1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hvwg, 21. Mai 2006.

  1. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hallo!
    Mein Bruder nutzt zurzeit noch den analogen Satempfang.
    Es ist ein LNB mit zwei Anschlüssen verbaut worden, der lt. der Frequenz, nicht digitalfähig ist.
    Im Dachboden gehen diese beiden Kabel vom LNB in einen Polarisationsumschalter der Firma SEG MSW 100H mit den Werten 18 Volt 950-2400 und 14 Volt 950-2400.
    Aus dem Gerät gehen dann vier Leitungen für die TV Geräte ab.

    1: Frage: Kann das SEG Gerät weiter benutzt werden, wenn man den LNB auf digital umstellt?

    2. Frage: Ist der SEG nur ein reiner 2 auf 4 Gerät Umschalter? Sind die Satsignale so stark, dass man die Anschlüsse ohne Verstärker verdoppelt kann.

    3. Frage: Wie lang darf ein Antennenkabel vom LNB bis zum Receiver normalerweise sein, ohne das es zu Signaleinbußen kommen wird?
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    Nein, das Gerät hat nur 2 Eingänge, Du brauchst aber künftig mindestens 4 Eingänge (2 neue für's Highband)
    Es ist ein Multischalter 2(3)/4, was Du mit dem verdoppeln meinst, ist mir nicht ganz klar...:eek:
    Hängt von der Qualität des Kabels ab, bei gutem Kabel sind mühelos 50m möglich. Einbußen wirst Du immer haben, wenn aber das Nutzsignal noch stark genug ist, ist das unproblematisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2006
  3. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

     
  4. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    du hast wahrscheinlich n twin universal lnb ;) da läuft analog und digital ^^ naja is ja egal

    also die 2 kabel sind jeweils für horizontalk und vertikal die zum umschalter gehen . dieser ordnet dann sozusagen den receiver die ebenen zu so wie sie zur verfügung stehen müssen, 12/18 V umschaltung.

    um digital zu gucken brauchst du n quaddro universal lnb mit 4 eingängen, dann musst du horizontal und vertikal digital drann hängen und 4 digitalereceiver. oda du ziehst noch 2 kabel von der schüssel zum umschalter und dann kans digitale sowieso analoge receiver gebrauchen. ist eigentlich die bessere lösung. die andere lösung ohne kabel verlegen gilt nur wenn es ziemlich schwer oda unmöglich ist noch 2 kabelzum umschalter zu bekommen. ausserdem brauchst du n neuen umschalter 5 auf 4.


    ansonsten gibts noch die möglichkeit n quaddro switch lnb draufzumachen mit 4 ausgängen die du direkt mit den fernsehkabeln verbindest, so musst auf jedenfall noch 2 kabel ziehen. es entfällt aber der umschalter.

    mfg
    schwalbe
     
  5. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

     
  6. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    > Seit mir bitte nicht böse, wenn ich es nicht gleich nachvollziehen kann.:eek: Schreibfehler um diese Zeit passieren leider mal.
     
  7. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    Polarisation bedeutet, die Signalwellen sind verschieden ausgerichtet, einmal horizontal und einmal vertikal. Das wird gemacht, um das Frequenzspektrum optimal auszunutzen. Das jetzige LNB hat nur Low-Band (ehemals analog), jetzt brauchst Du aber Low- & High-Band, also nochmal 2 Ebenen mehr. Wenn Du nur 2 Teilnehmer zu versorgen hast, nimmst Du ein Universal-Twin-LNB.
    Bis zu 4 Teilnehmer kannst Du über ein Quattro-Switch (Quad)-LNB versorgen, Du musst dann aber noch 2 Leitungen vom LNB bis zum ehemaligen Umschalter (der jetzt generell entfällt) legen. Für mehr als 4 Teilnehmer nimmt man dann ein Quattro-LNB und einen Multischalter entsprechend der Teilnehmerzahl, auch hier sind 4 Zuleitungen vom LNB nötig.
     
  8. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    @Brummschleife Wenn Du nur 2 Teilnehmer zu versorgen hast, nimmst Du ein Universal-Twin-LNB.

    Ja, das wäre die schnellste und einfachste Lösung. Und danke für die genaue Erklärung.

    Was könnt ihr mir für einen Tipp geben, wie ich denn das Kabel, dass nun im Dachboden durch den Polarisationsumschalter getrennt ist, verbinden kann. Sind F-Binder die einfachste Lösung?
    Ist das technisch ok?

    Und noch eine unerfahrende Frage zum Schluss.

    Wie stark ist ein LNB Signal. Kann man nicht an einem LNB Eingang einfach zwei Receiver betreiben, oder geht das technisch gar nicht?
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Passiver Polarisationsumschalter digitalfähig?

    Die beiden Kabel kannst Du mit je einer F-Kupplung verbinden, das ist nahezu verlustfrei. Mehrere Receiver an ein Single-LNB anschließen geht eben wegen der Polarisationsumschaltung nicht, die an verschiedene Schaltspannungen gekoppelt ist.
     

Diese Seite empfehlen