem im Dunkeln und man benötigt kein zusätzliches Licht.
    Was mir aber sofort auffiel, der krasse Kontrast.
    Den mußte ich erst mal drastisch runterregeln.
    Im Dunkeln ist mMn 30-35 ein angmessener Wert.

    Die Smart-Bild-Einstellungen (Voreinstellungen) kann man getrost vergessen.

    Die Helligkeit mußte ich auch drastisch reduzieren. 40-50 ist angemessen.

    Ich hatte die PS3 angeschlossen, die sofort erkannt wurde und das Spiel NHL10 als Referenz eingeschoben.

    Aufgrund des hohen Weißanteils am Bild, muß man einfach den Kontrast und die Helligkeit drastisch reduzieren, sonst bekommt man Augenkrebs.
    Bei Spielen ganz wichtig:
    200 Hz ausschalten. Die zwischenberechneten Bilder verfälschen das Bild katastrophal, so daß man überhaupt nicht mehr zielgenau steuern kann.

    Daher ist auch die Frage berechtigt, ob man überhaupt einen 100 Hz aufwärts Fernseher für Konsolen benötigt.
    mMn total überflüssig.

    Ebenso sollte man Natural Motion Picture ausstellen und andere Bildverbesserer (Untermenü von Perfect Pixel HD) auf Minimum oder aus stellen. Zumindest für Konsolenspiele mit einem hellen Bildanteil.

    Anschließend konnte ich kaum eine Bildverbesserung zu meinem billig-Toshiba feststellen. Klar das Bild ist geringfügig schärfer und je nachdem wieviele Bildverbesserer man einstellt erhöht sich diese Differenz, aber braucht man das wirklich?

    Vor allem möchte ich gar nicht wissen, wie das Bild aussieht, wenn der Kontrast nochmal 20-fach höher ist, wie bei diesem TV (500k:1).

    Weitere Test gibt es noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2010
  3. rohrspatz

    rohrspatz Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Philips 8000er Serie

    redest du öfter mit dir selber?
     
  4. atan

    atan Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Philips 8000er Serie

    Hallo,

    schmunzel, aber das dachte ich auch.

    Gruß
     
  5. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Philips 8000er Serie

    @atan @rohrspatz

    es ist doch interessant, einige Erfahrungen zu bestimmten Geräteserien zu erfahren. Es muß doch nicht immer danach gefragt werden.
    Ich kann einiges zu Sony und Sharp sagen, lese aber auch die Beiträge zu Samsung und LG, sowie Loewe und Metz und bilde mir dann eine Meinung, wenn ich mal in einem großen Markt bin.

    Ihr Beide tragt aber nichts zu diesem Beitrag zu, außer nur BlaBla von Euch zu geben. Das könnt ihr Euch sparen. Es ist eben Urlaubszeit, da passiert nicht so viel. Ich finde Eure Beiträge nur als Spam, wenn ihre Langeweile habt, sucht Euch ne Frau oder geht in ne Kneipe.

    Stephan
     
  6. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Philips 8000er Serie

    Es geht hier um Anregungen und eigene Erfahrungen. Fragen können gestellt werden usw. Man müßt ihr Langeweile haben.

    Zum Thema Blu-Ray.

    Testgerät: Panasonic BD85
    Test-BD: Tiesto - Elements of Life (Referenz-BD)

    Mein Bruder hatte die Einstellungen wieder etwas verändert, u.a. den Kontrast hoch und Bildverbesserer ein. Das war auch dringend notwendig, da mitten am Tag getestet wurde.

    Zum Bild kann man nr sagen: Fantastisch.
    Die Referenz-BD hatz mit ihrer Aufnahmequalität und Bildqualität nicht zu viel versprochen. Da stimmt einfach alles. Gestochen scharf, perfekte Ambilight-Unterstützung auch wenn es arg flimmert aufgrund der schnellen Bildschnitte und unterschiedichen Randfarben (Ambilight nimmt ja nur die Farben des Bildes am Rand ein).
    Die Flammen sehen richtig gut und neutral aus, die Gesichter realistisch. Am besten ist aber die "vonoben"-Aufnahme auf das DJ Pult. Das ist einfach perfekte Qualität.

    Der Schwarzwert könnte nach meinem Eindruck aber noch besser sein, auch wenn man da kaum Abspaltungen bemerkt. Wenn dann bewegt sich das nur im marginalen Bereich. Zum Weißwert hatte ich ja bereits gestern was gesagt. Ich persönlich mag das weiße Weiß nicht so, zumindest wenn die Umgebung extrem abgedunkelt ist.

    Eine Full-LED-Dimmhinbtergundbeleuchtung bewirkt da sicherlich noch ein etwas besser differenziertes Bild, vor allem im Dunkelbereich. Das erwarte ich jetzt einfach mal.

    Die Schwächen des Edge-lit LED fallen auch sofort auf. Gerade an den Ecken scheint mir das Bild nicht perfekt ausgeleuchtet zu sein und hier macht sich auch die Winkelschwäche des Panels bemerkbar. Wie es ja bei jedem LCD der Fall ist.

    Ebenfalls gefällt mir nicht besonders die etwas zu stark spiegelnde Glasfront des TVs.

    Am besten zur Geltung kommt er meiner Meinung nach, wenn man ggü. des Fernsehgerätes eine leichte Indirekt-Lichtquelle hat.
    Da reicht bspw. schon ne Lavalampe oder so was in der Art.

    Hier wünsche ich mir manchmal das vom Toshiba bekannte "Autoview", wo der Kontrast, die Helligkeit etc. automatisch angepaßt wird. Oder ich habe es einfach bisher noch nicht wahrgenommen, bemerkt. Auf jeden Fall geht das beim Tosh in kürzeren Abständen. Vorhin beim Sonnenuntergang (Sonne strahlte direkt auf den LCD ein) wieder gut bemerkt. Der Kontrast ging sofort automatisch rauf, als die Sonne drauf schien.

    Für den Ottonormalverbraucher ist das Gerät vllt. schon zu gut. Die Highend-Geräte besitzen wenn dann nur noch marginale Verbesserungen.
    Der Ton allein verspricht auch nicht zu viel. Auch wenn der nach einem kurzen Test wieder ausgeschaltet wurde und das ganze über den AVR befeuert wurde.

    Hier zeigt auch diese BD ihre Referenz-Qualitäten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2010
  7. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Philips 8000er Serie

    @GitcheGumme

    Das war wieder eine schöne Beschreibung, danke.
    Die allgemeine Qualität wurde mir von einem Philips-Besitzer auch schon zu getragen.
    Das mit der spiegelden Glasfront haben andere Hersteller bei ihren Panels auch vollbracht, ebenso bei Notebooks ist in der letzen Zeit dieser Trend zu beobachten. Ich meine jetzt diese Clear-Displays, welche den gleichen Effekt aufweisen. Der Sinn erschließt sich mit nicht, da das entstehende Spiegeln, die Vorteile dieser Display-Art überwiegt.

    Gruß Stephan
     
  8. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Philips 8000er Serie

    Der Philips 8605 bietet viele Einstellmöglichkeiten, die zum Teil grobe Unterschiede beim Bild und der flüssigen Darstellung bieten.
    Eben war die Einstellung noch OK, jetzt habe ich was ausprobiert und wieder zurückgestellt, plötzlich ganz andere unerwünschte Effekte.

    Kantenbildung (Treppen), vor allem beim Premier League Logo (oben links), bei der Aufstellung ebenfalls und ein grobes Ruckeln. (HD).

    Bei SD eine zitternde obere Linie des PL-Logos (mit dem Spielstand).
    Unerwünschte Doppelkonturen.

    OK, habe 200 HZ ausgestellt, wegen HD, Kontrast scheint mir zu och zu sein, es erscheint alles überleuchtet.

    Aber gestern hatte ich es genauso und da war es perfekt. Könnte das was mit der Helligkeit von draußen zu zun haben (Umgebungslicht).

    Die Strafraumkanten sehen katastrophal aus. Darüber möchte ich gar keine Worte verlieren (SD).
    Bei HD geht es ansonsten.

    Hat jemand perfekte Einstellungen?


    Stelle ich die Schärfe bei SD ganz hoch, sieht zwar alles richtig gut aus, aber es gibt unerwünschte Nebeneffekte (bei Umrandungen).
    MPEG-Rauschunterdrückung, 200 Hz aus. Natural Motion Picture niedrig (keine Ahnung was das bewirkt, aber vorhin dachte ich das beeinflußt das Ruckeln, hatte es dann ausgestellt).
    Farboptimierung, Gamma etc. auf Mittel.
    Trotzdem gefällt mir das Bild nicht so. Auch opt. Kontrast auf Mittel und Schärfe.

    Vielleicht sollte ich den Gesamtkontrast mal runterstellen?
    OK scheint an der einfallenden Sonne im Bild (Stadion) liegen.
    Im Schatten sieht es wieder gut aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2010
  9. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Philips 8000er Serie

    OK, wie die Dyn. Kontrastanpassung (Opt. Kontrast) funktioniert habe ich jetzt live gesehen.

    Das Spielfeld ist teilweise in der Sonne, teilweise im Schatten.
    Damit der Schattenbereich aufgrund des abgedunktelten Sonnenbereichs nicht zu dunkel erscheint, wird der Kontrast nach oben geregelt, so daß man wieder mehr erkennt im Schattenbereich. Allerdings erscheint dann das Stück in der Sonne total überstrahlt.
    Geht es wieder zurück in die Sonne, wird der Kontrast runtergeregelt.
    Könnte allerdings schneller gehen und mag den einen oder anderen vielleicht stören.
    Ich finde diese Option durchaus für angebracht.
     
  10. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Philips 8000er Serie

    Anscheinend war die HD-Übertragung gestern so schlecht. Heute bei ManU und mit abgesenktem Kontrast und Helligkeit geht es wieder (allerdings ist ja auch keine Sonne mehr im Stadion).
    Im Scheinwerferlicht sieht es richtig gut aus.

    SD: Alle Bildverbesserer ein, Schärfe total nach oben, dann kommt man schon in Richtung HD. Aber nur bei Nahaufnahmen.
    In der totalen sieht es wiederrum schrecklich aus (Chelsea-Spiel).
     

Diese Seite empfehlen