1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC-Markt verliert immer mehr Kunden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Januar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    95.428
    Zustimmungen:
    664
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Gartner-Analystin Mikako Kitagawa sieht den PC-Markt weiter rückläufig. Das Minus betrug im letzten Jahr 1,3 Prozent.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.448
    Zustimmungen:
    3.994
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Die PC-Technik hat eben einen Stand erreicht wo es kaum noch technischen Fortschritt gibt und nur noch defekte Geräte ersetzt werden.
     
    LizenzZumLöten, BartS, Pedigi und 4 anderen gefällt das.
  3. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.541
    Zustimmungen:
    3.461
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Richtig, eigentlich vor 5-6 Jahren schon. Hab hier noch einen Laptop der mit Windows 7 ausgeliefert wurde und nun mit Windows 10 immer noch ohne jedes Problem läuft, nicht mal Treiber Probleme gibt es, wieso also sollte ich mir einen neuen Kaufen? Bei Smartphones ist es aktuell ja auch schon fast soweit, dass nur noch die Software angepasst wird, die Hardware hat dort auch schon ein mehr als hohes Niveau erreicht. Mein S7 zum Beispiel läuft auch mit Android 9 noch ohne jedes Problem. Wieso also auch hier das S9 oder S10 kaufen? Aktuell kein Bedarf mehr.
     
    hellboy 12, Gorcon und PC Booster gefällt das.
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.553
    Zustimmungen:
    8.902
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das Problem ist ja auch, daß es nichts Vernünftiges mehr gibt, gerade im Bereich der portablen Geräte. Die Tastaturen sind vollkommen unergonomisch geworden, Mobilfunk-Module werden kaum noch verbaut und wichtige Anschlüsse wie für LAN fehlen oder sind nur mit Adapter realisierbar.
     
    b-zare gefällt das.
  5. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    356
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die PC-Hersteller glauben, wenn sie die mobilen PCs immer mehr Richtung Unbrauchbarkeit von Tablets und Smartphones umbauen, verkaufen sie wieder mehr davon. Tatsächlich verkaufen sich dann aber noch mehr Tablets und Smartphones.
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    542
    Punkte für Erfolge:
    123
    Jup. Die Zyklen werden ja schon seit vielen Jahren immer länger, aber so richtig vorbei isses eigentlich seit es Dualcores gibt. Viele im Bekanntenkreis haben immer noch den ersten Dualcore-Rechner, den sie seitdem gekauft haben – einst noch mit Windows XP…

    Meinen Desktop (AMD Dualcore) auf 2009 lasse ich gerne fest auf 1 GHz laufen, damit die Lüfter ruhig bleiben – der fühlt sich dabei nicht viel langsamer an als ein Gerät von heute. Dagegen ist dessen Vorgänger (1,8 GHz Singlecore) schlicht zäääh. Da is auf allen Geräten ein aktuelles Ubuntu.

    Man steht das ja auch bei PC-Spielen. Selbst das genügsame StarCraft brauchte damals einen maximal 5 Jahre alten Rechner, damit man es überhaupt spielen konnte; bei Ballerspielen kamen oft erst Jahre danach Geräte, auf denen die Grafik dann voll aufgedreht werden konnte – vor allem die Auflösung wurde noch massiv runter geschraubt.

    Naja, und mit den sich immer noch in großen Schritten weiterentwickelnden Smartphones gibt es da dann andere Ecken, wo man sein Geld los werden kann.
     
  7. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.208
    Zustimmungen:
    5.670
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Bei Desktops ist das ja noch relevanter, das es hier nicht die klassischen Probleme wie fest verbaute Akkus oder staubige Lüfter gibt.
    Denn gerade neuere Notebooks sind ja nur noch so gebaut, das ein Aufrüsten, Umrüsten oder eine Reparatur zumindest arg erschwert wird.
    Und dort sind dann ggf. Hitzeprobleme relevant, wo dann die Bauteile schnell kaputt gehen; scheint wohl so gewollt.
    Würde mich nicht wundern, wenn da in Zukunft nur noch alles verklebt ist.
     
  8. harry_G

    harry_G Silber Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Samsung GQ55Q7FN (55")
    DVB-S Astra 19,2°, Netflix, Prime, Rakuten
    Samsung HW-M450 Soundbar
    Xbox One X
    Die Frage ist wozu benötige ich einen PC? Als Arbeitsgerät hab ich einen Laptop. Den Rest besorgen Smart TV und Smartphone. Lediglich für Gaming wäre ein Desktop noch interessant. Allerdings erledigt das die Konsole unter dem Fernseher für meine Bedürfnisse genauso gut. Meinen letzten Desktop hab ich 2006 gekauft. Der steht hier immer noch und schnurrt mit Win 10 wie ein Kätzchen.

    Wozu einen neuen kaufen? Eher wird der Laptop ersetzt weil die Akkus bei diesen Dingern eine geplante Obsoleszenz haben. :rolleyes:
     
    Gorox gefällt das.
  9. Fakeaccount

    Fakeaccount Platin Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    8.165
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG-Oled-55B87, Panasonic TX-58DXX789, Telekom Media-Receiver 401
    Wohnzimmer-PC für Internet, Musik, Filme etc.
    Ist nach wie vor mein meistgenutztes Unterhaltungsgerät. Abgsehen vom Fernseher natürlich, der Grundausstattung ist.
     
    FilmFan gefällt das.
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.448
    Zustimmungen:
    3.994
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Der letzte grosse Technologiesprung war imho 2007/2008 die Einführung der Intel Core2 Prozessoren, mit denen Intel erstmals x86-64 Befehlssatz eingeführt hat und die Voraussetzungen für 64 Bit Betriebssysteme sind. Die IA64 Architektur ist ja mit dem Itanium und Itanium II ausgestorben.

    Ich denke mal das der Begriff "PC-Markt" nicht nur Desktops sondern auch Laptops und sowie Convertibles und Tablets mit x86-64 Prozessor umfasst. Denn klassische PCs trifft man in Privathaushalten nur noch selten an, und selbst in Büros sind sie auf dem Rückzug.

    Nichtmal das, denn bei fast allen Herstellern würden sich Akkus lange Zeit nachkaufen lassen, ausserdem werden die meisten Laptops nur portabel aber nicht wirklich hochmobil genutzt, so das es nicht so schlimm ist, wenn der Akku nur noch 20 Minuten hält.
     
    Kai F. Lahmann gefällt das.

Diese Seite empfehlen