1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Oh nein! Noch mehr dieser Reality Shows

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von KDG-Schlachter, 28. April 2004.

  1. KDG-Schlachter

    KDG-Schlachter Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    29
    Ort:
    N
    Anzeige
    HILFE, ich verblöde! Holt mich hier raus!

    Mal ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass es auch nur einen vernünftigen Menschen gibt, den das interessieren ernsthaft würde.

    Aber in Deutschland wundert mich schon langsam gar nichts mehr. Fast jeder weiß wie oft es Dieter B mit Verona F getrieben hat, weil jeder der beiden meinte seine Weisheiten in buchform veröffentlichen zu müssen, was auch reißenden Absatz fand und dank unserer Privaten ja auch in jeder Sendung nicht nur breit, sondern breiter als breit getreten wurde, aber daß den Senioren die Rente gekürzt wird, der Sozialstaat den Bach runter geht und wir uns dank 6 Jahren Rot-Grüner Mißwirtschaft langsam als Standort Deutschland eingraben lassen können z.B. aufgrund der hohen Lohnnebenkosten, interessiert keinen. Wieso auch, wenn der Zuschauer durch solche Sendungen sich der totalen (Sorry) Verdummung nicht mehr entziehen kann. Was anderes als Talkshows, Soaps, falsche Gerichtssendungen, Boulevardmagazine, interaktive Mitmachshows, Reality Shows und Ekelfernsehen läuft dort sowieso nicht.

    Wenn die Privaten wircklich denken, daß Deutschland es nötiger habe zu erfahren wieviele Kakerlaken Daniel K roh verspeisen kann, und solange es genügend Zuschauer gibt, die dies mit einer Begeisterung zu verfolgen bereit sind, bleibt mir leider nur noch eines zu sagen:

    ARMES DEUTSCHLAND!


    <Sarkasmus>
    OK, ein RTL Fernsehteam ausgesetzt im Irak, bewaffnet mit einen Knüppel, das sich nach Afghanistan durchschlagen muss und dort von Al Kaida als Geiseln gefangengenommen werden würde, die verlangen den Sender ein für alle mal dicht zu machen hätte vielleicht noch unterhaltungswert. Aber wenn Onkel "Hinkebein" Erwin sich mit 2 Euro durch den Ural quält, der weder Euros akzeptiert, noch deutsch spricht ist nur noch langweilig.
    </Sarkasmus>


    Beschwerden bei RTL bitte an
    http://www.rtl.de/kontakt
    vielleicht kapieren die Verantwortlichen dann, daß den Schrott keinen interessiert.
    Oder noch einfacher, gar nicht erst einschalten. Dann erledigt sich das Problem meist ganz von alleine.
     
  2. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    Ich find ja so Reiseberichte von backpackers recht interessant und auch Berichte über irgendwelche Naturvölker.
    Was aber die Sender daraus machen ist dann meist das letzte. Das sollte man den Ibans ersparen. Das ist immer nur auf Show ausgelegt, speziel durch das zusammenschneiden der Szenen.

    Gerade bei so was wie das Dschungelcamp fragt man sich warum die überhaupt in Australien waren. Da hätten die auch gleich in einen Wald in D gehen können. Ein Gülleloche hat auch jeder Bauer in der Gegend, man muss dann nicht extra für die Show noch eine Schlamgrube ausheben.

    Also liebe Sender, zeigt lieber welche die mit dem Rucksack oder Fahrrad durch die Welt reisen. Und zwar nicht begleitet von 20 Kammeraleute und nervenden Moderatoren, sondern so wie es die Reisenden sehen. Selbst wenn es dann nur Fotos oder schlecht Video Aufnahmen sind.
     
  3. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    Wer wundert sich eigentlich noch?

    Aus meinen Erfahrungen kann ich nur bestätigen, dass diese privaten Schrottsender hauptsächlich von Menschen gesehen werden, die ein verhältnismäßig niedriges Bildungniveau haben. Es werden zwar Bildzeitungsschlagzeilen (Bild denkt ja für den(die) kleine(n)Mann/Frau) nachgebetet, aber unsere minimaldemokratischen Möglichkeiten wenig oder überhaupt nicht genutzt. Damit diese Menschen nicht doch noch das Denken anfangen, wird ihnen eine solche Kost verabreicht.

    Ich möchte nur daran erinnern, welche Partei(en) sich anfangs für die "Privaten" besonders stark gemacht haben.

    Wie kann es angehen, dass ein Herr Thoma - seltsamerweise wieder ein Österreicher - für sein Werk "RTL-Television" einen Posten als Medienberater der NRW-Landesregierung bekommen hat? Ein Mensch, der für den größten Medienabschaum, der jemals über die deutschen Bildschirme geflimmert ist, verantworlich zeichnet, bekommt höchste Ehrungen, auch von Politikern. Seltsamerweise ist auch der grinsende "Retter" von Premiere aus den südlichen Gefilden.

    Nicht, dass ich generell gegen "die" Österreicher eingestellt bin, aber wir Deutschen haben einmal eine große Affinität für einige Heilslehrer aus der ehemaligen Ostmark. Leider aber immer mit schrecklichen Folgen.

    Damit mich auch Pisa-Geschädigte verstehen, ich setzte den Schnurrbartträger Adi nicht gleich mit den anderen von mir erwähnten "Persönlichkeiten"!

    Deutschland, mir graust vor Dir!

    @KDG-Schlachter
    Das Dilemma begann schon mit der voherigen Regierung, die die Grundlagen für die ganze Misere geschaffen hat. Wer hatte damals nach der Zwangsannektierung der DDR überheblich behauptet, es würde uns nur noch besser gehen? Und nun kommt auch noch die Osterweiterung der EU.

    Allerdings, Schröder und Konsorten haben diesen Weg weiter eingeschlagen und die ganze Lage noch weiter verschlimmert.

    Rainer
     
  4. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Muß ich gleich zustimmen,

    die völlig falsche Politik läuft jetzt bereits seit fast 25 Jahren, sehe deshalb auch eine Änderung als unmöglich an, heißt also, weiter in den Staatsbankrott, ausgeplünderte Sozialkassen und stark zunehmende Altersarmut,

    es ist auch von den Politikern, oder denen, die sich dafür halten, niemand in Sicht, der das Ruder um 180° rumreißen möchte oder könnte.

    Es läuft alles weiter wie die letzten 25 Jahre, dort ein wenig reparieren, dann da ein wenig zukleistern, ansonsten geht der Kahn weiter fröhlich unter.

    Und von den heutigen Jugendlichen ist schon gar kein Drang nach Veränderung zu erwarten, außer Handy, Fun und Spaß abolut keinerlei andere Interessen, das Aufwachen wird um so schmerzhafter sein, aber dann sitzen die dafür Verantwortlichen auf ihren Datschen in der Toskana, oder fliegen First Class nach Bangkok um die dortigen Tourismusattraktionen zu "bewundern".

    Irgendwann werden unsere Nachfahren dann aus Afrika Entwicklungs- und Hungerhilfe erhalten müssen.

    ---------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns!
     
  5. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Wer sagt denn, dass die in Australien waren?

    Wahrscheinlich wars ein Robinson Adventure Club in der Nähe eines künstlich angelegten Dschungel-Biotops. Und abends wurde dann im 5 Sterne Hotel das Resthirn weggesoffen.

    Bevor man sich C-Stars im Pseudo-Dschungel oder Asoziale im Big Brother Container antut, da kann man sich auch freiwillig für ein halbes Jahr in eine Nervenheilanstalt einweisen lassen. Dort wird man immerhin von 0137-Betrugs-Gewinnspielen für 49 Cent pro Minute verschont.
     
  6. satview2000

    satview2000 Neuling

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Köln
    Ich kann mich nur anschließen.
    Mich wundert hier auch gar nichts mehr.
    Was diese Primaten-Sender für ein gequirlten Mist verzapfen, ist bald nicht mehr zu Toppen.
    Leider werde ich auch im nähren Umfeld dafür immer belächelt (eher auf der Arbeit statt im Bekanntenkreis), wenn ich gegen die Privaten schieße.
    Viele halten „Explosiv“ für ein gutes Magazin, „wo alles gezeigt wird, was man wissen muss“...............
    Und die „RTL Aktuell“ - Nachrichten wären ja „wenigstens mal locker vorgetragen“........

    Es ist doch schon daran zu erkennen, das dass Niveau in Deutschland immer weiter den Bach runter geht, wenn RTL (als Beispiel) verpflichtet (!!!!!!!) ist, in jedem Magazin eine festgelegte Anzahl an Sendeminuten für „Dschungel“, „DSDS“ oder anderem hirnlosen Abfall einplanen muss (vorgeschriebene Meinungsäußerung) und die „BILD“ täglich mit sinnlosen Sachen in Titelseite zupflastert (wen interessiert es, ob die Klum von Seal ge**** wird ?????)

    Aber solange Leute wie SIDO in die Charts kommen und von VIVA, MTV und Co als cool dargestellt werden...... na ja, was soll´s.

    Aber vielleicht ist noch nicht alles zu spät und einige Leute wachen endlich auf:
    Die letzten Flops:
    Star Search 2 , Fear Factor, Krista, Schulmädchen, Star Duell...............
     
  7. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Eigentlich wissen wir bereits seit Jahrhunderten, ja sogar seit Jahrtausenden, wie sich die "breiten Volksmassen" unterhalten wollen. Nach den Abschlachtereien im Circus Maximus und unzähligen weiteren Arenen im römischen Empire, der generellen Belustigung am Leid Anderer, den öffentlichen Hexenprozessen, Steinigungen, Folterungen,Hinrichtungen aber auch Hahnen-, Hunden-, Stierkämpfen usw. in allen Ecken der Welt und zu allen Zeiten, braucht man über den nativen Geschmack des Publikums nicht länger zu streiten.
    Der Versuch mit Kultur die "Bestie Mensch" zu bändigen trägt meist nicht sehr weit, nichts als eine dünne Schicht Tünche um das Häßliche zu verbergen, es bleibt der Wolf im Schafspelz der nur darauf giert sich bei der erstbesten Gelegenheit dieser Verkleidung zu entledigen.
    Sind die TV-Sender auch (noch) gezwungen die Massen nur mit echten Ekel und echten Qualen zu belustigen, bleibt doch im Unterbewustsein der Drang nach mehr, echtem Leid, echten Schmerzen und echtem Blut.
    Im Spielfilm "Das Millionenspiel" aus den '70iger Jahren von Wolfgang Menge, muss der Kandidat in einer fiktiven Fernsehshow sieben Tage überleben, während er von drei anderen Kandidaten mit Maschinenpistolen durch Osnabrück und Köln gejagt wird, dem Überlebenden winkt ein Millionengewinn.
    Fiktiv?, ja noch! - Unvorstellbar?, darüber kann ich nur lachen.
    In Amerika wird immer wieder darüber diskutiert Hinrichtungen im Fernsehen zu übertragen. Eine "Bestie" zu exekutieren, auch um die anderen "Bestien" vor den Schirmen zu amüsieren, wäre sicherlich ein TV-Renner.
    Auch Folterungen (wie z.B. jetzt im Irak) würden sich wohl gut machen. Am Anfang sollte man sich aber auf Schuldige konzentrieren, ist das TV-Publikum erst daran gewöhnt kann man immer noch auf Unschuldige übergehen.
    Klingt alles etwas Misantrophisch, mag sein. Ich kann nicht anders, dies ist meine Natur.
     
  8. D-BOX Fan

    D-BOX Fan Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    223
    Ort:
    M - Rechts der Isar
    Aber der Grinse Cappuccino Koffler ist kein Österreicher sondern Südtiroler also Italiener.

    Deine anderen vergleiche finde Ich schon auch ein wenig gewagt.

    RTL war anfangs als Sie noch aus Luxemburg gesendet haben ein netter und sehenswerter Sender.
    Aber mit mehr Reichweite und als man gemerkt hat, mit was man Quote machen kann , ist das Programmniveau immer weiter gesunken und ist wohl jetzt im neuen Jahrtausend auf dem Tiefpunkt und wenn die Quoten weiter so sind, wird sich daran auch nichts mehr ändern.

    Wenn man irgendwann mal mit der super IQ Wissenschaftsexperimental Show Quote machen kann, dann wird RTL das bis zum erbrechen senden.
     
  9. MASTER OF DISASTER

    MASTER OF DISASTER Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    322
    Ort:
    NRW
    Ich will endlich eine 1zu1-Kopie der CBS-Show "Survivor" und nicht wieder eine Realityshow, die zu viel Kölner Blut in sich trägt! winken
    Oder mit den Worten eines Poeten, der seit einiger Zeit uns mit seinen satirisch-kritischen und wohlformulierten Beiträgen bereichert:

    was pekgin auf rtl ver&auml was ein.... wüt
    rtl nicht gut auf rtl immer schlecht sach laufen
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.847
    Ort:
    Ostzone
    Das Übliche....ein billiges Format wird so lange kopiert bis es nur noch 2 Millionen sehen wollen, dann fliegt es aus dem Programm. Nachdem dieser Dschungelquark bei RTL verhältnismäßig gut lief, hofft man auf ähnlich hohe Quote. Das wird aber nicht, weil viele bei RTL eh nur die bayerische Musikspassbremse Kübelkotz per Telefon quälen wollten und sich für den Rest nicht wirklich interessiert haben.

    Ansonsten...nicht der Sender macht das Programm sondern dessen Zuschauer. Soviel zur RTL Klientel.
     

Diese Seite empfehlen