1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Peinlicher Beitrag im ZDF

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Kabel-analog, 23. Oktober 2009.

  1. Kabel-analog

    Kabel-analog Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analog
    Anzeige
    Elternbündnis gegen "Killerspiele"

    http://www.youtube.com/watch?v=LW68hN9LTGo
    schon schlimm wie gez gebühren verschwendet werden. da sieht man im ersten video wie kids killerspiele entsorgen auf einer aktion gegen killerspiele und im 2ten viedeo sieht man die szene von innen aus dem container und hört wie die kids angestiftet werden die spiele einzuwerfen
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Tja, man versuchts halt bis zum Erbrechen mit immer denselben populistischen Inhalten.

    Der eine skandiert "Killerspiele-sind-böse", ein anderer "GEZ-ist-böse"...

    :rolleyes:
     
  3. frankkandersen

    frankkandersen Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Hardy schober erinnert mich immer an Wolfgang schäuble!

    Das sind opfer die defintiv nicht mehr Objektiv sind,und die presse gibt solchen leuten eine plattform!
    Man sollte ihnen lieber psychologische hilfe geben!

    Und die späteren täter sollte man einfach nicht ausgrenzen,dann werden sie gar nicht erst zu tätern!

    Mit amokläufen haben computerspiele nix zu tun!
     
  4. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.407
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Ohje......und das in den ach so seriösen ÖR-Nachrichten. :rolleyes:
     
  5. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.636
    Zustimmungen:
    740
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Wer sagt denn , dass der Kameramann im "halsstarren" Video (Video 2) jemand vom ZDF ist?

    Selbst die Kinder sind doch andere. Im ersten Video ein Kind, im zweiten Video 2 Kinder!
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Wo ist das Problem? Der Beitrag ist einwandfrei. Es kommen beide Seiten zu Wort und obendrein noch ein Fachmann, der beiden unter bestimmten Bedinungen recht gibt. Und zuletzt sagt das Volk noch seine Meinung.

    Und beim zweiten Video sieht man nicht, für wen der Kameramann unterwegs ist. Es ist jedenfalls kein ZDF-Popschutz an der Kamera, was eigentlich üblich ist.

    Wenn du diese beiden Filme völlig unreflektiert zusammensteckst, bist du vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner zur Beurteilung...
     
  7. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Also in dem ZDF-Beitrag
    YouTube - ZDF Heute 17.10 - Aktion gegen "Killerspiele"
    kann ich nicht feststellen, dass einseitig berichtet wird. Es wird nicht der Eindruck erweckt, dass besonders viele Spiele in den Container geworfen wurde. Der Negativ-Kommetar ist eindeutig als der eines der Initiatoren der Aktion erkennbar und der Jugendpsychologe (die einzige kompetent wirkende Person wies eindeutig eine Ursache der Kriminalität in "Killerspielen" zurück). Dass solche Spiele, genauso wie Filme oder Bücher jedoch die Phantasie von jemandem der eine Gewalttat beabsichtigt beeinflusst, kann man tatsächlich nicht abstreiten. Ein kleines Kind ohne irgendwelche "Vorbilder" stampft mit dem Fuss auf, schlägt um sich. Wenn es mal irgendwo gesehen hat, dass man mit einem Ast wirkungsvoller schlagen kann, dann nimmt es natürlich ein solches Hilfmittel, so vorhanden zur Hand. Und wenn es irgenwan über Gebrauch und Funktion von Schusswaffen aufgeklärt wurde, dann kann es natürlich auch so etwas benutzen um dem eigenen Zorn Ausdruck zu verleihen, mit Ursache-Wirkung hat dies jedoch nichts zu tun, dies wurde auch nicht versucht im Beitrag rüberzubringen.
    Im Gegenteil, in den anschliessend auf der Strasse befragten waren die meisten, egal welchen alters, sogar neutral bis Kritisch einem Killerspielverbot eingestellt.
    Wer einmal den Dreharbeiten zu einem TV-Beitrag zugesehen hatte, wird auch wissen, dass im Vorfeld meist versucht wird, besonder gute Einstellungen herauszufinden. Die Aufnahmen aus dem Container wurde ja dann auch nicht verwendet, man verwendete eine Einstellung von der Platform auf die ein Kind hochkam und von der dann die CD(Hülle) eingeschmissen wurde. Bei den Aufnahmen in der Totalen wurde auch nicht der Eindruck erweckt, dass der Container von Spielewegschmeissern förmlich überrannt wurde. Es wirkte sehr unspektakulär und von Passanten kaum beachtet.
    Ein Beitrag von der Spiele-Lobby oder ein Beitrag auf Bibel-TV wäre mit Sicherheit deutlich emotionaler und unausgewogener gewesen.
    Ich möchte auch nicht wissen, wie eventuelle privat aufgenommene Aufnahmen der Initiative zusammengeschnitten werden welche dann von diesen bei Veranstaltungen im eigenen Interesse gezeigt werden. Möglicherweise sogar noch mit einer an bestimmten Stellen gekürzten Fassung des ZDF-Beitrags.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2009
  8. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.407
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Ach was, das schlägt in dieselbe Kerbe, in die seit jeher Magazine wie "Frontal21" oder "Hart aber fair" schlagen - das ist durchaus so gewollt, erzähl mir jetzt bitte keiner daß da nicht eine bestimmte Gesinnung verfolgt wird. Schon der unreflektierte Begriff der "Killerspiele", der einfach mal so verwendet wird spricht Bände :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2009
  9. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.636
    Zustimmungen:
    740
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Der Begriff Killerspiele wird doch nicht "einfach so" verwendet sondern ist seit Jahren (nach den ersten Amokläufen von der Politik ins Spiel gebracht) so umgangssprachlich geläufig.

    Ich finde den heute Bericht eher überraschend wertfrei, da sogar die Befürworter zu Wort kommen. Währen Frontal da schonmal ganz anders berichtet hat.
     
  10. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.407
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Peinlicher Beitrag im ZDF

    Ja, eben. Genau das. Von einem Nachrichtenmagazin erwarte ich da aber etwas anderes.
     

Diese Seite empfehlen