1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von emtewe, 19. Oktober 2006.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
  2. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Vielleicht hat ja der Schwager von Herrn Brüderle 'ne Firma die so ein System grad entwickelt ;)
     
  3. b.theobald

    b.theobald Senior Member

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    178
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    PayPerView wäre das Ende des öffentlichen rechtlichen Rundfunks. Damit wird die breite Masse nicht mehr erreicht werden und nur noch eine kleine Elite wird für hochqualitätives Fernsehen bezahlen. Das widerspricht doch dem Auftrag der ÖR.
    Es wäre ja genauso bescheuert wenn nur Familien mit Kindern die Spielplätze (usw.) finanzieren müssten. Dann würden wir doch noch schneller aussterben.
    Und wenn PayPerView bei den ÖR kommt, dann wird die Masse eben noch dümmer.

    Besser wäre eine Steuerfinanzierung (durch alle Steuerzahler!), damit wir endlich diese blöde GEZ mit Ihren geheimdienstähnlichen Methoden abschaffen können.
     
  4. Henri Mannem

    Henri Mannem Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Mannheim
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Herr Brüderle hat wohl gestern zu heiss gebadet??? So ein Schwachsinn!:wüt:
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Sowas ist überhaupt nicht durchführbar und würde mehr Geld für Bürokratie verschlingen wie nutzen.
    Ausserdem würde man damit garantiert die Leute die die GEZ nicht zahlen brauchen aussperren (was wahrscheinlich wohl auch der Sinn der Sache ist)

    Gruß Gorcon
     
  6. Philabolle

    Philabolle Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    1.276
    Ort:
    Berlin
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Von diesen wilden Ideen bekommt man ja Kopfschmerzen.
    Pay-per-View bei den ÖR wo gibts denn sowas? (Ich weiss in Deutschland kann man sowas natürlich in Betracht ziehen).
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Das kann nicht ernst gemeint sein, alleine das Wort "Fairnesszähler" ist doch schon ein Brüller! Wie gesagt, für mich ein falsch datierter Aprilscherz.

    Andererseits, wenn die Äußerung tatsächlich ernst gemeint war, dann sollte man darüber nachdenken, ob Politker nach solchen Kommentaren auf ihren Geisteszustand untersucht werden sollten, bevor sie weiter im Bundestag abstimmen dürfen. Das meine ich übrigens vollkommen ernst, ohne jede Ironie.

    Gruß
    emtewe
     
  8. Agent75

    Agent75 Gold Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1.946
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Da hat sich der Brüderle mal wieder als Intelligenzbestie geoutet.

    Diesen Satz vom Wulf kapiere ich auch nicht. "Eine Möglichkeit wäre, die Gebühren nach Haushalten zu erheben und nicht mehr nach Geräten. Aber wir müssen ergebnisoffen diskutieren."

    Mache ich jetzt was falsch wenn ich nur einmal GEZ abdrücke obwohl ich zwei Fernseher habe und 4 Radios?

    Diese geballte Inkompetenz ist echt unglaublich, oder wurden sie nur falsch zitiert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2006
  9. Philabolle

    Philabolle Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    1.276
    Ort:
    Berlin
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    @ Agent75 :

    Muss man nicht pro Gerät bezahlen?
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: Pay per View für die öffentlich rechtlichen Programme

    Nach Haushalten heisst, es ist egal ob du ein Fernsehgerät besitzt. Du zahlst immer, pro Haushalt halt. Das trifft vor allem die Schwarzseher und echten Rundfunkverweigerer, denn die dürften dann auch zahlen. Und mit einem Schlag sind alle GEZ Mitarbeiter arbeitslos. Der Vorschlag hat eigentlich was;)
     

Diese Seite empfehlen