1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ohne Hilfe von Apple: iPhone von Attentäter geknackt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. März 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.752
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das iPhone des toten Attentäters, das den Apple-Streit entfacht hatte, wird nun auch ohne die Hilfe von Apple entsperrt. Über das Wie wird nun heftig spekuliert. Zudem keimt die Frage nach der Sicherheit von Apples Produkten auf.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    2.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    :LOL:, genau dieses Szenario habe ich hier bereits vor 3 Monaten gepostet, was für eine dümmliche PR Aktion von Apple. Wahrscheinlich vorher einen riesigen aufriss gemacht nach dem Motto "Nein wir machen das nicht, das geht doch nicht" und dann über die Hintertür doch nachgegeben. Apple ist echt kaum mehr ernst zu nehmen, wenn es um das Thema Sicherheit geht.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. elstrieglo

    elstrieglo Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1.185
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Toroidal 55 mit 9°E,13°E,19,2°E,23,5°E,28,2°E
    Dreambox 2x 8000ss OE 2.0 & 12 Tb Speicher
    Panasonic TX-P50GT50 & STW 50
    Pioneer VSX AVR
    Sony PS3 Rebug 4.46.1
    Jamo 5.1 LS
    Apple Mbp 13" i5 16 Gb 1600 Mhz RAM 500 Gb SSD mit iDreamX
    Lenovo 15" y510p i7 16 Gb 1866 Mhz RAM 510 Gb SSD mit TS Doctor
    Jailbreak, bzw. einige andere Tools können auch ohne Apples Hilfe einiges bewirken, also ruhig bleiben und sein Android/Windows weiter streicheln.
     
    srumb gefällt das.
  4. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.038
    Zustimmungen:
    2.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Du hast meinen Beitrag nicht verstanden, es geht nicht darum, dass kein Smartphone der Welt wirklich sicher ist, sondern darum, wie Apple öffentlich einen "angeblichen" Kleinkrieg gegen das FBI geführt hat, was am Ende einfach nur Schall und Rauch war.
     
  5. elstrieglo

    elstrieglo Silber Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1.185
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Toroidal 55 mit 9°E,13°E,19,2°E,23,5°E,28,2°E
    Dreambox 2x 8000ss OE 2.0 & 12 Tb Speicher
    Panasonic TX-P50GT50 & STW 50
    Pioneer VSX AVR
    Sony PS3 Rebug 4.46.1
    Jamo 5.1 LS
    Apple Mbp 13" i5 16 Gb 1600 Mhz RAM 500 Gb SSD mit iDreamX
    Lenovo 15" y510p i7 16 Gb 1866 Mhz RAM 510 Gb SSD mit TS Doctor
    dann scheint es als hättest du meinen Wink mit dem Zaunpfahl, nicht recht interpretiert.
    Sei es drum, dann wirst du ja wissen, dass offengelegte Lücken bisher immer geschlossen wurden.
    Mit der kürzlichen TAIG Beta dürfte sich das mit dem zu entsperrenden Phone erledigt haben.
    Dessen Methode sicher schon bald so nicht mehr angewandt werden kann, somit hätten die FBI Jungs andere bezahlen müssen, die sich damit auskennen.
    Das ist ein gänzlich anderer Vorgang als über eine generell offene Backdoor zu agieren.
     
  6. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    73
    Irgendwie passt die Schlagzeile nicht zum Inhalt der Meldung, die nur aus Interpretationen besteht. Und wie immer fehlen Quellenangaben und Links zu den Quellen.

    "Manche äußerten schon vorher den Verdacht, dass die Regierung sich den politisch geladenen Fall ausgesucht habe, um einen Präzedenzfall in dem seit Monaten köchelnden Konflikt mit Technologie-Firmen um deren strikte Verschlüsselungs-Maßnahmen zu setzen."
     
  7. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das glaubst du doch selber nicht? Das FBI versucht sich doch nur aus der Sch**** zu reiten, in dem sie auf Zeit spielen und so einen Mumpitz verbreiten, weil sie wissen, dass sie vor Gericht alt aussehen würden. Ein Richter hatte ja auch schon angedeutet, dass er auf der Seite von Apple ist. Also setzt man das Gerücht in die Welt, dass da ein ominöser Dritter, dass System gehackt hat, was ich aktuell nicht glaube. Gerüchte in die Welt zu setzen ist so einfach und es gibt immer wieder, die darauf reinfallen. Es geht hier im Gesichtswahrung beim FBI - nicht mehr und nicht weniger.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.770
    Zustimmungen:
    2.568
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ich hoffe mal das sich Apple bemüht herauszufinden welche Lücken benutzt wurden um das iPhone zu knacken und diese dann auch wieder schliesst.
     

Diese Seite empfehlen