1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Permanente Störungen- Hilfe bin am verzweifeln....

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von satellitenmonster, 10. September 2003.

  1. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi@all,

    um das Problem nochmals aufzunehmen, bei meinem alten Topic hat sich keiner mehr gemeldet, wahrscheinlich zu alt...
    nach tagelangen Experimenten konnte ich immer noch net die Fehlerursache der permanenten Störung der Frequenzen:
    - 12483V Pro7-TP Astra 19,2
    - 12670V Viva-TP s.o.
    - 12663H FreeX-TV s.o.
    - 11604H vivapolska-TP Hotbird
    ausmachen.

    Alle benachbarten TPs sind ohne Probleme empfangbar.

    Habe im Haus dieses Kabel verlegt ---

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3031615979&category=27750&rd=1

    Versuchsweise habe ich alle DECT-Telefone mitsamt mobilem Hörer ausgestellt, jedoch ohne Wirkung. Mit dem neuen Multischalter gleiche Probleme, mit direkter Überbrückung zur jeweiligen Polarisationsebene gleiches Resultat.
    Mit anderem, allerdings schlechterem Kabel, auch gleiche Resultate, da warn allerdings auch paar andere TPs gestört....*klar*

    Hab hier mal die Störungen tagsüber beobachtet:

    24:00
    Pro7-TP 98% Qualität
    viva-TP 98% Qualität (seltene Aussetzter)
    vivapolska-TP 40-60% (mit eher kurzen, aber sehr starken Aussetzern)

    7:30
    Pro7-TP 98% Qualität
    viva-TP 10% Qualität (kein Bild & Ton)
    vivapolska-TP 50-60% Qualität (selten Aussetzer)

    14:00
    viva-TP 10% Qualität (kein Bild & Ton)
    Pro7-TP 60-80% Qualität (zeitweise kurze Ausssetzer)
    vivapolska-TP 10% Qualität (kein Bild & Ton)

    19:45
    Pro7-TP 98% Qualität
    viva-TP 98% Qualität (mit kurzen, aber starken Aussetztern)
    vivapolska-TP 30-50% (haüfige starke Aussetzer)


    Also wie man diesem Schema entnehmen kann, sieht man das Sie Störungen in der Nacht stark nachlassen, irgendwie fällt einem auch eine Systematik auf, allerdings hab ich net soviel Zeit um mögliche periodische Störungen zu entdecken.

    Diese Erkentnis spricht nicht gerade für ein DECT-Prob, wir wohnen in einem alleinstehenden 2-Familienhaus, da kann es net sein, dass der Nachbar dauernt telefoniert, die anderen Häuser dürften nie solche Störungen verursachen aufgrund der geringen Reichweite und dem verwendeten Kabel, außerdem kommuniziert der Mobilhörer auch nachts mit der Sation, also warum sollte die Situation nachts besser werden... An den LNB kann es folglich auch nicht liegen, auch net an einer Erwärmung durch die Sonneneinstrahlung, da es um 7:30 schon hell ist.
    Multischalter wurde 2.Mal ausgetauscht, immer das gleiche. Im Haus verwenden wir auschließlich Hyundai HSS-830(H)CL Receiver, überall das gleiche Problem, allerdings bei zunehmender Kabellänge signifikanter...

    Also ich bin wirklich absolut ratlos, werde mir wohl noch nen andren Receiver ausleihen von nem Freund...

    Was noch anzumerken ist, das ich ca. 300m LL von Flughafen Tempelhof (wer aus Berlin kommt, wird schon wissen, was hier alles anzutreffen ist) wohne, könnte es sein, dass Radar oder andere Instrumentenflug-Navigationsfunkgeräte Störungen verursachen, die Amis hatten zur Zeiten des Kalten Krieges auch eine ganze Reihe Überwachungs- und Störeinrichtungen hier in Tempelhof, weiß allerdings net ob sie noch in Betrieb sind;-)
    Man allerdings auch net sagen, dass der Empfang um den ganzen Flughafen gestört ist, wenn schon dann in einem kleinen Korridor, wo ich grade wohne entt&aum
    Müsste hier mal einen Nachbarn fragen, weiß allerdings net ob er digital hat, Analog funzt alles wunderbar (auch N-TV)....
    Anderfalls könnte hier auc eine Richtfunkstrecke sein...tja wie soll man das rausbekommen???

    So falls noch Fragen bestehen, die zum Aufklären des Problems führen, stehe ich gerne bereit ha!

    So hier stehen noch paar Sachen , die vielleicht intressant sind

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=1;t=003313

    So puuh, so ich hoffe, dass wir das Prob irgendwie lösen können, ich wäre auch nach dem -jetzt schon fast 1 Monat andauernden- Katz und Maus- und Austauschspiel wirklich DANKBAR... läc

    PS: Wie könnte man es wirklich ausmachen, ob es vom Flughafen kommt oder Richtfunk, gibt es irgendeine Anlaufstelle der Regulierungsbehörde oder des Bunderamtes für Strahlungsschutz :cool:

    <small>[ 10. September 2003, 19:04: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  2. satonlineshop.de

    satonlineshop.de Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Düsseldorf
    hallo!

    hört sich wirklich nach einer richtfunstrecke an. das die sendeanlage vom flughafen direkt um die ecke ist, könnte auch ein problem darstellen.

    wie wäre es mit einem anderen standort für die antenne? notfalls nur probeweise, dann aber ein ganzes stück vom alten standort weg. vielleicht in den garten oder auf den balkon. die bestehende verteilung kann abgeklemmt werden, statt dessen nur ein einfaches single kabel am lnb anschliessen und direkt zum receiver. (multiswitch wurde ja bisher getauscht und kommt als fehlerursache eh nicht in frage)

    sollte es also eine richtfunkstörung sein, ist das problem mit einem neuen standort behoben. wenn es nicht klappt, wieder posten!

    viel glück!
     
  3. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    hmm ich wäre froh, wenn ich so flexibel mit der Schüssel aggieren könnte, doch die ist am Dachmast festgeschraubt und dazu noch 1m groß, also die kann ich net so mal runterholn, dazu noch alle Kabel abziehen und die obere DVB-T Antenne würde die Sache nur noch komplizierter machn...

    http://home.arcor.de/maggyrommel.bf110/IMG_1393.JPG

    Einen anderen Standort gibt es auch net, die Lage des Hauses ist ziemlich verzwickt...im Garten würden Bäume stören...

    Achso die Schüssel ist auch einwandfrei ausgerichtet, haben es vor ner woche nochmals genau gemacht...

    <small>[ 10. September 2003, 19:17: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  4. satonlineshop.de

    satonlineshop.de Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Düsseldorf
    wenn alle komponenten der anlage in ordnung sind wäre eine standortwechsel schon zu empfehlen. probeweise, wie gesagt. wenn das aufgrund der lage nicht möglich ist wird es natürlich schwierig.

    sollte es eine richtfunkstrecke sein, muss die antenne mind. 3-4m weg, da der sendekanal meist sehr breit ist...
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
  6. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    hmm vielleicht hast du Recht, denn ich kann mich vaage daran erinnern, dass wenn ich die Hand über den Hotbird-Lnb gehalten habe, ist die Bildqualität auf 100% hinauf geschnellt, dies konnte ich mir net erklären, also werd ich mir mal die Elevationseinstellung vornehmen, Azimut sollte aber wirklich exakt eingestellt sein, is auch viel Spielraum, habe diese Einstellung auch nach der Kathrein-Anleitung durchgeführt. Also falls das mit der Hand auch bei Astra auftritt, dann strahlt ein anderer Satellit mit niedrigerer Elevation ein...aber warum sind sonst alle Frequenzen vorhanden?, da fallen mir nur 2 Gründe ein:

    -diese 3 Frequenzen sind die einzigen, die sich mit den Frequenzen von dem anderen Satellit in die Quere kommen
    oder
    -Astra und Eutel strahlen so stark, dass auch bei net exakt ausgerichteter Schüssel fast alle Frequenzen zu empfangen sind, aber jedoch geschwächt und da die besagten Frequenzen DECT-gefährdet sind, werden diese dadurch zusätzlich zur Unkenntlichkeit geschwächt.

    Na mal hoffen, dass es wirklcih daran liegt, das wäre meine letzte Hoffnung... entt&aum
     
  7. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    Hi@all,

    habe des Problems Lösung, man glaubt es kaum, aber beide LNBs von Golden Interstar waren defekt winken w&uuml;t Hab mir jetzt welche von MTI geholt und die funzen wie ne Eins. Booah hab wegen den sch**ß LNBs min 1 Tag verloren, naja jetzt muss ich die Schüssel nur nach genau ausrichten, hmm die Schrauben der Schüssel sind durch die Experimente schon ganz schon "abgefetzt" hmm musste alles net sein, aber wer hätte das gedacht, vorallem hat der Händler vehemt behauptet, dass der i.O. sei.
    Naja bin jetzt ganz schon erleichtert l&auml;c Wollte mich bedanken, dass ihr mir veruscht habt zu helfen, wenn auch vergebends l&auml;c

    <small>[ 16. September 2003, 16:11: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  8. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Jo, dass die Golden Interstar schroot sind hab ich schon öfter gehört. Invacom soll besser sein, aber die meisten schwören auf Marken-LNB. Die MTI sollen ja sehr gut sein.

    Zu den Invacom. Ich hab auch so einen funzt super, macht aber keinen soliden Eindruck. Die "High-Tech-Folie" am Feedhorn z.B. erinnert mehr an Bratfolie für den Backofen.

    <small>[ 16. September 2003, 23:45: Beitrag editiert von: Kalle_Wirsch ]</small>
     
  9. NOVA

    NOVA Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    M
    Kann dies Evtl. Bestätigen!

    Ich habe 2xGolden-Interstar-LNB`s (0.3db) + 1xHUMAX (0.5db). Ich hatte bei SAT.1, Pro7, VIVA, N-TV zufällig einen Signalsturz von 85% auf 10%!!!
    Nach einer gewissen Zeit ging der Signal-Pegel wieder von alleine hoch!!! Alle anderen Transponder hatten gleichmässiges Signal. Jetzt habe ich das LNB mit dem HUMAX getauscht... mall sehen ob dies der Grund war...

    Wohne zwar in der Nähe eines Sehr Starken Fernmeldeturms und habe ein DECT-Telefon aber ich bin mir ziemlich Sicher das es wohl am Golden-Interstar-LNB liegt...
     
  10. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    Erlaubt mir auch einen Kommentar zu den LNBs:
    Von Golden Interstar kann man nur abraten, habe zu viel negatives gehört.
    Invacom sind einwandfrei. Auch wenn die auf den ersten Blick nicht besonders solide erscheinen, halten die einiges aus. Temperaturstabil sind sie noch dazu. Habe von vielen Installationen im Mittelmeer gehört, bei denen die extrem gut das Signal verarbeiten, insbesondere bei extrem schwachen Signalen zu empfehlen. Witzigerweise haben sich die Quads als die besten herausgestellt, aber die Unterschiede sind minimal.
    Auch sehr gut wird von vielen das Sharp 0.4 bezeichnet. Bis jetzt gibt es dies leider nur als Single.
    Zu den MTIs ist folgendes zu sagen:
    s.a. http://www.satcure.co.uk/tech/bbcitv.htm
    Speziell die Modelle AP8-TW, AP8-T2, AP82-XT2 werden bei Astra 2D Installationen in Zypern eingesetzt, wo es bekanntlich im Sommer sehr heiß werden kann und das Signal so schwach ist, daß Spiegeldurchmesser von 2.7-4.2m Einsatz finden. Im Vergleich zu den Invacoms sind sie einen Tick besser im niedrigen Frequenzbereich, über den die BBCs senden.
    Man beachte aber, ob das jeweilige LNB tatsächlich für den Einsatz an einem Offset-Spiegel (sind heutzutage fast alle kleineren, mal von Cassegrain und Flachspiegeln abgesehen) geeignet ist.
    Mit Sicherheit gibt es auch andere gute Fabrikate. Ich möchte hier klarstellen, daß ich nur die Meinung von vielen anderen wiedergebe und selber keins derjenigen bisher testen konnte. Außerdem soll dies keine Werbung sein. Jeder kann sich gerne in den internationalen Foren umhören was Sache ist, so mach ich das zumindest.

    Hoffe vielleicht dem einen oder anderen trotzdem ein wenig geholfen zu haben.

    Grüße Chris.
     

Diese Seite empfehlen