1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Scotch_Master, 19. Dezember 2004.

  1. Scotch_Master

    Scotch_Master Neuling

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Beim Receiver DIGIT 4 S kann man die Einstellungen auf einen zweiten DIGIT 4 S über die Serielle Schnittstellen überspielen.
    Meine Frage:
    Wer hat dies schon einmal erfolgreich durchgeführt (wie macht man das) ?
    Und wo bekommt man ein Nullmodemkabel 9 polig männlich-männlich?
    Im Internet findet man nur Nullmodemkabel 9polig weiblich-weiblich.

    :confused:
     
  2. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Es gibt kleine Zwischenadapter (sogenannte "gender changer"), mit denen du von Stecker auf Buchse oder umgekehrt drehen kannst.
     
  3. Scotch_Master

    Scotch_Master Neuling

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Der Support von TechniSat hat mich wegen dem Nullmodemkabel m-m an einen Fachhändler verwiesen. Doch dieser kann auch nur ein Kabel w-w mit Genderstecker anbieten. Kosten ca. 17 EUR.
    Da lohnt es sich ein altes Kabel w-m umzulöten und mit einem Genderstecker m-m die benötigte Kombination zu erhalten.

    Hätte TechniSat den Receiver DIGIT 4 S mit einem ein Seriellen Anschluss männlich ausgestattet (wie im PC-Bereich üblich), könnte man ein handelsübliches billiges Nullmodemkabel w-w verwenden.

    :eek:
     
  4. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Würdest Du, wie von Technisat vorgesehen, statt eines Nullmodemkabels, ein 1:1 beschaltetes serielles RS232 Kabel benutzen, würde das auch auf Anhieb ohne Adapter funktionieren.

    Grüße Rally :winken:
     
  5. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Ein 1:1 geschaltetes serielles Kabel geht nicht um 2 Rec zu verbinden, da muß es schon ein Nullmodemkabel sein. Das 1:1 Kabel wird bei Verbindung mit dem PC benötigt.
     
  6. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Sorry, hatte ich in der Hatz überlesen. ;) Dann sollte es beim 1:1 Kabel reichen, Pin 2 und 3 einfach zu vertauschen.

    Grüße Rally :winken:
     
  7. Scotch_Master

    Scotch_Master Neuling

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Danke für die Hinweise. Es war mir schon klar, dass für den Datenaustausch ein richtiges Nullmodemkabel notwendig ist. Ich habe mir selbst ein Nullmodemkabel gebastelt und die PIN's wie folgt verbunden.
    Stecker1 - Stecker2
    PIN PIN
    1 4
    2 3
    3 2
    4 1
    5 5
    6 6
    7 8
    8 7
    9 9

    Und damit hat das kopieren der Einstellungen des ersten Receivers auf den zweiten Receiver einwandfrei geklappt. Das ist eine super Sache, dass man sich die ganze einstellerei sparen kann und die Sat-Receiver identisch sind.

    :LOL:
     
  8. matthiastv

    matthiastv Senior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    246
    Ort:
    darmstadt
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Bei Reichelt Elektronik bekommt man im Internet

    unter der Artikelbezeichnung AK 143
    AK 143D-SUB Nullmodem, 9-pol., BU/BU, 3m
    ein Nullmodemkabel für 79 Cent für das Geld kann man es nicht selber löten

    ups sorry du suchst ja ST/ST

    Ich habe einen Technisat Digi Beta 2 dort braucht man übrigens kein Nullmodemkabel sondern eine 1:1 Verbindung die es überall gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2004
  9. Scotch_Master

    Scotch_Master Neuling

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Danke für den TIP. Um aber von BU-BU auf ST-ST zukommen, würde ich 2 Genderstecker (2x 4EUR) benötigen und hinzu kommt noch Versandkosten (ca. 5EUR). Das macht dann insgesamt ca. 13,80EUR mit dem Nullmodemkabel.
    Ich habe vorhandenes Material umgelötet, das mich lediglich ca. 30 min. meiner kostbaren Zeit gekostet hat. Übertragen wäre das ein Stundenlohn von ca. 27 EUR und null Wartezeit auf das Päckchen.

    ;)
     
  10. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    AW: Nullmodemkabel für Einstellungen überspielen.

    Hmm also wir hier mitm DIGIT D ´klemmen den Receiver mitm normalen COM-Port Kabel ran.. is das Kabel unserer Telefonanlage. Funktionier prächtig (übrigens auch mit dem SEG-DTR402 DVB-T receiver)
     

Diese Seite empfehlen