1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von gpc, 30. Juni 2005.

  1. gpc

    gpc Neuling

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Diedorf/Augsburg
    Anzeige
    Gibt's Receiver, die ohne Fernbedienung einstellbar + bedienbar sind? Das Gerät sollte auch einen echten Netzschalter haben.

    Gottfried
     
  2. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Mir ist kein einziges bekannt. Die vielen Knöpfe würden gar nicht auf die Frontseite passen. Zudem sich die Herstellungskosten erhöhen würden. Rechnet sich nicht.

    Wer möchte schon aufstehen und zum Gerät laufen :rolleyes:
     
  3. Kaichen

    Kaichen Junior Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Niddatal
    Technisches Equipment:
    2 x DigiPal 2
    1 x Eurosky STB 2005
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Meine 3 DVB-T Reciever lassen sich am Gerät bedienen: einschalten, Kanal 1-22 sequentiell rauf und runter schalten; dauert aber einige Zeit wenn man von 1 nach 10 will. Echte Ausschalter haben die nicht; wäre auch nachteilig, da EPG/SFI nachts gesaugt werden. Bei Technisat kommt auch nachts das firmware update über arte.
     
  4. nierskiesel

    nierskiesel Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Technisches Equipment:
    Grundig DTR 2420
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Soweit mein Marktüberblick ausreicht, ist der eindeutigste Kandidat der - hier im Forum sonst etwas vernachlässigte - Grundig DTR 2420.

    Sämtliche Funktionen lassen sich direkt am Gerät bedienen. Rechts an der Frontseite ist ein kreisförmiges Bedienelement mit 5 Tasten, die genau das zentrale Bedienelement der Fernbedienung nachbildet, dazu daneben noch eine "i"-Taste, die für vollständige Erreichbarkeit aller Funktionen nötig ist. Programmwahl geht so nur sequenziell, also nacheinander, was natürlich länger dauert, und man kann, anders als über die Fernbedienung, nicht alle Menüs direkt anwählen, sondern muss sich durchs Hauptmenü klicken, aber immerhin. Einzige Einschränkung: Sind die ausführlichen Erläuterungen einer Sendung länger als eine Anzeige-Seite, kann man nur diese, nicht alle folgenden lesen, dazu fehlt die "A/B"-Taste, die es nur auf der Fernbedienung gibt.

    Was ziemlich seltenes ist der Netzschalter, den der DTR 2420 hat. Einschalten und Booten dauert nur ungefähr 3 Sekunden, danach ist der Receiver auf Stand-by, von wo aus man praktisch ohne Zeitverzögerung auf Normalbetrieb kommt. Allerdings muss man auf Stand-by bleiben, will man die Timer-Einstellungen nicht verlieren und die Software-Updates über Antenne (die's leider grundsätzlich immer noch nicht gibt :( ) nicht verpassen.

    Eventuell käme noch der Philips DTR 1000 infrage, dort kann man immerhin Programme fortschalten, auf "Low Power" gehen - ist aber nicht wirklich aus, nur < 1 W (oder so) Verbrauch pro Stunde. -, und auf Werkseinstellung zurückgehen (kompliziert). Aber Vorsicht mit dem Ding: sieht zwar gut aus, und hat robusten Empfang ("Pulse Killer Chip"), ist aber berüchtigt für seinen ärmlichen EPG (nur "jetzt und gleich", alles andere, was mitgesendet wird, fällt weg) und man kann auch Programme nicht manuell suchen lassen, hat also auch wenig Einfluss darauf, welches Bouquet gespeichert wird, wenn man ein- und dasselbe von zwei Sendern aus empfängt.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Mein Festplattenrekorder Hyundai "HST 110 H", hat 6 Tasten, mit denen sich praktisch alle Funktionen bedienen lassen. Ein Steuerkreuz ermöglicht Senderwahl und Lautstärke, dann gibt es eine MENU Taste die durch alle Optionsmenus blättert, und eine ENTER Taste mit der man in den MENUs eine Auswahl treffen kann. Es fehlt ein Ziffernblock, Zahleneingaben funktionieren aber mit dem Steuerkreuz, wenn auch lästig. Ich glaube der Videotext funktioniert nur über die Fernbedienung. Das Gerät gibt es als "HST 110" auch ohne Festplatte.
    Allerdings machen die Tasten am Gerät doch einen etwas "wackeligen" Eindruck, also ich weiss nicht ob eine ausschliessliche Nutzung über diese Tasten eine Dauerlösung sein kann.

    Gruß
    emtewe
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Ausserdem kann der kein DolbyDigital übertragen. Der Digitalausgang sendet immer ein PCM Signal, generiert aus dem MPEG Datenstrom.
     
  7. gpc

    gpc Neuling

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Diedorf/Augsburg
    AW: Ohne Fernbedienung bedienbare Receiver?

    Danke an alle für die interessanten Antworten!
    Ich dachte hauptsächlich an den Fall, daß die Fernbedienung des Receivers hin ist - und man dann schlimmstenfalls das Gerät wegwerfen kann, wenn das der einzige Weg an die Einstellungen ist.
    Die Ausschalter-Problematik ließe sich einfach lösen: Entweder passenden Schalter direkt in's Gerät einbauen - oder in's Netzkabel einfügen.
    Gottfried
     

Diese Seite empfehlen