1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Pay-TV in Europa"

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Course, 24. Juli 2006.

  1. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    Anzeige
    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_96700.html

    "In unserem großen "Pay-TV in Europa"- Spezial, das jetzt komplett überarbeitet wurde, stellen wir Ihnen die wichtigsten Pay-TV-Anbieter Europas vor, die über Satellit abstrahlen und somit theoretisch in Deutschland empfangbar sind."

    Wenn man so etwas liest erwartet man doch, dass sich wenigstens mal ein Autor die Mühe gemacht hat, einen Blick auf die Artikel zu werfen und sie auf den neuesten Stand zu bringen. Scheinbar funktioniert nicht mal das.
    Nicht nur, dass die Flagge von Italien eigentlich anders aussieht, nein auch sonst sind einige Dinge längst überholt oder falsch:

    Deutschland

    Ein Monatsabo aller Kanäle [easy.tv] kostet rund neun Euro.
    Wieviel denn genau? 8,98€? 9,05€? Die easy.tv-Homepage nennt genau 9€, im übrigen ist HotX als PPV-Angebot nicht im normalen Abo eingeschlossen.

    "Seit Oktober sendet Premiere mit dem Verschlüsselungssystem Nagravision."
    Offensichtlich ist der Artikel also von 2003 und an dieser Stelle nicht überarbeitet.

    "Neben den vier Standardabonnements Premiere Film/Sport/Start/Thema gibt es die drei Zusatzabonnements Premiere Fußball live/ Kinder/ Goldstar die alle miteinander kombinierbar sind."
    Stimmt zwar noch ein paar Tage, aber bei einem überarbeiteten Artikel sollte man doch immerhin auf die neuen Pakete hinweisen.

    Auf Astra 3A Position 3A 23,5 Grad Ost findet der geneigte Kunde Premiere International. Die Digitalplattform ist mit Betacrypt Nagravision 2 verschlüsselt.
    Aha. Neben der doppelten 3A fällt auf, dass Premiere hier nicht wie auf 19,2° Nagravision, sondern Betacrypt Nagravision 2 verschlüsselt ist. Kann ich das mit meinem alten Premiere-Receiver überhaupt benutzen?

    "Die Verschlüsselung [von Kabel Deutschland] erfolgt über Nagravision Aladin."
    Und noch ein anderes Verschlüsselungssystem. Können die sich denn nicht auf eines einigen?

    "Ab 3,50 Euro im Monat können die Programme MTV Music, MTV Base, MTV Hits, MTV 2, VH 1 und VH 1 Classic gesehen werden."
    MTV Music fehlt hier noch. Zudem wurden in der Sparte Deutschland das MTV-Paket bei easy.tv und arena(!) einfach weggelassen.

    Frankreich

    "Einer der drei konkurrierenden Anbieter in Frankreich ist Canalsat. Er zählt mit rund fünf Millionen Abonnenten ohne Zweifel zu den bedeutendsten europäischen Pay-TV-Anbietern."
    Canalsat hat vor Monaten die 6.000.000-Marke überschritten.

    "Neben zahlreichen frei empfangbaren Kanälen darunter rund 60 Hörfunkprogramme gibt es vier verschiedene Pakete, die sich jeweils die Sparten Sport, Kino, Musik, Unterhaltung, Nachrichten und Kultur bedienen."
    Neben der seltsamen Grammatik fällt auf, dass Canal+ und CanalSat hier in einen Topf geworfen werden, denn Canal+ ist ein eigenes Paket, sodass es insgesamt fünf Pakete gibt. Bis vor wenigen Monaten durften beide nicht gemeinsam vermarktet werden, diese Strukturen sind immer noch allgegenwärtig.

    "Auf den insgesamt 7 Pay-per-view Kanälen namens "Multivision" werden neben aktuellen Spielfilmen auch die Begegnungen der französischen Fußball-Liga gegen Bares übertragen."
    Seit der Saison 2005/06 laufen alle Live-Spiele bei Canal+ bzw. im Extra-Paket Foot+. TPS hat keine Rechte mehr für die Ligue 1.

    Großbritannien

    "Neben einigen Free-TV-Programmen werden die Inlandsprogramme der BBC sowie das komplette Audio-Angebot von Music Choice Europe angeboten."
    Die BBC-Programme sind seit über drei Jahren Free-To-Air und damit ohne Abo zu empfangen.

    Niederlande

    "Die niederländische Canal-Digitaal-Plattform umfasst ein kostenfreies Basis-Paket, das niederländische Staatsprogramme sowie einige Privatsender beinhaltet und mit entsprechender Smartcard empfangen werden kann."
    Die Privatsender sind seit einiger Zeit nicht mehr kostenlos zu empfangen. Das belgische TV Vlaanderen Paket wird komplett verschwiegen.
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: "Pay-TV in Europa"

    In der jetzigen Fom kann man den Artikel doch sowieso einstampfen... ganz egal wie es sich mit dem Inhalt verhält.
    Weil was bringt eine reine Auflistung von Pay TV Anbietern, die man in Deutschland sowieso alle nicht abonnieren kann?

    Bevor man überhaupt diesen Aufwand treibt, sollte doch im Vorfeld ersteinmal eine Aufklärung stehen, welche Möglichkeiten man hat, die ausländischen Pay TV Anbieter doch zu empfangen und welche rechtlichen Aspekte dabei zu beachten sind.
    Wenn man sich eine Weile damit beschäfftigt hat, kann man sich dies zwar schon selber zusammen reimen... wenn hingegen der interressierte Neuling den Artikel liest, wird er die nebulösen Andeutungen, die im Artikel eingestreut sind sicherlich nicht in der Gänze überblicken.

    Alleine schon die Einleitung:
    Und dann natürlich immer die Angabe von Antennengrößen für Deutschland, für Programmpakete, die man laut dem jeweils letzten Absatz sowieso nicht hier abonnieren darf:eek:

    Besonders da in diesem Zusammenhang immer wieder Worte wie "illegal" umhergeistern, bedarf es doch eigentlich einmal einer dringenden Erklärung, welche Risiken man sich durch ein Auslandsabo wirklich ausliefert.

    Gruß Indymal
     
  3. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: "Pay-TV in Europa"

    Aus Interesse? :D:eek::winken:
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: "Pay-TV in Europa"

    Hab ich ganz vergessen zu erzählen...
    Neulich ist in der chinesischen Provinz Hunan ein großer Sack Reis umgefallen. CNN berichtete schon...:eek:

    Gruß Indymal
     
  5. LZ9900

    LZ9900 Guest

    AW: "Pay-TV in Europa"

    [​IMG]
     
  6. starlight

    starlight Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    677
    AW: "Pay-TV in Europa"

    Über den eigenen Tellerrand zu schauen hat noch nie geschadet. Sonst könnte man noch dazu kommen, Premiere für das Maß aller Dinge in Sachen Pay-TV zu halten. Gut recherchierte und aktuelle Infos über Pay-TV im Ausland finde ich sehr interessant. Da hat DF aber wohl noch ein paar Hausaufgaben zu erledigen.

    Die Risiken sind doch klar: der Anbieter kann deine Karte abschalten und du erhälst für deine Vorauszahlung keine weitere Gegenleistung, weil du gegen seine AGB verstößt. Von "illegal" kann keine Rede sein.
     
  7. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: "Pay-TV in Europa"

    Ich fand es vor allem ziemlich dreist, dass DF seine Leser für so dumm hält, dass sie nicht merken, dass ein jahrealter Artikel (an manchen Stellen schlampig aktualisiert) hier als "komplett überarbeitet" verkauft wurde.
    Der Niveauverfall bei DF wird in letzter Zeit vor allem in der Printausgabe immer deutlicher, auch in anderen Threads habe ich schon darauf hingewiesen. Dieser Artikel ist geradezu ein Paradebeispiel.
    Über Sinn und Unsinn des Artikels an sich lässt sich streiten. Bei manchen Ländern hat man den Eindruck, der Redakteur habe einfach die Homepage des Anbieters angeklickt, sich mit den letzten Reserven an Fremdsprachenkenntnissen zur Kanalübersicht gehangelt und dann die Namen der Sender, die ihm bekannt vorkamen, abgetippt. Dabei hätte doch die Suchfunktion des eigenen Forums eine weitaus bessere Übersicht über die verschiedenen Pakete gegeben, gratis dazu gibt es Einschätzungen von Abonnenten, die die jeweilige Landessprache sprechen und sich deshalb eine fundiertere Meinung bilden können als Redakteure, die die Senderhomepage als einzige Quelle haben oder mal kurz ins Programm hereinschauen können, wenn im Verlag die entsprechende Smartcard vorhanden ist.
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: "Pay-TV in Europa"

    Mir geht es auch nicht direkt darum, daß DF nicht über ein derartiges Thema berichten sollte, sondern darum, daß sie sich klar und deutlich ausdrücken sollten.
    Es hat sicherlich schon seinen Grund, wieso jeweils die benötigte Antennengröße, die genauen Preise und die theoretische Möglichkeit das ganze in Deutschland zu nutzen angedeutet werden.
    DF kann dann auch gleich weitergehende Informationen dazu geben, was in der Praxis möglich ist und was nicht.
    An dieser Aussage sieht man ja schon ganz deutlich, daß eben nicht alle Risiken klar sind.
    Die Verantwortung für Nutzung/Verbleibt der Karte obliegen nämlich ausschließlich der Person, die das Abo offiziell abgeschlossen hat.
    Weil nur diese Person hat Kenntnis von den AGBs und hat diese mit der eigenen Unterschrift akzeptiert.
    Besorge ich mir eine Karte über einen Zwischenhändler, kann es mir zwar passieren, daß die Karte gesperrt wird, der Inhalt der AGBs braucht mich dann aber nicht weiter tangieren.

    Die Verantwortung verbleibt in diesem Fall beim Händler oder dessem Strohmann, der durchaus mehr zu befürchten hat, als nur daß dem Kunden die Karte gesperrt wird.
    Daß die Pay TV Anbieter sich meist mit der Sperrung der Karte zufrieden geben, heisst ja noch lange nicht, daß man Narrenfreiheit hat.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen