1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pearl Habor mit aussetzer...???

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von StephanE, 5. Juni 2003.

  1. StephanE

    StephanE Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Chemnitz
    Anzeige
    Hi Leute!!!

    Mir ist gestern beim gucken von Pearl Habor (Prem4 20:15) aufgefallen das ab der hälfte des Films öfters mal Bild- und Tonaussetzer (für 2 bis 5 sek.) zu vermerken war. D-Box war mit Linux bestückt. Das Kabel ist Primacom/Chemnitz.
    Ist euch auch was aufgefallen????

    Tschaui Stephan
     
  2. JackDawson

    JackDawson Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2001
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Nimmerland
    Ging mir auch so... Empfang über Sat...
     
  3. Power666

    Power666 Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Das gleiche bei mir. Sagem mit Linux am Telekom Kabel.
    Lag das vielleicht am Wetter? durchein
     
  4. Fipu19

    Fipu19 Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Schweiz
    Das liegt an Premiere! Dieses Phänomen hatte ich die letzten paar Wochen Bei Sport 1+2 fast durchgehend!
     
  5. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    Hi !

    Das Problem hatte ich auch. Dachte bis jetzt, meiner Box wäre zu warm gewesen, aber wenn ich das so lese, könnte es auch durchaus an Premiere selbst hängen.

    Gruß

    n0NAMe
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    Liegt an Premiere. Teilweise überlastet das Programm die DVB-Encoder, da zu viele Programme mit zu wenig Bandbreite über einen Transponder gejagt werden. Die Encoder können die maximale Bandbreite des Transponders nicht mehr erfüllen und "müssen" TS-Pakete wegwerfen. Normalerweise werden vorher zu "grosse" MPEG Video-Slices nach-encoded und leicht verkleinert. Wenn die Zeit zum nachkorrigieren jedoch zu knapp wird, gibt's Aussetzer.

    Häufig passiert das, wenn das Eingangsvideo mit zu stark schwankender Bandbreite bei den Encodern ankommt, also vor allem bei Sportübertragungen und "hoch"-nachbearbeiteten digitalen Film-Mastern (z.B. Pearl Harbor).

    Vielleicht sollte Kofler doch mal in Erwägung ziehen, wieder die urspüngliche Anzahl der Transponder zu nutzen.
     
  7. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    Soweit ich das bisher immer gelesen habe, wird bei diesem statischen Mutliplexing (war doch der Name), der Encoder gesteuert, wieviel Bandbreit er nutzen kann.
    Das heißt doch die Steuerung sorgt dafür, das die Datenrate passt. Wenn sich der Encoder nicht an die vorgaben hält würde das doch sonst nie funktionieren......

    Die ankommende Bandbreite ist doch völig egal (wie ist die eigentlich bei Digi-Beta?, und wie wird das dann übertragen?).
    Der Encoder verarbeitet doch das Video intern unkomprimiert (Bewegsunabschätzung, ....), und komprimiert es nach den vorgaben (Auflösung, Bandbeite, anamorph, ...).

    Fragen über Fragen
    whitman
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    @whitman

    Premiere (genauer PDC) benutzt keinen CBR-Encoder (constant), sondern einen VBR-Encoder (variable), d.h. die Bandbreite von ca 38 MBit/s pro Transponder wird nicht durch die Anzahl der Sender geteilt (mal vereinfacht ausgedruckt), sondern jeder Sender kann so viel nehmen, wie er braucht. Zusammen darf die Bandbreite aber nicht überschritten werden. Somit kann ein Sender bei 7 Sendern pro Transponder auch mal mehr als 5,5 MBit/s verwenden. Die anderen haben dann kurzzeitig weniger.

    Hast Du aber einen Film der digital nachbearbeitet wurde, dann ist das Farbtauschen weitaus niedriger, als eine alte Filmaufnahme aus den Achtzigern. Bei diesen alten Aufnahmen verursachte das Rauschen eine höhere Bandbreite, da die Motion-Compensation mehr Schwierigkeiten hat, identische oder sehr ähnliche Bereiche zu finden. Die Bandbreite bleibt (vereinfacht!!!) in einem kleineren Bereich. Bei den Superdigital-Aufnahmen (schlechter Ausdruck) schwankt die Bandbreite aber extrem, Pearl Harbor (via DVB: 0,5 MBit/s bis 7 MBit/s; habe nachgeschaut). Stell Dir auch mal eine Diashow vor, bei der alle 10 Sekunden das Bild wechselt. Die Bandbreite hat alle 10 Sekunden einen Peek, egal, ob das Bildmaterial digital, oder digital->analog in den Encoder kommt. Und da der Encoder in Echtzeit kodieren muss, versucht er über einen Mittelwert die optimale Bandbreite anzupassen. Tritt jetzt ein gewaltiger Peek auf, hat der Encoder ein Problem: Er hat die Bandbreite gewaltig überschritten. Also versucht dieser durch nachencoden von Slices (16-Pixel-Streifen Video) die Bandbreite zu drücken. Recht das nicht aus, dehnt der Encoder so weit wie zulässig die Sendung der Pakete; die Sendezeit eines Bildes dauert länger. Der DVB-Receiver kann dies korrigieren, da die Bilder digital nicht zeitsynchron gesendet werden müssen. Bei kompletter Überlastung werden Slices "weggelassen" und das Bild hat Aussetzer. Was soll der Encoder machen, er schafft es nicht, innerhalb des Zeitfensters das Bild zu encoden.

    Natürlich kann die maximale Bandbreite beim Encoder begrenzt werden. Ziel ist es jedoch, bei optimaler Auslastung des Transponders auf allen Sendern die bestmögliche Qualität zu erreichen. Und das geht nur bei VBR.
     
  9. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    @hopper:

    Das VBR genutzt wird, ist mir klar. Ich habe gehört, das das Verfahren, was bei der DPC genutzt wird statistisches Mutliplexing heisst.
    Dabei wird zentral die max. Bitrate der Encoder gesteuert. Anderes wäre es imho nicht gut, wenn jeder Enced (bei x Fernsehsender) selbst entscheiden würde wiviel Bandbreite er nutzen kann. Wenn das nicht funktioniert wäre wohl Chaos angesagt.
    Das würde auch heissen, das der Encoder schnell auf den Wechsel reagieren muss, also in Echtzeit. Wie groß ist die Zeit, der Delays, den das Signal haben kann, kann ja nicht die "Welt" sein. Die Daten sollten ja relativ schnell und gleichmäßig kommen, wobei ich die Verteilung in den TS nicht kenne. Sind die Packete für einen Service mehr "verstreut" oder werden die ziemlich zusammen gesendet?

    An Deiner weiteren Ausführungen wundert mich, das ein Echtzeitencoder es nicht schafft innerhalb des Zeitfensters das Bild zu encodieren...., das daf doch nicht passieren?

    Leider bin ich die nächsten Tage nicht mehr on-line, aber es wäre intresant, das mal weiter auszuführen.

    whitman
     
  10. Frankieboy

    Frankieboy Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    1.955
    ich habe auf premiere 1 und 2, wo ich die filme mit streame, auch öfter aussetzer. und leider sind die auf der gebrannten DVD dann mit drauf.

    scheiß premiere! die einzigen beiden guten kanäle, weswegen ich meine film abos habe. und ausgerechnet die sind nun auch betroffen.

    premiere 3,4,5,6,7 ist wegen 4:3 und dem mp2 ton uninteressant. nur premiere 1,2 mit 16:9 und DD 5,1 ton lohnen überhaupt das gucken.

    mal sehen, ob ich im herbst meine abos das 3. mal verlängere. im moment lohnt es sich nicht. die quaöität muß erst wieder besser werden.

    ich streame gerade mit 2700 kBits/ sekunde. und es ist nachts um 2:09. kein sport, nix dolles. aber total niedrige videobitrate bei premiere 1


    ne, ne, premiere macht zur zeit mal wieder den abflug.....

    gleich gibts "natürlich blond" und ich wette, der hat auch bloß 2700, shit.....
     

Diese Seite empfehlen