1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC-Markt verliert immer mehr Kunden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Januar 2019.

  1. 4players

    4players Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Sharp LC 40CFG4042E
    Vodafone Set Top Box mit Festplatte
    Hama internetradio DIR 3100
    PlayStation 2 & 3
    Fritzbox 6490 Cable
    Google Chromecast
    Amazon Fire.TV Stick
    TV Karte DVB-C ohne CI Schacht
    Samsung Galaxy Tab 3 7 Zoll
    Samsung R720 Notebook
    DVB-T2 Antenne
    Anzeige
    für mich kann ein Tablet oder Handy (egal ob iphone oder Android) nie ein PC oder Notebook ersetzen
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.878
    Zustimmungen:
    9.196
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ich hatte ja gerade in Frage gestellt, wozu man das machen sollte - Lesen hilft halt manchmal.

    Auch hier habe ich nicht speziell von chipTAN geschrieben, es gibt auch andere TAN-Generatoren (z. B. eine App auf einem Smartphone).

    Auch das ist in Bezug auf die Szenarien absolut irrelevant. Komischerweise kenne ich auch mehr Fälle, wo nach dem Diebstahl der Girocard illegal Geld abgehoben wurde als illegal mit Papier-TAN erbeutet wurde.

    Das mit der PIN hatte ich ja bereits geschrieben und was eben auch bei der Papier-TAN der Fall ist. Und daß man dem Anwender eine Transaktion unterschieben kann, überliest Du halt.

    Was bezweckst Du mit Deinen Unterstellungen von Aussagen, die ich nicht getätigt habe?

    P. S.: Ich bezwecke mit meinen Klarstellungen, daß die Leute nicht denken, sie hätten jetzt ein sicheres Verfahren und können ihr Hirn ausschalten. Auch weise ich darauf hin, daß die neuen Verfahren eher im Sinne der Banken als im Sinne des Kunden sind.
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    Genau die "PIN" (technisch gesehen ein sehr schwaches Passwort) halte ich aber für die entscheidende Schwachstelle. Fünfstellige Passwörter waren vor 30 Jahren sicher noch ok; heute hat jeder halbwegs wichtige Account 16 und der Code für den Double-Auth ist einer TAN nicht unähnlich.

    Sprich: Mein Google-Account ist besser gesichert, als es Online-Banking überhaupt kann…
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.878
    Zustimmungen:
    9.196
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Nicht wirklich, oder hast Du beim Google-Account auch nur 3 Fehlversuche?

    Apropos sichere Zugänge, wie war das noch mit dem am häufigsten verwendeten Passwort und warum hatte der "hackende" Schüler so leichtes Spiel?
     
  5. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    1234, 12345, 123456 und 1234567 waren's glaube ich – kann aber auch noch 12345678 dabei sein… Was mir definitiv in Erinnerung geblieben ist: Das häufigste abseits dieser Zahlenreihe ist "ficken". Gibt irgendwie auch mehrfach zu denken. Und dann haben die meisten auch noch das gleiche überall.

    Nur drei Versuche nicht, dafür eine Mail-Benachrichtigung bei jeder Anmeldung. Apropos: Die TAN braucht man erst für die Transaktion, oder schon für den Abruf der Kontoauszüge?
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.878
    Zustimmungen:
    9.196
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Nur bei jeder Anmeldung oder bereits bei jedem Anmeldeversuch?

    Für Kontoauszüge oder die Kontoübersicht benötigt man keine TAN. Dafür benötigt man (am Automaten) noch nicht mal die PIN.

    In der Hinsicht ist die Techniker Krankenkasse total paranoid, da kommt man ohne SMS-TAN nicht einmal ins Postfach, obwohl dort nur unbedeutende Mitteilungen hinterlegt werden.
     
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    Stimmt, Anmeldeversuch war's – da hatte ich doch mal Mails, dass sich jemand vergebens versucht hatte.

    Die Kontoauszüge sind also nur mit einem 5-stelligen Passwort geschützt. Nunja.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.878
    Zustimmungen:
    9.196
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Die bei 3 Versuchen ausreichend sicher sein dürften. Gut, wenn man jetzt 10.000 existierende Konten probiert, dann hat man theoretisch einen Treffer.

    Aber wieviel existierende Google Accounts wohl nur mit "123456" geschützt sind? Und wenn jemand schnell reinkommt, dann nützen mir ggf. auch 1000 Hinweis-E-Mails nichts, die ich erst viel später lese. Aber grundsätzlich ist es nicht verkehrt, wenn man über einen Fehlversuch informiert wird.
     
  9. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.403
    Zustimmungen:
    144
    Punkte für Erfolge:
    73
    Meiner Meinung nach kann keines der vier Gerätearten ein anderes komplett ersetzen - daher habe und nutze ich auch alle vier.
     

Diese Seite empfehlen