1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Opel - Loslösung von GM und dann?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von LuckySpike, 27. Februar 2009.

  1. Anzeige
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Warum oder?
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    54.084
    Zustimmungen:
    15.621
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Die können beide keine negativen Schlagzeilen gebrauchen.
    Deshalb fand man die Äußerungesn des Herrn von und zu Gutenberg auch nicht so toll... Man spielt mit den Opelleuten.
     
  3. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Jedenfalls ist Opel erstmal gerettet. Was in der Zukunft sein wird, weiß man nicht. Jedenfalls haben die Politiker alles dafür getan. Bis auf einen was fällt diesem Adligen eigentlich ein, die Existenz von tausenden Opelanern mit seinem Geschwätz von der Insolvenz zu gefährden. Was will man auch von einem Blaublüter verlangen, der schon mit nem goldenen Löffel im Mund geboren worden ist. Für mich gibt es nur eins, der soll sich schnellstens wieder in sein Schloß zurückziehen, wo er hergekommen ist.
     
  4. AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Ach, die sind in der nächsten Regierung wieder dabei, so oder so.:)

    Für Guttenberg war das natürlich beste Gelegenheit für ein Profilierungstheater.
     
  5. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Ich bin ja auch pro Opel, wie man nachlesen kann.
    Aber eine Insolvenz ist ja noch keine Pleite.
    Bei einer Insolvenz kann man rein Tisch machen, Verträge, Kredite u.s.w. neu verhandeln.
    Aber der Ruf leidet darunter. :(
    Und wie gesagt: andere Länder tun auch was und da sind keine Wahlen.
    Aber es ist wieder typisch für das Jammertal Deutschland.
    Tun die Politiker nichts isses nicht richtig, tun sie was isses auch wieder nicht richtig. :(
     
  6. schluchti

    schluchti Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2002
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    noeler:
    Ich finde es lustig, wie die dt. Regierung immer Magna vorschiebt.
    Die Aufteilung ist seit heute wie folgt:

    35% weiterhin GM
    35% aus Russland nebenbei auch das meiste Cash. Hier kommen 400 Mio.
    20% Magna zahlt 300 Mio fuer den Zeitraum bis die 1.5 Mrd. vom Staat kommen.
    10% die Opel Autohaendler, aber erst in einem Zeitraum von 5 Jahren.


    Dies ist nicht ganz richtig so.
    Die richtige Aufteilung ist wie folgt:

    35% weiterhin GM
    35% aus Russland nebenbei auch das meiste Cash. Hier kommen 400 Mio.

    20% Magna zahlt 300 Mio fuer den Zeitraum bis die 1.5 Mrd. vom Staat kommen, wobei Magna zukünfig die Entscheidungsgewalt hat.

    10% die Opelbelegschaft, die ihren Beitrag in form eines Verzicht
    auf Lohnerhöhung und Urlaubsgeld im Jahr 2009 (mehrere hundert Millionen Euro)
    schon erbracht haben und damit zukünftig ein Mitspracherecht haben, zusätzlich die Autohaendler, mit einem Fond in einem Zeitraum von den nächtsten 5 Jahren
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2009
  7. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    @Zufriedenerbrummikunde1: Danke für die Blumen, aber wenn Du meine Posts zu Hartz IV je gelesen hast, wüsstest Du, wie ich zu Hartz IV stehe. Jedenfalls keinesfalls so, wie Du es geschrieben hast.

    Ich habe hier nur zynisch wiedergegeben, was von diversen "Weltrettern" und neoliberalen Zynikern, die Dir auch namentlich bekannt sein sollten, hier in diesem Forum verbreitet wird. Opel soll man retten mit nie dagewesenen Beträgen, aber wehe ein Hartz IV Empfänger bezieht auch nur 10 € zuviel, sofort an den Pranger mit Ihnen. Und erstaunlich von Opel-Rettung hier sofort zu Hartz IV überzuleiten. Dieses Forum hier ist schon ein sehr lustiges....

    Aber komisch, das Du mich trotzdem als "reichen Schnösel" bezeichnest!?
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Mal abgesehen davon würde eine Opel-Insolvenz mal eben auch rd. 350 Mil. EUR kosten. Insolvenzausfallgeld, Cash... keine Bürgschaft.

    Zusätzlich hätte man mit einer Insolvenz wohl viele Zulieferer ebenfalls in die Insolvenz geschickt. Die bekommen ihre Forderungen als letztes ausgeglichen, währenddessen die Banken möglicherweise ihre Sicherungsrechte einfordern würden und Opel zerschlagen hätten. Das ist eine sehr unsichere Sache. Ich meine, so ist es auf jeden Fall besser.
     
  9. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Opel - Loslösung von GM und dann?

    Das ist doch klar, dass die die Technologie kaufen und nach Russland exportieren. Das hätte bspw. Fiat auch so gemacht. Insofern hätte man Opel ausschließlich an ein deutsches Unternehmen geben können. War ja bloß keins da, was Opel haben wollte.