1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC-Markt verliert immer mehr Kunden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Januar 2019.

  1. nee

    nee Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    625
    Punkte für Erfolge:
    103
    Anzeige
    Ich kann an einem Laptop gar nicht entspannt arbeiten. Das ist nichts für meine alten Augen. Es muss schon ne richtige Maschine mit großen Monitor sein.:)
     
    BartS gefällt das.
  2. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    356
    Punkte für Erfolge:
    93
    Man braucht nur ein Formular auf eine Pseudo-Bankseite mit Sparkassenlogo zu setzen, dann geben die Leute ihre TAN-Liste bereitwillig komplett ein.

    Aber selbst wenn ein etwas schlauerer Kunde vor dem PC sitzt, kann eine indizierte TAN beliebige Transaktionen zu einem beliebigem Zeitpunkt autorisierten. Dieselbe TAN ist gültig für eine 50€-Überweisung an die Telekom oder eine 9000€-Überweisung nach Übersee. Eine Überprüfung, welche Transaktion die spezifische TAN jetzt beim Bankrechner tatsächlich autorisiert, ist für den Bankkunden erst auf dem physischen Kontoauszug möglich. Und dann ist es zu spät.

    Und deshalb wird das Verfahren jetzt auch verboten. Am Prinzip gute Hoffnung ist nämlich nichts sicher.

    Die Transaktion wird von der Girocard verarbeitet und eine für diese Transaktion spezifische TAN generiert. Die Daten übermittelt der Bankrechner optisch an die Smartcard. Die Karte generiert dann passend zum Geschäftsvorfall, Empfänger und Betrag eine TAN. Der Bankrechner tut dasselbe. Und dann wird verglichen, ob es zusammenpaßt. Und damit der Kunde weiß, was der Bankrechner tatsächlich verarbeitet, wird auf dem Display des Kartenlesers die Transaktion nochmal angezeigt (gesteuert vom Chip der Girocard).

    Das ganze ist komplett manipulationssicher, denn Smartcards sind sicher. Als SIM-Karten authentifizieren Millionen von Mobilfunknutzern. Es gibt keine bekannten Schwachstellen. Anders hingegen bei Internet, PCs und Smartphones, dort gibt es jede Menge. Dort werden zum Beispiel Bildschirmanzeigen manipuliert oder Transaktionen zwischendurch abgefangen und manipuliert. Und deshalb ist es sinnvoller die Smartcard den Job erledigen zu lassen.

    Und nochmal: Der Kartenleser ist nicht der TAN-Generator.
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.747
    Zustimmungen:
    9.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Nicht sicherer (aber auch nicht unsicherer), sondern einfacher zu nutzen. Statt Batterien Strom vom PC und statt umständliches Fokussieren auf Strichcodes oder Bilder und anschließendes Abtippen einer Nummer nur die Bestätigung mit einem Tastendruck.

    Nicht viel mehr als ein Strichcode oder Bild. Abgesehen davon arbeiten manche Geräte bereits mit USB.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.747
    Zustimmungen:
    9.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das würde genauso mit einem TAN-Generator passieren - nur kann man da unendlich viele TANs abgreifen.

    Was sich auch jeder Kunde genau durchliest. Wie war das noch mit dem Prinzip Hoffnung?

    chipTAN-Verfahren der Sparkassen ausgetrickst

    Letztendlich hat jedes Verfahren seine Schwachstellen, und sei es nur der unaufmerksame Anwender.
     
  5. Jean-Luc Picard

    Jean-Luc Picard Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenn ich mein Chromebook erwähne kommt meist die Frage "Was ist das denn?"

    Soviel zu deinem: "natürlich wissen die das, sind ja nicht blöde."

    Ich halte sie nicht für blöde wie du es sagst sondern nur für unwissend. Und mehr habe ich nie behauptet. Und das die allermeisten nicht wissen was ein Chromebook ist, das ist ein Fakt. Ist ja schließlich nicht jeder ein Nerd wie du es wohl bist.
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    14.923
    Zustimmungen:
    1.308
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was machen Leute ohne Handy, wenn es die Papier TAN nicht mehr gibt?
    Kartenlesegerät werden ja noch weniger haben
     
    FilmFan gefällt das.
  7. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    5.599
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Da Du offensichtlich nicht nur weißt, was das ist, sondern sogar eines besitzt, bist Du der größte Nerd :p
    (nicht übelnehmen :))
     
  8. picard1

    picard1 Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    4K-65"-OLED-UHD-TV: LG OLED65C8
    HD-Sat-Receiver: Edision Piccollo 3in1 Plus
    HD+ - User
    Blu-ray Player: Samsung BD-D5500
    Blu-ray Player: LG BD 350
    AV-Receiver: Pioneer VSX-808 RDS
    Lautsprecher: Magnat 5.1
    PC: Medion MD 8338 Windows 10 Pro, 3 GHz, 4 GB, 64 GB SSD
    Monitor: Samsung XL2370
    Smartphone: Samsung J5 Duos 2017
    Das mit dem Generator mache ich jetzt nur, weil seit Dezember 2018 eine SMS-Tan 10 Cent kostet...
    Das war bequemer...

    Durch das Gerät braucht es nun 2 mal diverse Hardware, was es sogar wesentlich sicherer macht!

    An den PC-Monitor läßt sich das Gerät einfacher an die Streifengrafik halten als ans Handy, das meinte ich mit fisselig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  9. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    14.997
    Zustimmungen:
    3.917
    Punkte für Erfolge:
    213
    [​IMG] [​IMG]
     
    LizenzZumLöten gefällt das.
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.747
    Zustimmungen:
    9.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Die machen wieder alles am Schalter und verursachen den Banken Kosten. :p

    Wenn man wenigstens sein Festnetztelefon mit SMS-Funktion angeben könnte (bei meiner Bank geht das nicht). Alternativ könnten Banken ja auch einen Sprachgenerator anbieten, der einen anruft und den Text vorliest (Alexa läßt grüßen).

    Ja, das ist die größte Abzocke. Eine aufwendige Überweisung am Schalter ist bei vielen kostenlos, aber für eine popelige SMS wird mal eben abkassiert.

    Allerdings kostet selbst das günstigste Gerät soviel, das sich für einen privat ein Lesegerät kaum lohnt, zumal dort zusätzlich laufende Kosten (Batterien, Defekt) entstehen. Da kann man besser trotzdem bei der SMS-TAN bleiben.
     

Diese Seite empfehlen