1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Optimaler Digitalreceiver für professionelle TV-Beobachtung

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Overmaster, 21. Januar 2004.

  1. Overmaster

    Overmaster Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hi,

    mein Anliegen betrifft die geplante Nutzung von Festplattenrecordern für die tägliche, inhaltliche TV-Auswertung. Dazu muß ich leider ein wenig ausholen:
    Das müßt Ihr Euch so vorstellen: In unserer Firma haben wir zur Zeit rd. Ein Dutzend normale VHS-Rekorder im Betrieb, die fast rund um die Uhr bestimmte Sendungen aufzeichnen. Da wir das meiste natürlich nicht live anschauen können, ziehen wir uns die Cassetten im Schnelldurchlauf rein, um zu sehen, ob für unsere Kunden was interessantes dabei ist. Die relevanten Ausschnitte, meistens kurze Sequenzen von wenigen Minuten, capturen wir digital und liefern sie als RealMedia, WindowsMedia oder QuickTime-Filmchen, längere Passagen auch als (S)VCD, DVD oder konventionelle VHS-Kopie. Die bespielten Cassetten bleiben dann noch ein paar Wochen archiviert, falls doch noch Rückfragen, kommen und werden dann wieder überspielt.

    Nun bin ich dabei, auf digitale Aufnahme umzustellen, d.h. Aufnahme auf Festplatte, dann Recherche im Vorspulmodus, wie gehabt, wenn man was gefunden hat Übertragung der relevanten Sendung auf den PC (per LAN oder USB), Umwandlung in mpg2 (wir nehmen pvastrumento), Schnitt, Encodierung ins gewünschte Format und ab der Fisch. So weit alles klar?

    Ich habe dazu zunächst eine Dreambox angeschafft. Das Prozedere klappt auch im Grunde wie beschrieben, aber:
    1. hat die dreambox offensichtlich keinen anständigen Bildsuchlauf, das ist für mich unerläßlich
    2. kackt die mir einfach zu oft ab
    3. ist die extrem bedienungsunfreundlich und so eher was für Bastler. Ich muß schließlich irgendwann einen zuverlässigen Arbeitsablauf einstielen, da kann man nicht dauernd rumfrickeln. Nicht alle Kollegen sind Computerfreaks.
    Also bleibt m.E. nur noch der Topfield 5000 oder der Humax PVR 8000. Bevor ich wirklich 10 oder mehr von den Dingern anschaffe, würde ich gerne Eure Meinung hören. Was wäre vor dem beschriebenen Hintergrund am besten für mich?

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen