1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

OTT: Sky will Programm im Internet streamen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Januar 2017.

  1. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Du hast jz die Brutto Werte unter optimalen Empfangsbedingungen zitiert.

    und wenn ich mich noch zu dir geselle, hat jeder aufeimal nur noch die halbe Bandbreite zur Verfügung.
     
  2. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.780
    Zustimmungen:
    808
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nur dass die dafür verwendeten Frequenzen es leider nicht in jeden Raum, jedes Gebäude schaffen ;)
     
  3. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    2.867
    Punkte für Erfolge:
    213
    Blödsinn
     
  4. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    2.867
    Punkte für Erfolge:
    213
    Träum weiter !
     
  5. Roadrunner113

    Roadrunner113 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    73
    Noch nicht
     
  6. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Diese Streaminglösungen sind viel teurer als der Lineare Verbreitungsweg und was noch hinzukommt, man hat keinen Vertrag mit dem Provider.
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Sie werden es auch nicht in 10 Jahren schaffen. Die Physik kann man nciht überlisten und je niederiger die Frequenz ist, desto besser kommt sie natürlich in die Gebäude, aber desto größer werden auch die Zellen und somit steigt die potentielle Teilnehmerzahl und somit sinkt die Bandbreite jedes einzelnen und man braucht immer mehr Kanäle, da der Schutzabstand größer sein muss.
     
  8. Roadrunner113

    Roadrunner113 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    73
    Alles lösbar. Repeater die vielleicht Standarmäßg in Häuser eingebaut werden, tiefere Frequenzen, breitere Frequuenzbänder, Carrier Aggregation, bessere Antenne, mehr Sendeleistung, bessere Übertragunstechniken, Femto- Zellen usw. In Jahrzehnten passiert sehr viel.
     
  9. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.780
    Zustimmungen:
    808
    Punkte für Erfolge:
    123
    Eben. Repeater, Femtozellen, usw. Letztendlich musst du in den Wohnungen und Häusern doch wieder etwas einbauen. Und weshalb sollte man in seiner Wohnung eine Femtozelle verbauen, wenn man auch 10GBit/s WiFi installieren kann. In den Zeiträumen in denen du denkst, ist FTTB/FTTH auch Standard.

    Und wie gesagt, gegen Verkabelung kommt Funk niemals an. Funk ist, wie Internet over Cable, ein shared medium. Und noch dazu stark von deiner Umgebung abhängig. Es ergibt überhaupt keinen Sinn, alles ausschließlich über Funk abhandeln zu wollen.

    Ähnliche Töne hat Vodafone vor 10 Jahren auch gespuckt, als die Telekom gerade mit 50MBit/s Anschlüssen um die Ecke kam. Braucht man ja nicht mehr, in wenigen Jahren macht man das alles über Funk. Was haben sie in Wirklichkeit getan? Haben ihre damals hohen Inklusivvolumina zusammengestrichen und sich KabelDeutschland gekauft ;)
     
  10. Kreisel

    Kreisel Institution

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    15.762
    Zustimmungen:
    2.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Du verstehst meinen Beitrag leider völlig falsch. Mir ging es um die Aussage, dass Sky sich dann ja in 3 Jahren von Sat und Kabel verabschieden könne. Das ist in meinen Augen völliger Quatsch.

    Ja, ich habe keinen Kabelanschluss. Im Bezug auf Sky kann ich da nur ein "Zum Glück" ergänzen. Gegen die Pläne von Sky, das komplette Programm zusätzlich auch online verfügbar zu machen, habe ich überhaupt nichts. Gerade weil ich weiß, was Kabelkunden gerade bei Vodafone und UnityMedia alles vorenthalten wird. Auch bei MDCC und Co. ist das Angebot ja leider nicht vollständig. Jede Lücke ist eine zu viel. Die Sat- und Kabelverbreitung generell durch jene via Internet zu ersetzen, ist ja zum Glück auch nicht geplant.