1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von chris58, 20. April 2009.

  1. chris58

    chris58 Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo !
    1. Ich hätte eine Frage, wie schnell kann dieser Recorder einen Film
    (ca. 2 Stunden länge) auf eine DVD - R/ + R brennen ?
    2. Wie gut ist das Bild dann bei der gebrannten DVD auf diesem Recorder ?
    (Wenn ich von einem Digicorder S2 auf Festplatte aufnehme wäre diese auf einer Skala von 1-10 die Zahl 10 als beste Aufnahme.......... wie würdet ihr dann die aufgenommene und abgespielte Aufnahme von der DVD bewerten.......10 = Digicorder S2)............... 10, 9, 8, 7, 6 ........... ????
    Hat da wer Erfahrung damit ?
    Danke für die Antwort
    chris

    Panasonic DMR-EX80S DVD Recorder (160 GB)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2009
  2. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Passt der Film auf den Rohling (also bei 2 Std. mit SP aufgenommen): ca. 10 min (je nach verwendeten Rohling)
    Wurde der Film mit HQ/XP aufgenommen (1 Std. ca. 4 GB): Echtzeit = Dauer des Films (oder DVD-DL nehmen, dann sind es ca. 20 min)
     
  3. chris58

    chris58 Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Danke, das hilft mir weiter
    Wer kann mir bei der zweiten Frage helfen ?
    Danke
    chris
     
  4. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Zu der ersten Frage kann ich nichts sagen, hab immer erst geschnitten und bearbeitete Aufnahmen werden nur in Echtzeit gebrannt...

    Zu der zweiten Frage:
    Wenn wir das digitale Original als 10 setzen, wäre
    XP=9
    SP=7
    LP=4
    EP=1 (inakzeptabel -> unter VHS-Qualität)
     
  5. chris58

    chris58 Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Danke, das hilft weiter. Aufgefallen bei Deiner Antowrt ist mir, wenn man die Filme also vorher auf der Festplatte bearbeitet, also den Vorspann und Nachspann wegschneidet, dann kann man also nur in Echtzeit auf DVD brennen ? Das klingt zwar seltsam, aber ich kann damit leben.
    Danke jedenfalls
    chris
     
  6. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Es gibt Rekorder z.B. von LG wo dies der Fall ist. Bei Panasonic, die letzten 2 - 3 Generation, eigentlich nicht (oder hat Panasonic bei dem Modell ein riesen Rückschritt gemacht?)
     
  7. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    1.527
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    OT.
    filme ohne vor-und nachspann sind keine filme mehr, sondern fragmente und absolut inakzeptabel.
     
  8. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Ich vermute mal, er meint nicht Vor- und Nachspann sondern Vor- und Nachlauf, beim Programmieren gibt man ja normal immer ein bißchen Pufferzeit ein.

    @Frank S: Ich hatte den Recorder selbst und kann Dir aus Erfahrung sagen:
    Nach dem Schneiden kann man immer nur in Echtzeit überspielen, bei mir hat es nie geklappt irgendwas in High Speed zu überspielen!
     
  9. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Das ist mMn ein gewaltiger Rückschritt. Aus der gleichen Generation, ein Panasonic ohne DVB-S, kann auch geschnittene Aufnahmen mit Highspeed auf DVD kopieren.
     
  10. puzip

    puzip Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Panasonic DMR-EX80S - Erfahrungsbericht

    Keine Ahnung warum das bei „SchnittenGott“ nicht funktioniert hat. Ich hatte beim Überspielen von geschnittenen Highspeed Aufnahmen (auf Markenrohlingen) noch nie Probleme.
     

Diese Seite empfehlen