1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ORF aus Mitte Bayern empfangen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Goose81, 9. Juli 2018.

  1. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    601
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Anzeige
    Korrekterweise dürfte man den Kathrein VOS 32/F nicht einsetzen, da er in/für terrestrische Empfangsanlagen nicht zulässig ist. Dieser verstärker ist fürs Kabelfernsehen.
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.560
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man darf alles einsetzen, was hilft. Wer oder was verbietet das?
     
  3. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.911
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es gab tatsächlich früher ein "Verbot" bzw. einen Anwendungshinweis, den die seriösen Hersteller nicht nur in den jeweiligen Bedienungsanleitungen, sondern sogar auf die Geräte selbst aufdruckten...

    "Nicht zulässig in Empfangsstellen"

    Unabhängig davon, ich hätte da durchaus Bedenken einen gebrauchten VOS32/F direkt an der Antenne zu betreiben, sofern es ja durchaus sein kann, dass sich im Rückweg-tauglichen Verstärker ein vielleicht verbautes, aktives Rückweg Modul befindet

    [​IMG] [​IMG]

    Der Versuch mit dem VOS32/F hat aber gezeigt, dass eine Verstärkung von 26/32dB (je nach Schalter/Jumperstellung) ausreicht, um das Signal im Hausnetz zu verteilen, trotz des relativ hohen Rauschmaßes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.560
    Punkte für Erfolge:
    163
    Dass der Verstärker trotz des relativ hohen Rauschmaßes im hier diskutierten Fall problemlos verwendbar ist, liegt daran, dass einfach nur die Signaldämpfung durch die Koaxkabel-Verteilung ausgeglichen werden muss. Ist die selbe Anwendung wie als Hausanschlussverstärker bei KabelTV-Installationen.

    Mit der Anmerkung „Nicht zulässig in Empfangsstellen“ wird sich der Hersteller wohl ausgedacht haben, um sich gegen Reklamationen bei einem Defekt durch hohe Eingangsspannu gen bei Blitzschlag u.ä. abzusichern.
     
  5. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das dürfte eher damit zu gehabt haben, dass annähernd das gesamte Band <1 GHz verstärkt wurde, also auch Polizei, Flug, etc. Durch Übersteuerungen hätte man so vielleicht zufällig solche Dienste hören können oder sie hätten selbst durch unsachgemäße Nachverkabelung gestört werden können. Oder es hätte allgemein einfach zu Störungen am eigenen Gerät kommen können. Um das zu verhindern sollten diese Kabelanschlussverstärker wohl nicht bei Antennenanlagen eingesetzt werden sondern nur Bereichsspezifische.
     
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.560
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wäre auch eine Erklärung.;)
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    601
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Das wäre nicht nur eine Erklärung, sondern ist DIE Erklärung dazu. Das kann man sich auch bei der Bundesnetzagentur bestätigen lassen.
     
  8. Goose81

    Goose81 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hab eine kurze Frage, hab vorhin bei Heimann angerufen wg. dem Kanal 24 Verstärker. Hr. Heimann hat mir gesagt das es Probleme geben kann wenn ein starker Sender neben Kanal 24 ist.
    Blöderweise ist bei uns in der Nähe der Sender Wolfsberg mit Kanal 25. Den bekomme ich auch mit ner kleinen Stummelantenne im Wohnzimmer rein. Wie sind eure Erfahrungen mit sowas?
     
  9. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    12.812
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
  10. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.911
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73

Diese Seite empfehlen