1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pace TDS460KPR

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von MikeVandyke, 22. März 2006.

  1. MikeVandyke

    MikeVandyke Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo Leute, Kann mir denn einer Was zu dem Pace sagen, das ist ein Premieretauglicher PVR, mit 80 gb Festplatte, Ist denn schon jemandem Bekannt, wie ich mir die Files auf die Festplatte ziehen kann, und dann Archivieren, natürlich ohne PRemiere Zeugs, weil das ja dann gesperrt ist, Bitte meldet Euch, falls Ihr Anregungen habt, wie ich zu verfahren habe, bei dem Medion DigeniusClone war es zu kompliziert, und ausserdem ist mein Rechner zu Lahm, um das zeugs zu decodieren, und hin und her, normalerweise sendet der Satelit doch im Mpeg verfahren, warum also kann man das nur mit Umwegen hinbekommen, und Tausende extra PRogramme runterladen, und und und, Also, falls mir einer Helfen kann, bitte schnelle Melden, Eilt...
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Pace TDS460KPR

    Bei Premiere-zertifizerten Receivern ist es (derzeit) absolut nicht möglich, die Daten 1:1 auf den Computer zu bekommen. Hier besteht nur die Mögichkeit, diese analog zu überspielen.
     
  3. MikeVandyke

    MikeVandyke Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Pace TDS460KPR

    JAja, das ist mir ja alles bekannt, Dachte ja das es hier Füchse gibt, die das datenformat schon ausgelesen haben, von der Festplatte, bei GrobiClones gehts ja auch, zwar sehr umständlich, aber es geht, nun habe ich mich aber verbessert, und den GrobiClone erstmal weggestellt, weil der Pace ein relatiev guter Twinreciver ist, mit dem man sogar eingeschränkt mit einem Kabel auch mal Einen schauen kann, und einen anderen Film aufnehmen, oder Zwei verscheiedene Aufnehmen, muss natürlich auf gleicher Ebene sein, die jeweils anderen Sender macht er dann mit ner Meldung dicht, und nun interressiert michs halt, werde wohl mal aufmachen , und die Festplatte einfach mal an mein PC anschliessen, vielleicht ist das garnicht so schlimm, wie ich denke, Finde das ja alles ein wenig umständlich, wenn der Sattelit im Mpg2 Sendet, erst noch alles in eine anderen mist umwandeln, warum nicht gleich im Mpg speichern, auf der Festplatte, aber dann könnte man sich ja zu einfach die Filme auf DVD bekommen, um zu archivieren, und dann wäre ja noch gut zu wissen, ob man da einfach ne neue Festplatte reinschrauben kann, denn würde ich mir halt nen Wechselrahmen einbauen, und das Problem so lösen, oder je nach dem wie gross die sein darf, eben ne schöne Grosse gekauft, so 250 Gb, oder so, und dann gehen auch nen paar Filme rauf, Ne Festplatte kostet ja auch nicht die Welt, ....achso, jetzt Fällt mir noch was ein, Warum bauen die in so einen Reciver eigentlich was ein, das Filme nach ner weile verfallen, sowas stand in der Beschreibung, hoffe doch stark, das das nur für Premierefilme gilt, da nehme ich nämlich nix auf, weil ich kein Abo machen werde....grins...........
    Beste Grüsse an alle mitleser, Euer Conny Hoffmann
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Pace TDS460KPR

    Dann mach mal und ignoriere die Erfahrungen, die andere, die vielleicht sogar ein wenig mehr Einblick in die Computerwelt haben als du, bereits gemacht haben.
     
  5. MikeVandyke

    MikeVandyke Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Pace TDS460KPR

    Naja, da bleibt meine Frage, Hast Du es etwa schon probiert, bei Diesem Gerät?? Alle Geräte arbeiten doch auf anderer Softwarebasis, wollte nur eben nicht AUFSCHRAUBEN; ohne das ich mich mal ein wenig um Meinung anderer Kümmere, Ist das doch ok, oder?? MFG, Conny
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Pace TDS460KPR

    Das sind Vorgaben von Premiere und der Filmindustrie.
     
  7. MikeVandyke

    MikeVandyke Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Pace TDS460KPR

    Ja, aber es ist mir ja möglich die Freien Sender zu emfangen, und das ohne Verschlüsselung, sollen die das da mit drin implementiert haben? Ist ja alles zu Dähmlich, mit den ganzen Krams.
    Schade eigentlich, bei Samsung solls ganz einfach sein, die Festplatte auszulesen, sogar ohne extra nochmal umzuwandeln, nur zu dumm, das es kein Samsung ist, Sch... auf Premiere, bezahle wohl schon genug GEZ, oder?

    Sorry, da steigert sich der Unmut in mir, das man hier nur verarscht wird, als ein Zahlender Teilnehmer,,, Naja, falls sich was tut, lasse ichs Euch wissen, die von Pace jedenfalls wollen sich nicht äussern, wegen PRodukthaftung, und son zeugs..
     
  8. zapper

    zapper Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    363
    AW: Pace TDS460KPR

    Hallo MikeVandyke,
    meiner Meinung nach, ist ein Premiere zertifizierter Receiver die schlechteste Wahl für deine Anforderungen.
    Wie Hans2 schon schrieb, musste Premiere einige Zugeständnisse an die Filmindustrie und unsere Rechtsprechung machen. Jugendschutz-Pin, imho keine Schnittstellen (USB, Ethernet), keine vernünftigen Setting-Editoren, verschlüsselte Aufnahmen, Software-Updates nicht über RS232?
    Bzgl. deiner Frage nach der vielen Software. Mpeg 2 ist leider nicht gleich Mpeg 2. Man unterscheidet da u.a. zwischen Programmstream (PS) und Transportstream (TS). Bei DVB-S wird ein TS verwendet, mit aufwändigerer Fehlerkorrektur als bei einem PS. Das ist nötig, da zwischen deiner Schüssel und dem Satelliten doch paar Kilometer Distanz sind. Da kann schon mal das eine oder andere Bit verloren gehen. Programme wie ProjectX korrigieren solche Streams. Da die Receiver Hersteller meistens eigene Festplattenformate haben, braucht man meistens immer ein anderes Programm zum rippen. Die Microsoft Formate haben hohe Lizenzkosten und bei der Verwendung von Open Source müssten sie wohl ihre Firmware offenlegen. Ich kenne nur TwinRip für Pace Twin Receiver. K.A. ob es mit deinem funktioniert. Wahrscheinlich eher nicht.
    Du hättest dir vielleicht mal die Software DVR-Studio anschauen und einen unterstützten Receiver besorgen sollen? Die Software ist recht einfach bedienbar.
    Das mit dem 'Filme verfallen' kann ich nicht glauben. Höchstens beim Timeshift, wenn der Plattenplatz eng wird.
    gruss,
    zapper
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2006
  9. MikeVandyke

    MikeVandyke Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Pace TDS460KPR

    Das ist doch mal eine ausführliche Anleitung, klar verstehe ich das, das Premiere das so macht, aber es könnte doch auch sein, das Das mit der HD so funzt, wie bei jedem andern "Pace??" Deshalb war mir nur mal so, hatte den Pace von meinem ExBoss für 200 Euros bekommen, UVP war 429, also griff ich zu, werde halt demnägst mal testen, ob ich einfach eine Neue HD Initialisieren kann, der Punkt ist nämlich vorhanden, im Menu, Also, ich werde Euch dahingehend auf dem LAufenden halten, wäre ja schön, wenn noch ein Punkt für den Hersteller "PACE" im Forum mit auftaucht, das muss doch glaube der Moderator erstellen, oder? Also, haltet die Ohren steif, Euer Hobby Tüftler, wenns nicht klappt nutze ich den mist eh so, wie es sein sollte, da mir das eigentlich eh zu Aufwendig ist, wie es schon bei meinem Micromaxx (Medion/Digenius-Clone) schon der Fall war, weil mir das absolut zu lange Dauert, die Dinger zsammenzuführen(PS-TSFile)
    Bis denn, euer Conny Hoffmann
     
  10. zapper

    zapper Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    363
    AW: Pace TDS460KPR

    DVR-Studio Pro unterstützt auch Micromaxx/Medion/Digenius/Grobi und wirbt mit "Aufzeichnung in PC rein - fertige DVD raus. Nach der normalen Bearbeitung mit nur 2 Klicks zur fertigen DVD!". Hört sich einfach an.

    Wenn du es schaffst deine Pace Platte zu rippen, und wenn es auch nur FreeTV Aufnahmen sind, denn hast du evtl. Chancen auf ein eigenes Pace Forum :D
    Ich wünsch dir Erfolg und wir sind an deinen Erfahrungen interessiert. Vllt. klappt es auch bei FreeTV mit Twinrip. Hier noch einer von vielen Tipps von der DVR-Studio Seite: "Hat Ihr Gerät keine Schnittstelle, versuchen Sie, die Festplatte des Receivers in den PC einzubauen. Bitte beachten Sie hierbei die Master / Slave Konfiguration der Festplatte! Das PC-BIOS muss die Receiverfestplatte beim Booten des PC erkennen und auflisten. In der Regel verwenden die Receiverhersteller jedoch ein eigenes Dateisystem, wodurch die Festplatte für Windows unsichtbar ist. In seltenen Fällen ist ein FAT32-Dateisystem vorhanden, was einen Zugriff ermöglichen sollte. Ist die Platte unsichtbar, diese bitte auf keinen Fall von Windows formatieren, einbinden oder signieren lassen! Dies würde zum Verlust aller Aufzeichnungen führen."
    Hier noch ein kurzer Gerätetest, ist für den einen oder anderen vllt. interessant.
    gruss,
    zapper
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2006

Diese Seite empfehlen