1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PCI vs. USB

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von looser72, 23. September 2004.

  1. looser72

    looser72 Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo zusammen ! :winken:

    Auch wenn die Frgae hier bestimmt schon gestellt wurde (hab´ beim Suchen nicht so richtig die Ergebnisse gefunden): :eek:

    welche Lösung ist für DVB-T am PC vorzuziehen: interne (PCI-)Karte oder externe USB-Box ?

    Letztere hätte ja z.B. den Vorteil, daß man sie auch mobil mit `nem Laptop benutzen kann (da, wo´s DVB-T gibt). Andererseits: ist die Bild-/Tonqualität der PCI-Lösung ebenbürtig oder muß man durch USB (1.0, 1.1 oder 2.0 ?) z.B. mit Rucklern rechnen. Wenn ich richtig informiert bin, werden doch per USB nicht so große Datenmengen so schnell übertragen, oder ? :confused:

    Ich hoffe, daß hierzu auch jemand mit praktischen Erfahrungen was schreibt und nicht nur theortische Antworten (à la: "Die Übertragungsrate bei USB liegt bei...., also kann ja nur....") kommen. Nix gegen die Theoretiker; ist ja richtig und wichtig, die technischen Voraussetzungen und Hintergründe zu kennen. Aber gerade ich als technisch nicht überall perfekt Bewanderter finde Aussagen wie "Ich habe das Gerät XY.... und es läuft/läuft nicht/läuft, aber nur mit..." für mich hilfreicher. Vielleicht gibt´s ja mehrere hier, denen es ähnlich geht !?

    Nichts für ungut an die "Technik-Freaks" !!!;)
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: PCI vs. USB

    Dann hör mal weg: Externe Tuner, die USB 2.0 nutzen, haben mehr als ausreichend Bandbreite zur Verfügung, um flüssig Video zu übertragen. ;)

    Bei USB 1.1 würde ich grundsätzlich die Finger lassen, das ist für solchen Anwendungen einfach nicht schnell genug.

    Gag
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: PCI vs. USB

    Kommt immer auf das Gerät an. Ich habe zwar "nur" DVB-S bisher getestet, aber letztendlich muss das gleiche übertragen werden. So funktionierte das USB 1.1 Problemlos. Natürlich muss man auf die Möglichkeit verzichten alle Daten (Transport Stream), die über den Kanal gesendet werden zu bekommen. Natürlich gibt es wiederum unterschiede bei den Produkten. So hat z.B. die Sican Box eine maximale Datenrate von 4 MBit, eindeutig zu wenig, ist dafür aber eh nur für Datendienste geeignet. Technotrend/Hauppauge Produkte, mit denen man auch Fernsehen kann, nutzen die maximalen 12 MBIt/s besser aus.

    BTW: Welcher Hersteller bietet den schon USB 2.0 für DVB an?

    whitman
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PCI vs. USB

    Bei einer max. Übertragungsrate von 14 Mbit/s reicht USB 1.1 auch komplett aus. Nur sollte kein anderes Gerät am gleichen Bus hängen.
     
  5. looser72

    looser72 Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Berlin
    AW: PCI vs. USB

    Wäre jetzt auch meine Frage (wer bietet externe DVB-T-Boxen mit USB 2.0 an ?).

    Lt. HP ist die Twinhan Box (TwinhanDTV USB-Ter) kompatibel zu USB 1.1 und 2.0. Andererseits braucht sie WIN 2000 bzw. XP. Kann mich aber auf´m Desktop bisher noch nicht zu XP durchringen :eek: (mein Laptop hatte es von Haus aus :( ).

    Und bei Hauppauge wäre es die DEC2000-t. Allerdings finde ich da nix, ob USB 1.1 oder 2.0 !? :confused:
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.280
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: PCI vs. USB

    Die 14 MB/s werden aber nicht immer ereicht. Für einen Stream mit der D-Box2 reicht ein USB1.1 per USB Netzwerkkadapter nämlich nicht bei jedem Sender. Bei spitzen treten Störungen auf.
    In der c't kam mal vor langer Zeit ein Test von DVB Karten per USB 1.1 und alle hatten geminsam das dort das Signal erst zusätzlich komprimiert wurde damit es durch den "Flaschhals" passte.
    Gruß Gorcon
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PCI vs. USB

    14 MB/s != 14 Mbit/s

    Mit intelligenter Chip-Technik sind derartige Spitzen auch handhabbar. Ist aber in den Karten alles billiger Abfall. Zum Glück ist USB 2.0 als Chip nur geringfügig teurer.
     
  8. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: PCI vs. USB

    @hopper: USB1.1 hat 12MBit/s, nach allen Protokollen sind da aber nur noch knappe 8MBit/s über
    Nichts destotrotz kann eine AirStar USB von TechniSat oder die SkyStar USB von denen locker 7-8MBit/s übertragen. Hierbei kommt es weder zu Rucklern noch zu aussetzern, also zu einer flüssigen Übertragung - auch wenn mancher das anders sieht... USB2.0 fördert nur die faulheit der Industrie, die Daten vorher vernünftig aufzubereiten (im Falle von DVB: PID-filtering zu betreiben).
    Und mal ernst: Wer will (ausser den Streamern) einen kompletten Transportstom capturen?

    Grüße
    Kaiser.wilhelm2
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PCI vs. USB

    Ich glaub, mich haben die Leute schon tausendmal darauf hingewiesen, dass es bei USB 1.1 nur 12 sind. Dennoch schreib ich immer wieder 14. :eek:

    Einige der Boxen senden den Stream aber im 1,5 Mbit/s Modus. Das wird dann selbst für Premiere Plus etwas eng. :D
     
  10. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: PCI vs. USB

    hi hi hi :) Naja - mit so Werten vertuddelt man sich tierisch schnell...

    Naja - rein technisch betrachtet ist ein DVB-S Sender (Bild+Ton+Teletext+SI) idR gegen 6MBit/s breit, bei DVB-T sind es um den Dreh 4-5MBit/s. Und dann mit 1,5MBit/s oder den ganzen Transponder - Hardware Hersteller machen halt manchmal lieber eine kostengünstigere Lösung als was vernünftiges, TwinHan's Datenschleudern sind da das beste Beispiel...
     

Diese Seite empfehlen