1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NV-HDB1 EC und Firewire-Festplatten

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von akw, 17. April 2008.

  1. akw

    akw Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Moin an alle,

    Vorgeschichte:
    Ich bin seit (mittlerweile) Jahrzehnten ein Panasonic-Freak und stehe voll hinter den Geräten (vor allem, wenn sie auch noch hervorragend sind).
    Also als stolzer Besitzer eines TU-HMS3, eines DMR-EX80S und eines NV-HDB1 habe direkte Vergleichsmöglichkeiten und finde auch, dass der NV-HDB1 trotz seines Alters das gelungenste Gerät ist.

    Jetzt hab ich da ne Frage:
    (ich bin Neuling, wenn diese also schon gestellt wurde, bitte nicht böse sein, sondern mir den Link geben... :))

    Gibt es irgendwo auf der Welt Firewire-Festplatten zu kaufen, die man gegen die vorhandene im HV-HDB1 austauschen kann???

    oder zumindest kann mir jemand sagen, welches Festplatten-Prüfprogramm man laufen lassen kann (wie "chkdsk"), um Fehler auf der Platte zu beheben?
    (ich habe es bisher nicht geschafft. die Platte an irgendeinem Rechner zum Laufen zu bringen (selbst ein MAC erkennt die Platte nur physisch, kann aber nicht darauf zugreifen))


    Vielen Dank schon Mal für möglichst viele Antworten!!!
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: NV-HDB1 EC und Firewire-Festplatten

    Es gibt keine Festplatten mit Firewire Anschluß. Es gibt nur Wandlerplatinen die den P-ATA oder S-ATA Anschluß einer HDD nach Firewire wandeln.
    Ferner gibts natürlich auch HDD Gehäuse mit Firewire Anschluß.

    Desweiteren dürftest du mit dem lesen der HDD am PC Probleme haben. Diese Geräte verwenden kein normales Dateisystem.
    Willst du die HDD auf Defekte prüfen dann probiere mal ein Tool für die S.M.A.R.T. Funktionen der HDD.


    Ansonsten, wegen dem HDD Wechsel, sind da DVD-Recorder sehr eigen. Technisch wäre ein HDD Wechsel vermutlich kein Problem. Aber rein praktisch wird der Hersteller dort eine Sperre eingebaut haben.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2008
  3. siegi

    siegi Gold Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.973
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX49 CXN 758
    Panasonic DMR-BST 950
    MacroSystem DVC 3000 mit DVB-T,+S
    DAB+ Pure mini
    AW: NV-HDB1 EC und Firewire-Festplatten

    Dafür gibt es definitiv keine passenden fremden Festplatten!
    In alten Foren wurde das auch geschrieben.
    Ich glaube, wenn das Gerät mal defekt ist, kann Panasonic an der Festplatte auch nichts machen, da die Solche nicht mehr haben.
    Gruß
    Siegi
     
  4. akw

    akw Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Firewire-Festplatten und NV-HDB1 EC

    Moin und vielen Dank für die Antworten!

    Es ist also endgültig, dass NUR Panasonic mal irgendwann auf die Idee einer reinen Firewire-Festplatte gekommen ist und kein anderer Hersteller?
    Dadurch gibt es nach Aufbrauchen der Lagebestände keine Platten mehr?


    Oder gibt es vielleicht doch mittlerweile irgendwelche Infos, wie man an solche Festplatten herankommt

    oder

    wie man mit irgendwelchen Tricks oder Prüf- und Reparierprogrammen solche Festplatten oder zumindest die im NV-HDB1 checken und reparieren kann ?????






    über möglichst viele (positive) Antworten freut sich
    akw
     
  5. akw

    akw Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    6
    NV-HDB1 EC und Firewire-Festplatten Überprüfung

    es gibt hier wirklich NIEMANDEN, der sich mal mit dem Thema interne Firewire-Festplatten auseinandergesetzt hat???:winken:

    ich möchte mein Gerät defintiv nicht zu Panasonic schicken, damit die mir daraus einen HMS3 machen!!!:eek:

    wer hat nen Tipp, wie man eine Art "chkdsk" auf der internen Platte im HDB1 machen kann?:confused:

    VIELEN DANK!!!
     
  6. Treutler

    Treutler Junior Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Aurich
    AW: NV-HDB1 EC und Firewire-Festplatten Überprüfung

    Aaaalso, ich habe mich schon einmal mit den Festplatten auseinandergesetzt, da ich mal einen hatte, dessen Festplatte gar nicht mehr reagierte - nur leider war das Ergebnis nicht so berauschend.

    Ich habe die Festplatte damals via Firewire an den PC angeschlossen (Strom lieferte ja der Receiver) und dann hat Windows Xp die Platte erkannt und als Panasonic LJS-LE08E21Y identifiziert - natürlich gab es dann keine Treiber.

    Dann bin ich nach vielen Googeln auf diesen Link gestoßen: http://us.taxan.com/products/REC-POTMSpecial/AVHDDPlayer23/Manual.pdf
    Das ist wohl eine Anleitung für einen Software-AVHDD-Player für den PC.

    Irgendwo habe ich dann diesen Player gefunden (der auch die nötigen Treiber mitliefert). Ich meine ich habe nach dem Begriff "AVHDDPlayer" gegoogelt. Das Programm hat die Festplatte erkannt und die Treiber wohl installiert, aber dann allerdings mußte ich feststellen, das die Festplatte, die ich hatte zwar erkannt wurde, aber einfach nicht mehr ansprechbar war. (unter der Festplatte sind zwei grüne LEDs, die beim Initialisieren aufblinken und eine davon fing nach gescheitertem Initialisieren halbhell und dauerhaft zu blinken - das macht eine funktionierende Festplatte nicht). Daraufhin habe ich die Sache mit diesem Player auch nicht weiter verfolgt.

    Dafür habe ich dann einen externen Firewire-Adapter für Festplatten gekauft in der Hoffnung, das der HDB1 damit was anfagen kann - auch Fehlanzeige - liegt auch wohl daran, das die Festplatten ein "Betriebssystem" von Panasonic on board haben, wie man ja an der Kennung Panasonic LJS... erkennen konnte :(

    Der einzige mir vorstellbare Weg um die Platte im HDB1 zu erstzen wäre wohl eine AVHDD-Platte irgendwo aufzutreiben...

    Soweit meine Erfahrungen zu diesem Thema - vielleicht sind ja Ansätze dabei, die weiterhelfen - falls Ergebnisse rauskommen, auch bitte hier wieder posten - wäre doch tolle Sache, wenn man in den HDB1 eine aktuelle und leise Festplatte einbauen könnte....

    Ciao,

    Dietmar
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2008

Diese Seite empfehlen