1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Dezember 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.646
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die meisten Smart TVs werden trotz zahlreicher Zusatzfunktionen auch weiterhin hauptsächlich für Bewegtbildinhalte genutzt. Dies ergab eine Studie des Marktforschungsinstitutes NPD Display Search.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.807
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Wundert mich nicht. Wenn meine bessere Hälfte - hier gehe ich davon aus, dass die Mehrheit der Zuschauer, noch immer zu zweit vor dem wichtigsten Einrichtungsgegenstand sitzt - ständig mit Hilfe der Mattscheibe im Netz surfen würde, liefe ich Amok.
     
  3. Herr.Dünsch

    Herr.Dünsch Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Die Funktionen des SmartTV habe ich bis 14 Tage nach Kauf ausprobiert,
    dann nie wieder.
    HbbTV habe ich zu Olympia genutzt,dann nie wieder.

    Ich wiederhole mich zwar,aber immernoch ist SmartTV wie Smartphone
    vor iOS/Android.
    Irgendwie so ein bisschen,aber nix wirklich gut funktionierendes.
     
  4. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Das einzige Ziel von SmartTV ist doch, dass die Leute zu kostenpflichtigen Angeboten gelockt werden, wenn also VoD genutzt wird, ist das Ziel erreicht.

    Strotti
     
  5. thom82

    thom82 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    unitymedia HD BOX
    unitymedia digital tv allstars plus allstars HD
    sky welt, sky film,
    Entertain Media Receiver plus Big TVplus HD Start und HD Option
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    benutze oft youtube oder app für Musikvideos beim Smart TV.
    Aber surfen im Net ist doch sehr umständlich.
     
  6. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Doppelposting
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2012
  7. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Wenn meine Frau Kochduell schaut, fände sie es aber auch absolut unlustig, wenn ich www.digitalfernsehen.de aufrufen würde....
    Und ich wollte nicht meine eMails lesen, wenn die ganze Familie am Wohnzimmertisch mitlesen würde. ;)
    Ich frage mich in diesem Fall wirklich, was Browsern am TV soll.

    Aber auch die einzige wirklich sinnvolle Anwendung neben Mediatheken von Smart-TV, das Anschauen von Youtube-Clips, wird einem, zumindest bei Philips nicht gerade leicht gemacht. Rufe ich beispielsweise bei meinem Ambilight Youtube über die Verlinkung eine Webseite auf, dann bekomme ich die Youtubeseite angezeigt, aber das Filmfenster bleibt schwarz.
    Ok, man kann ja auch die Youtube-App nutzen. Aber hier bleibt das im Vergleich zur mehr als flüssigen 3D-Brille einzige wirklich sinnvolle Extra, eine externe Tastatur, nutzlos. Denn kann man diese zwar im Browser und bei der TV-Einstellung wirklich praktisch nutzen, muss man bei der Youtube-App mit der TV-RC über eine Alphabettafel mit den Steuertasten und "OK" die Buchstaben einzeln zusammenklauben. Für was habe ich denn eine externe Tastatur? Diese Form von Suchtexteingabe ist noch schlimmer, als die Touch-Tastaturen von Apple und Android. Wann endlich werden externe Tastaturen von der App unterstützt? Obwohl ich praktischer Windows und Android-Nutzer bin, ich bei Apple deren Usergängelung absolut ablehne, kann ich da die Aussage "Da MUSS erst mal APPLE-TV kommen" absolut unterstreichen und das gebrüllt, in "Bold" und "kursiv".
    Ganz zu Schweigen davon, dass Flash-Filme ebenfalls nicht dargestellt werden können. Denn Filmmaterial findet sich nicht nur bei Youtube. Filme anschauen ist nun mal die Hauptanwendung des grossen Bildwiedergabegerätes im Wohnzimmer. Gerade bei den immer mehr verbreitete HD-Clips bei Youtube etc. spielt der grosse Wohnzimmer-TV-Bildschirm im Gegensatz zum Monitor auf dem Schreibtisch oder am Notebook seine Stärke aus. Das mühselige Eingeben eines Suchbegriffs ist jedoch absolut abturnend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2012
  8. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nutzung von Smart TVs meist auf Video on Demand beschränkt

    Skypen oder ähnliche Videoconferenz-Systeme sind für mich privat ebenfalls uninteressant, ich will mich nicht extra kämmen und ordentlich anziehen müssen, nur weil ich mit der Schwiegermutter telefonieren will.

    Die grosse Glotze hat weiterhin ihren Hauptzweck in der Wiedergabe von TV und Video-Bildern, wo diese letztendlich herkommen, spielt dabei keine Rolle.
     

Diese Seite empfehlen