1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ob Premiere an Saban verkauft wird ?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von satpre.tender, 27. März 2004.

  1. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    eigentlich ist der Zeitpunkt für Herrn Koffler denkbar günstig, hat er doch Abonnementen die gekündigt haben und mit einem Schreiben von Premiere bis Ende April noch dazu gehören und die ganzen Neuabschlüsse die bereits ab Ende März als Neuabonnementen gelten.
    Wenn er das gut zu seinen Gunsten auslegt und die Käufer blind und naiv sind, erzielt er 'nen guten Preis, aber was kommt dann...
     
  2. h2d

    h2d Guest

    Lest mal diesen Artikel:
    http://www.ndr.de/ndr/wirtschaft/meldung.phtml?id=107163&line=ECOLINE
    Ich glaube die Zeichen stehen auf Sturm. Gerade hatte Saban doch im BL-Poker Premiere dazu verleitet noch mehr Geld auf den Tisch zu legen und dann einen Rückzieher gemacht. Durch diesen Schachzug wird die Ausgabenseite von Premiere erhöht und das schmälert die Gewinne. Ob die Anteilseigner vom Premiere dann nicht doch eines Tages schwach werden und an Saban verkaufen ?
     
  3. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
    Hallo
    gerade gelesen, das hört sich so in Richtung Silvio Berlosconi an (hoffe Name ist richtig geschrieben) und als Milliardär kann man so einiges bewegen und irgendwoher müssen seine Milliarden ja kommen und mit den Worten des Herrn Koffler ;;abonnieren Sie eine gute Zeit;; na dann....
     
  4. h2d

    h2d Guest

    Ja, da sehe ich auch parallelen zu Berlusconi, zu mindestens ist die Strategie vergleichbar. Das Saban mit Macht ins PayTV-Geschäft will, erkennt man auch daran, das er de Posch als Vorstandsvorsitzenden eingesetzt hat, besitzt der doch den nötigen Background aus dem französichen PayTV-Geschäft.

    <small>[ 27. M&auml;rz 2004, 17:35: Beitrag editiert von: h2d ]</small>
     
  5. www.dvb-leo.de

    www.dvb-leo.de Senior Member

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Germany
    abwarten und Tee trinken.
    Dadurch das Premiere jetzt für 2 weitere Jahre die Bundesliga sicher hat werden weniger kündigen als Ihr glaubt.

    Also glaube nicht das sich da dieses Jahr zwecks Verkauf oder so sich noch was tut.
     
  6. headbanger

    headbanger Guest

    Da Saban offensichtlich auch Interesse am Kirch Filmarchiv hat und auch die Rechte an vielen guten Serien,wäre das vielleicht gar nicht so verkehrt.
     
  7. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    Also ich würde mal Fest davon ausgehen das Saban bei Premiere einsteigen wird ! Denn er wird es ohne Bundesliga nicht schaffen einen eigenen PayTV Sender aufzubauen ! Und da Kofler jedes Geld recht ist (auch wenn er es nie zu geben würde) denke ich das über Kurze zeit Saban ins Premiere Boot aufspringen wird ! Vielleicht wird er irgendwann sogar Premiere übernehmen ! Nur davon sind wir zur Zeit noch ein bisschen entfernt ! Wobei ich nichts gegen einen Chef Saban hätte ! Herr K. is irgendwie unsympatisch ! Wobei nicht zu vergessen ist das er Premier erstmal Saniert hat !
     
  8. digisatelli

    digisatelli Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    7.830
    Ort:
    Panama/NRW
    Technisches Equipment:
    Technisat ISIO S1+Digicorder S1 mit Sky-Modul
    Sat Astra 19,2°
    Wenn Saban übernimmt,ist das doch egal Hauptsache das Preis- Leistungsverhältnis stimmt dann wieder.
    Denn laut Kofi ist die jetzige Preiserhöhung schon für das Programm in 2006 bis dahin haben wir nichts davon.

    Gruß
     
  9. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    @Nappi16:

    Wie hat er Premiere saniert? Durch Einsparungen!

    a) Bei den eigenen Mitarbeitern
    b) Beim Filmarchiv
    c) Beim Sportangebot
    d) Bei den Transponderkosten
    e) Beim Programmheft

    Er konnte bis heute kein schlüssiges Konzept für ein funktionierendes PayTV in Deutschland nachweisen, das mittelfristig Premiere in die Schwarzen Zahlen führt. Stattdessen hat er mit dem "Start-Paket" (eigentlich eine der wenigen richtigen Entscheidungen im Hinblick auf den Einstieg der potenziellen Kunden in die digitale Fernsehwelt) und durch die Prepaid-Angebote (subventionierte Receiver) die Abonnentenzahlen künstlich erhöht, um die Geldgeber bei Laune zu halten. Unter dem Strich bedeutete dies aber nach wie vor Rote Zahlen.

    Jetzt muss Kofler die Preise für die Abo's erhöhen (letztes Mittel, um die Liquididät zu erhalten), damit er weiter am Ruder des PayTV-Senders bleiben kann.

    Sorry Herr Kofler, Sie mögen ein guter Buchhalter sein, aber vom Aufbau eines PayTVs, das auch langfristigen Erfolg verspricht, sind Sie noch sehr weit entfernt. Es ist halt ein Unterschied, ob man einen Privaten Sender aufbaut oder ins PayTV-Geschäft einsteigt. Beim kommerziellen TV können sich die Macher an den Einschaltquoten orientieren. Bei einem "exklusiven" PayTV sollte man sich aber auch an den Kundenwünschen orientieren, damit der Erfolg kommt. Logos, schlechte Bildqualität, immer mehr Werbung, Filme in Dauerwiederholungsschleife, Live-Spiele der 2. Fußball-BL, die parallel im Free-TV übertragen werden etc. kommen beim Publikum, das gerade durch den Abschluss eines PayTV-Abos dem unsäglichen Kommerz-TV (BigBrother lässt grüßen) entfliehen will, nicht gut an und sind der Exklusivität von "Deutschlands schönstem Fernsehen" nicht förderlich.

    Es wird sich was bei Premiere ändern müssen.

    Edit: Möchte aber nicht verschweigen, dass bei Premiere auch sehr gute Ansätze für ein gutes PayTV vorhanden sind, BL- und CL-Fußball sind Klasse. 16:9 und DD 5.1 bei Premiere Film 1 + 2 sind gut (wenn es nich gerade "ruckelt" breites_ ). Allerdings sollte die Ausstrahlung der Filme in bestmöglicher Qualität, und dazu gehört einfach die anamorphe Ausstrahlung und der digitale Mehrkanalton, eine Selbsverständlichkeit eines digitalen PayTV-Angebots sein. Dies aber nicht nur auf 2 Kanälen, sondern auf allen.

    <small>[ 27. M&auml;rz 2004, 20:00: Beitrag editiert von: tschippi ]</small>
     
  10. h2d

    h2d Guest

    @tschippi: Mal eine OT-Frage: Schreibst Du diese langen Beiträge in dem kleinen Browserkästchen oder wo anders und kopierst es dann dort hinein ?
     

Diese Seite empfehlen