1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von laccio, 27. November 2008.

  1. laccio

    laccio Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hi erstmal an Alle,

    Um gleich mal die Grenzen abzustecken, Ich habe mich bis jetzt relativ wenig mit dem Thema auseinandergesetzt und wollte daher hier um eure Hilfe bitten.

    Ich habe seit 2 Tage versucht über unserer Hausantennte München-Hauptbahnhof über DVB-T : ORF 1,ORF2, ATV zu empfangen.
    Ersten Versuch gestartet, und siehe da, ORF 1 und ATV empfangen.
    Nun ging das zur Mittagszeit so ca von 13:30 bis 14:30 ganz gut , dann war aufeinmal das Signal nahezu weg.
    So ging das jetzt die letzten 2 Tage , sprich mal gehen die 3 Sender 2 Stunden mit einer wirklich guten Signalstärke ( 60 % ) und dann aufeinmal den Rest des Tages nicht mehr.
    Meistens funktioniert es zur Mittagszeit.
    Wenn die Sender nicht reingehen habe Ich laut Receiver Anzeige eine schwankende Signalstärke von 0% bis 20%.

    Gibt es dafür eine logische Erklärung ? Würde ein Verstärker abhilfe schaffen ?

    Da ich nur Mieter bin , dürften nur geringfügige Änderungen an der Antenne möglich sein.
    Hier die Daten über die Ich z.b. ATV empfange :

    K32 - 562 MHz

    Insbesondere der Aspekt würde mich interessieren warum Ich die österreichischen Sender nur zweitweise empfange.
    Die drehen die Signalstärke doch nicht extra runter zu bestimmten Zeiten , oder ?
     
  2. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

    Veränderungen der reflektierernden Luftschichten je nach Sonneneinstrahlung und Temperatur. Vielleicht auch Drehung der Polarisierung durch Reflektionen.

    Wenn du den Aufwand treiben möchtest: drehbare, möglichts lange Keuzyagi-Antenne, bei der du ferngeschaltet die Polarisationsebene wechseln kannst.

    Falsche Ebene kann einen Verlust von 20 dB bedeuten, also eine Menge. Kompromiss wäre eine zirkular polarisierte Antenne, die zwar nie das Optimun erreicht, aber auch nur etwa 2-3 dB Verlust und nicht in der Ebene umgeschaltet werden muss.

    Wenn das zu kompliziert ist, frage mal einen benachbarten Amateurfunker (nicht CB, das hat damit nichts zu tun), ob er dir helfen kann
     
  3. laccio

    laccio Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    2
    AW: ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

    Ok , sprich ich müsste auf jeden Fall an der Hausantenne zu schaffen machen ?

    Dann muss Ich wohl mal die Hausverwaltung kontaktieren , bzw wie schwer ist es denn eine zusätzliche Antenne an einen Antennenmast anzuschliessen ?

    Kann Ich im Regelfall davon ausgehen das es nur : Anschrauben , Ausrichten , Anstecken ist ?
    Oder komme Ich um grössere Umbaumaßnahmen nicht herum ?
     
  4. jolly_roger01

    jolly_roger01 Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2007
    Beiträge:
    55
    AW: ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

    Was kosten so in etwa die von Dir genannten Antennen?
    Ich habe derzeit ein ähnliches Problem. Unsere für die östereichischen Sender bestimmte Antenne auf der Hausantennenanlage hat den Sturm am letzten Freitag nicht überstanden, soll heißen, es muß 'ne neue montiert werden. Daher meine Frage.
    Besten Dank. schon mal im Voraus für ein Feedback.

    Greetz Jolly
     
  5. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

    Kreuzyagi? Veränderbare Polarisation? Mit Rotor? :eek: Gehts noch?

    Man will nur nen ordentlichen, stabilen ORF Empfang vom Gaisberg, keine experimentelle Antennenanlage für Freaks!
    Als Antenne eine Kathrein AOS32 und einen rauscharmen Vorverstärker von Heimann Typ Salzburg und man hat ausgesorgt
    Salzburg sendet horizontal. Das heisst, es muss die Polarisation der Antenne nicht verändert werden
    An der Sendestärke wird ebenfalls nichts mehr verändert senderseitig. Der Gaisberg ist im Regelbetrieb

    @ laccio
    Verglichen mit einer Satschüssel kann man so sagen, dass dein Empfang einfach grenzwertig ist. Du hast keine "Reserve". Die Fehlerkorrektur deines Receivers arbeitet sicherlich rund um die Uhr und wenn zuviele Datenpakete nicht einwandfrei eingelesen werden können -> No Signal/schwarzes Bild
     
  6. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: ORF 1 in München teilweise Empfang ?!?!?

    Wenn der Empfang nicht stabil, sondern tageszeitabhängig ist, kann es sich durchaus um einen Reflektionsempfang handeln, wenn keine direkte Sichtlinie zum Sender besteht. Un an Reflektionen kann die Polarisierung schon mal gedreht werden, besonders bei Inversionswetterlagen

    Klar, eine gute Antenne mit rauscharmen Vorverstärker ist auch eine gute Lösung. Wenn es reicht.


    Statt der Kreuzyagi kann man aber auch zwei normale Antennen mit getrennter Zuführung nehmen, eine horizontal, eine vertikal, und dann entsprechend umschalten.

    ich selbst würde erstmal aufs Dach gehen und die beste Ausrichtung suchen
     

Diese Seite empfehlen