1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Peugeot will Opel haben!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eike, 14. Februar 2017.

  1. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.563
    Zustimmungen:
    6.971
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Anzeige
    Wenn Opel sowas wie einen neuen Manta oder Monza (natürlich nur mit Hinterradantrieb) bauen würde, könnte meine frühere Leidenschaft für die Marke wieder aufflammen (aber nachdem sogar BMW jetzt frontgetriebene Dreizylinderkinderwagen baut, habe ich da wenig Hoffnung).
     
  2. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.803
    Zustimmungen:
    2.437
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es ist doch allgemein schwer, heutzutage noch Leidenschaft für eine Automarke zu entwickeln.
    Finde es auch interessant, dass mich herstellerübergreifend fast nur Modelle für den US-Markt ansprechen.
     
  3. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn eine Firma wie Opel dicht gemacht wird dann gibt es aber wenigstens eine Abfindung, einen Sozialplan und Umschulungen.

    Fliegt aber Otto Normalverbraucher auf die Straße, dann kriegt er einfach nur einen kräftigen Tritt in den Hintern und findet sich anschließend in der Gosse wieder. Und danach kann er selber zusehen wie er klar kommt. So ergeht es weit über 90 %. Und wenn man vorher für den Mindestlohn schufften musste dann wird es richtig hart. Selber schon mehr als einmal erlebt.
    So gesehen hält sich auch bei mir das Mitleid für die Opelaner in Grenzen.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.135
    Zustimmungen:
    4.526
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Aber Opel hat doch eh sogar selbst im Adam noch Vierzylinder (vom 1.0 EDIT mal abgesehen), im Insignia sogar auch Sechszylinder.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.867
    Zustimmungen:
    15.329
    Punkte für Erfolge:
    273
    PSA ist nach VW der zweitgrößte europäische Atomobilproduzent. Irgendeine Geringschätzung gegenüber den Franzosen ist da fehl am Platz. Mit der Übenahme von Opel würde man dies strategisch ausbauen. Opel selbst wurde von GM eigentlich jahrelang "verarscht" und unterzog diesem Hersteller eine Selbstbeschränkung. Auf dem internationalen Automarkt war Opel nicht präsent... Schlechter kann es kaum werden für die Opelaner.
     
  6. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.803
    Zustimmungen:
    2.437
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn Otto Normalverbraucher entlassen wird, ist das eine Person, fertig.
    Wenn es Opel in Rüsselsheim nicht mehr gibt, verliert eine 63.000-Einwohner-Stadt auf einen Schlag 14.000 Arbeitsplätze direkt bei Opel plus x bei Firmen im Umfeld.

    PSA ist fast nur in Europa präsent - wie Opel/Vauxhall - und hat deutliche Überkapazitäten - wie Opel/Vauxhall.
    PSA hat sicher kein Interesse, den Entwicklungsstandort Rüsselsheim in der Größe aufrechtzuerhalten - wenn überhaupt.
    Ich sehe nicht, wieso sich für Opelaner unter PSA kaum etwas ändern sollte.

    Auch wenn der eine wieder auf dem Weg der Besserung ist (Opel), wird aus zwei Kranken noch kein Gesunder. Erst recht nicht, wenn beide sich auf einen Markt beschränken und eine ähnliche Produktpalette haben.

    Für mich bleibt Daimler der passendste Fusionspartner für Opel.
     
  7. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    4.398
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    VU+ Zero
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Peugeot und Opel! :eek:
    Wie sollte ein Wagen dieser Firma dann nur heißen? Popel? :coffee:
    Hier verbindet sich wohl Not mit Elend.
     
    jfbraves und Wuslon gefällt das.
  8. Wuslon

    Wuslon Guest

    :LOL:(y)
     
  9. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    12.433
    Punkte für Erfolge:
    273
    Peupel oder Ogott :D
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.867
    Zustimmungen:
    15.329
    Punkte für Erfolge:
    273
    Schlagt mich, aber ich habe mich nie veranlasst gesehen einen Opel zu kaufen, einen Franzosen hingegen schon.(Auch wenn es bisher immer Renault war und aktuell ist....)