1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nur Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Stampede, 6. Juli 2003.

  1. Stampede

    Stampede Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Risum-Lindholm
    Anzeige
    Hallo Leude!

    Also langsam bereue ich echt für einen Digitalreceiver 130 € bezahlt zu haben, denn mit dem Fernsehen über die Antenne hatte ich nie solche Probleme. Dafür natürlich auch nicht so viele Programme, aber naja...

    Kommen wir zum Punkt: Mein ach so toller Digitalreceiver von "Digital 1000" (ich wette noch niemand hier hat den Namen jemals zuvor gehört) macht nur scheiß.

    Wenn der Himmel mal bewölkt ist, krieg ich gar kein Bild mehr. Gut ich glaub' das ist nicht ganz so abwegig, aber dafür macht der auch Faxen bei einem völlig freien Himmel. Meistens wenn ich auf Prosieben gerade einen spannenden Film gucke, passierts mitten in der wichtigsten Szene:
    Der Ton knackt, das Bild wird pixelig und dann ist sowohl Ton, als auch Bild weg. Und dann taucht es im Sekundentakt auf und wieder ab.
    Und keiner weiß was es ist.

    Derjenige, der's eingebaut hat meint: "Das is die Strahlung von deinen anderen elektrischen Geräten". Schwachsinn meint dazu ein anderer Techniker. Der meint die Bitrate stimmt wahrscheinlich nicht. Aber eine Stunde ihn engagieren kostet 59€, da das Messgerät wohl um die 20.000 kostet.
    Und das Problem war nicht das einzige:

    Ich habe am Receiver einen DVD-Player dran, also der Receiver ist dann nur die Schleuse. Aber genau das versaut der. Teilweise ist das Bild so verzerrt, dass man gar nichts mehr erkennt. Normal bemerkbar macht es sich durch sehr kleine verzerrte Bereiche im Bild, die immer kurzzeitig auftreten. Nun könnte man ja vermuten: Dvd-Player fürn ***** oder Scart-Kabel schrott.

    Blödsinn sag' ich da, denn ohne den Receiver als Zwischenstation funzt das ohne Probleme.

    Und mit dem umstöpseln hätte ich auch keine Probleme, nur leider sitzen Scart-Anschlüsse normalerweise bei der Glotze hinten und da komm ich schlecht ran, also wird umstöpseln zu einem echten Akt. UND DAS NERVT.

    Und was am meisten nervt ist der Techniker. Er will den Receiver nicht zurück nehmen, da die Originalverpackung nicht mehr vorhanden ist. Ja mein Gott denk' ich da nur: Wer rechnet denn damit, dass wenn eine Schüssel (eigentlich professionell) angebracht wird nur Probleme auftreten?

    Naja. Ich hoffe das hier liest jemand und hat es selbst vielleicht auch erlebt und kann mir helfen.
    Und das berühmte "Ursache könnte ein schnurloses Telefon sein" ist quatsch, hab' nämlich keins.

    Also dann
    MFG STAMPEDE
     
  2. dvbfuzzi

    dvbfuzzi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    94
    Ort:
    L+A
    Hallo
    Mit dem Schnurlostelephon ist nicht ganz abwegig,denn die Dinger haben ja eine gewisse Reichweite somit kann das auch vom Nachbarn stören.
    Wenn die Anlage allerdings von einem PROFI installiert wurde und nun solche Störungen auftreten na dann Danke.....
    Ursache in solchen Fällen ist immer schlecht geschirmtes Koaxkabel und schlampig installierte F-Stecker.
    Mit der Durchschleifgeschichte über Scart würde ich mal im Menü des Receivers nachschauen,kenne diesen Typ nicht.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Wenn die beschriebenen Aussetzer nur bei den Pro7 Programmen (Pro7, Kabel1, DSF, Sat1, N24) auftreten, kann man schon eindeutig von einer Störung von einem DECT Telefon reden.

    Wenn das Gerät nicht ordungsgemäss funktioniert (DVD-Player durchschleifung) MUSS der Techniker (Verkäufer des Gerätes) dafür gerade stehen. Er muss eine Lösung finden.

    Blockmaster

    <small>[ 06. Juli 2003, 11:45: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  4. volvo850

    volvo850 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Dream7000s,Relook300s,Elanvision8000s,D-Box1,D-Box2,Palcom2100CI,Globo,Wafe90T
    Hi,

    zieh einfach den Netzstecker von deinem Telefon raus.
    Ich würde es auch mal mit einem Kanalsuchlauf versuchen evt. hält dein LNB die Frequenz nicht sauber.Falls deine Kiste eine Signalstärkeanzeige hat,wie stark ist das Signal? Evt. hat sich die Antenne verstellt.Wenn Du die möglichkeit hast einen anderen Receiver zu testen,tu es.Da kann man den Fehler besser eingrenzen.

    Gruß
     
  5. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    BW
    Hi!

    Nicht immer ist eine vom Fachmann angebrachte Schüssel optimal ausgerichtet. Fachmann schimpfen sich viele, längst nicht alle kennen sich so gut aus wie mancher Hobby-Bastler, der sich intensiv mit dem Thema auseinander setzt.

    Wie bereits gesagt, wenn wirklich nur beim ProSiebenSat.1 Transponder (ist glaub 12480 H) Störungen auftreten, würd ich tatsächlich mal das Telefon ausstecken. Und falls du kein DECT Telefon hast, hat vielleicht dein Nachbar oder Untermieter oder so eins. Wenn das WIRKLICH auszuschließen ist, bzw. der Fehler doch nicht nur bei ProSiebenSat.1 auftritt, dann solltest du tatsächlich mal einen anderen Receiver ausprobieren (am Besten auch anderer Hersteller, anderes Modell etc...).

    Wenn damit das Problem NICHT auftritt, würd ich den Verkäufer damit konfrontieren, denn dann KANN er nicht anders, als das Gerät zurück zu nehmen. Ich hab auch schon Erfahrungen mit solchen Gaunern gemacht, die unverpackte Geräte nicht zurücknehmen wollen. Du hast jedoch Garantieanspruch und insofern muss er den Receiver zurücknehmen und im Prinzip "einschicken" zum Reparieren. Und hier würd ich jetzt wirklich anfangen zu verhandeln. Droh auch ruhig damit NIE wieder was bei ihm zu kaufen und in deinem (überdurchschnittlich großen ;-) Bekanntenkreis von seinem mega-schlechten Service zu berichten. Sowas wirkt oft. Immerhin willst du ja nix unmögliches von ihm. Wenn ein anderer Receiver besser funktioniert nimmst am Besten auch gleich einen besseren (auch wenn ETWAS teurer), das wird den Verkäufer auch versöhnlich stimmen, immerhin verdient er dann noch etwas an dir.

    Hier hebst dann die Verpackung auf und testets ihn erstmal ausgiebig.

    Man muss bei solchen Gaunern einfach mal hartnäckig sein und auf sein Recht pochen. Du hast als Verbraucher auch genug Möglichkeiten (Verbraucherschutz etc...). Wenn dem Verkäufer klar wird, was er mit seiner Abzockerei eventuell anrichtet, wird er meist schnell einsichtig. Man darf aber natürlich auch nicht alle Verkäufer über einen Kamm scheren, hab auch schon SEHR guten Service erlebt.

    Trotzdem ist es bei Geräten inzwischen fast sinnvoller sie online zu bestellen, da man hier im Falle "nicht-gefallen" oder "nicht-richtig-funktionieren" das Gerät einfach grundlos 14 Tage lang zurückschicken kann und sein Geld zurück bekommt.

    Greets
    Zodac (aka Mike16)
     
  6. Stampede

    Stampede Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Risum-Lindholm
    Ja hier ich nochmal!

    Also das einzige schnurlose Telefon das wir haben steht unten. Aber das kann es eigentlich nicht sein, da meine Eltern haargenau denselben Receiver haben und der hat nie Probleme, es sei denn es ist stark bewölkt. Denn Telefon und Receiver stehen unten viel dichter zusammen, denn die Küche (in der das Telefon steht) ist nur ein paar Meter (ohne Zwischenwände) von der Stube entfernt, wo das besagte zweite Ding steht.
    Da müssten dann doch (wenn's wirklich daran läge) viel stärkere Störungen auftreten!

    Also meine Vermutung geht eher Richtung F-Stecker (was auch immer das für'n Teil sein soll) und Koaxkabel. Ausrichtung denke ich mal nicht, da wie gesagt beim anderen alles glatt läuft und da die Ausrichtung mit einem analogen Receiver durchgeführt wurde.

    Und was die Sender angeht: Also wenn es vorkommt ist es entweder bei den Sat.1 Programmen oder bei den RTL Programmen. Also wenn Prosieben flackert, geht RTL II super. Aber manchmal ist es auch, dass beide nicht funzen. Also das ist schon ganz schön nervig. Ich muss echt nochmal mit dem Kerl schnacken und mir einen anderen, einen NAMHAFTEN Receiver geben lassen!

    MFG STAMPEDE

    PS: Als Gauner würde ich den Techniker nun nicht bezeichnen, eher als Unwissenden. Also anbringen hat er ja drauf, nur bei der Technik haperts. Obwohl man bei einem sog. Techniker eigentlich was erwarten könnte...
     
  7. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Hast du schonmal die Receiver vertauscht?


    Die Stecker am Ende des Kabels. winken Einfach mal abmachen, ein Stück Kabel abschneiden und wieder dranmachen.

    Na ja, wenn du mit einem analogen Receiver die Schüssel ausgerichtet hast (bis keine Fischchen mehr sichtbar sind) dann solltest du wirklich nur bei einem sehr sehr starken Gewitter Bildausfälle haben. Wie groß ist denn die Schüssel?
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Sag' mal, wie winzig ist denn eigentlich die Schüssel? Es müssen schon VERDAMMT FETTE Wolken sein, damit der Empfang zusammenbricht.

    Ein Ausrichten per Analogreceiver halte ich für äßerst unprofessionell, eine Signalstärkeanzeige, wie sie die sehr gute Digenius TVbox (tvbox S4 kostet auch nur 129,- € unter www.digenius.de ) bietet ist zum Ausrichten 1000x besser geeignet. Aber nicht alle Digitalreceiver haben eine brauchbare Pegelanzeige.

    Ist der andere Receiver denn an der gleichen Schüssel?

    Wurde zum Anschluß beider Receiver das gleiche Kabel verwendet?

    Wenn auch RTL ausfällt, ist's wohl doch eher kein DECT-Telefon, sondern eine ungenaue Ausrichtung oder ein Wackelkontakt, Kurschluß oder nicht richtig bis zum Anschlag aufgeschraubter F-Stecker.

    Das Ausrichten kannst Du auch selbst machen, denn niemand als der Schüsselbesitzer geht dabei genauer vor, denn dieser hat VIEL mehr Zeit als ein Techniker, der es grundsätzlich eilig hat. Die ungefähre Position hast Du ja schon, jetzt muß Du nur noch ein wenig rauf/runter/rechts/links, am besten während Pro7 eingestellt und die Signalstärkeanzeige eingeblendet ist.

    Evtl. ist auch Dein Receiver defekt, aber wenn er andere Sender fehlerfrei empfängt...?
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    VÖLLIGER UNFUG!

    Je nach Schüsselgröße hat man ziemlich ruck-zuck keine Fischchen mehr, d.h. der Fischfreie Bereich ist viel zu groß und man kann so den optimalen Punkt niemals finden!

    Man muß ein feuchtes Tuch (1-5 Lagen Klo- oder Küchenpapier) auf den LNB legen und so ausrichten, dass möglichst wenige Fische zu sehen sind. Eine Stelle ganz ohne Fische darf es nicht geben, dann ist das Tuch nicht feucht genug oder zu dünn.

    Viel besser kann man allerdings mit einem Digitalreceiver mit brauchbarer Signalstärkeanzeige ausrichten, z.B. der Digenius tvbxox (nein, ich bekomme kein Geld dafür, habe aber so ein Teil und weiß, dass da kein Analogreiver+Waschlappentrick mitkommt)

    Man kann den Waschlappen-/Feuchtes-Tuch-Trick ggf. auch mit einem Digitalreceiver kombinieren, um auch das allerletzte bißchen rauszuholen. Allerdings richtet man dann vermutlich derart exakt aus, dass man den Status der Lagekorrektur des Satelliten kennen müßte und die Ausrichtung vornehmen müßte, während er sich im mittleren Toleranzbereich befindet.

    <small>[ 07. Juli 2003, 10:59: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  10. Stampede

    Stampede Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Risum-Lindholm
    @nevers

    Ja, also ich habe so ziemlich alles schon getauscht und ausprobiert.
    Also die Fehler, die beim Weiterleiten der DVD-Signale bei meinem auftraten,
    traten auch bei Elterns Receiver auf. Das mit den Antennenproblemen aller-
    dings passiert eher selten und so lange hatte ich den Receiver noch nie bei
    mir stehen, um zu sehen ob das auch bei dem so ist.

    Und was den F-Stecker angeht: AHAAAA! winken
    Aber das hab' ich auch schon probiert, also das kann es auch nicht sein.
    Ich mein gut, zur Sicherheit kann ich das auch einfach nochmal machen, das
    Kabel hat ja noch genug Luft.

    Und was das analoge Ausrichten angeht: Schärfer als das Bild, das wir da
    hatten gehts nimma. Kein einziger Fisch, gestochen scharf und das auf
    ALLEN Sendern. Und unsere Schüssel ist (glaube ich zumindest) 80cm !
    Der Techniker meinte bei mehreren Anlaufstationen muss das das Minimum
    sein, aber mehr braucht man angeblich auch nicht.
    Ich hab' ja mal gehört je mehr Abnehmer, desto größere Schüssel muss ran.
    Aber er meinte: Is quatsch.
    Vielleicht ist der Unterschied zwischen Analog und Digital Ursache? Hm, who
    knows winken

    Was ja aber vielleicht auch sein kann (also ich hab' überhaupt keinen Plan
    von der Materie, aber ich vermute es mal, denn ich lasse nichts aus-
    geschlossen *g*): Das Signal ist für das Kabel einfach zu schwach. Also dass
    das Kabel zu lang ist für das Signal. Obwohl mir da gerade einfällt: Der
    Weg zur Stube müsste eigentlich länger sein! Und in dem Sinne könnte es ja
    EVENTUELL auch sein, dass das Signal vielleicht einfach zu STARK ist und
    man braucht einen Dämpfer...

    Wie gesagt, keinen Plan, nur Vermutungen...

    Aber was kann eigentlich (um mal von den Schüsselproblemen abzuweichen *g*)
    die Bildstörungen beim DVD-Player verursachen? Also das Scart-Kabel ist
    es nicht. Denn ohne den Receiver zwischen Fernseher und DVD ist das Bild
    "voll nomaaal".

    Naja, bevor die Leser von diesem Text einschlafen und keine Lust mehr haben
    mir zu schreiben lass' ich's erstmal bleiben und hoffe auf weitere, gute
    Ratschläge. Vielleicht finden wir ja noch den Fehler winken

    MFG STAMPEDE

    <small>[ 07. Juli 2003, 14:41: Beitrag editiert von: Stampede ]</small>
     

Diese Seite empfehlen