1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC viel zu heiß!

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von MAx87, 25. Juli 2006.

  1. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe schon länger ein Problem das jetzt langsam eskaliert!
    Mein PC ist viel zu heiß. Normalerweiße habe ich so ca. 60° C CPU-Temperatur im Normalbetrieb und 70° C bei Volllast. Jetzt bei dem Wetter habe ich 70° C im Normalbetrieb, Volllast will ich gar nicht erst testen.
    Was kann man da tun? Ich hab schon folgendes Versucht:

    Neues Gehäuse gekauft und den ganzen PC da rein verbaut.
    Neuen CPU-Kühler. (Jetzt ZALMAN)
    Neues Netzteil gekauft. (Jetzt 420 Watt).

    Es handelt sich um eine AMD 64 3400 mit 2 Festplatten und 2 DVB-Karten. Dafür ist die Grafikkarte sehr schwach.
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PC viel zu heiß!

    Schalt im BIOS die aktive Lüfterregelung aus und geh auf mehr Schub. Eine CPU-Temperatur von unter 80°C, gar 85°C ist völlig unproblematisch.
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: PC viel zu heiß!

    Naja die Athlon64 werden eigentlich kaum heisser als 50°, zumindest bei mir.

    Dafür is mein alter XP2400+ ebenfalls so ein Hitzkopf mit locker 80°. Aber das macht der schon seit 4 Jahren ohne Probleme.
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PC viel zu heiß!

    Meiner schafft's kaum unter 70°C - die Maschine ist aber ständig unter Dauerlast. Außerdem wird der Kleine durch die 4 HDDs angefönt.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: PC viel zu heiß!

    Gehäuselüftung?

    Innen drin "Luft zum atmen" für die Komponenten? Das kann schon 10 Grad ausmachen, wenn man die Festplatten-und Stromkabel ordentlich abbindet und ne sinnvolle Gehäuselüftung installiert.

    Mein Pentium-M im Desktop PC macht keine Probleme ;)

    Hab mir auch ein "besonderes" Gehäuse gekauft, wo das Board "auf dem Kopf" stehend eingebaut ist. Sprich...CPU Sockel, RAM und Northbrigde sind unten. Und unten sind 2 120mm Lüfter in gleicher Höhe, die einen parallelen Luftstrom über CPU, RAM und Northbrigde blasen.
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: PC viel zu heiß!

    Gehäuse offen regiert :)
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PC viel zu heiß!

    Gibt auch Männerlüfter

    [​IMG]

    Das Ding läßt Mann dann mit 15.000 U/min rotieren.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: PC viel zu heiß!

    Dazu noch einen overclocked P4 und zwei overclocked Grafikkarten dazu und das Teil kann man glatt als Heizlüfter verwenden. :D
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: PC viel zu heiß!

    Hatte ich auch mal, war mir aber irgendwann zu laut. Jetzt hab ich ein schallgedämmtes Gehäuse, natürlich geschlossen.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: PC viel zu heiß!

    Das wird einer langen Lebensdauer der Komponenten aber nicht gerade förderlich sein. Aber ok, in zwei, drei Jahren ist der Krempel eh technisch veraltet, solange die Teile so lange durchhalten.
     

Diese Seite empfehlen